ABA-Mutmachbuch - ein Buch von Eltern für Eltern

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Ute K.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 442
Registriert: 11.09.2006, 20:08
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

ABA-Mutmachbuch - ein Buch von Eltern für Eltern

Beitragvon Ute K. » 18.08.2010, 01:41

Hallo zusammen,

wollte euch nur kurz auf dieses Buch aufmerksam machen, bei dem viele Eltern von Kindern mit Autismus mitgeschrieben haben - teilweise auch Forumsteilnehmer. Sie berichten von ihren Erfahrungen mit der autismusspezifischen Förderung ABA/VB. Es ist ein Buch, das nicht die Theorie sondern den Alltag beschreibt und wendet sich an alle Eltern, die mehr über ABA/VB erfahren möchten. Hier die Kurzbeschreibung:

Eltern nehmen die Schicksale ihrer autistisch behinderten Kinder selbst in die Hand und werden praktisch zu Therapeuten. Kann das gut gehen? Es muss. Sie haben oft keine andere Wahl. Wenn sie es nicht tun, dann gibt es an Förderung meist nur den bekannten Tropfen auf den heißen Stein. Denn erfolgversprechende Therapien sind zeit- und kostenintensiv. Und in Deutschland gibt es bisher nur wenige professionelle Therapeuten, die bereit sind, neue Wege zu gehen, um diese Kinder angemessen fördern zu können. Menschen mit Autismus fallen irgendwie überall durch jedes Raster. Jetzt packen engagierte Angehörige aus und berichten über ihren nicht ganz so alltäglichen Alltag. Sie arbeiten (neben anderen Therapieformen) überwiegend mit dem intensiven verhaltenstherapeutischen Ansatz Applied Behaviour Analysis / Verbal Behaviour (ABA/VB). Manche ihrer Erfahrungen gehen hart an die Schmerzgrenze, einige regen zum Nachdenken an und andere sind wieder humorvoll, auch wenn dem Leser manchmal vielleicht der Lacher im Hals steckenbleibt. Die Berichte sind absolut authentisch und erzählen die ungeschminkte Wahrheit über das Leben mit autistischen Kindern, wie es weder in Lehrbüchern noch in Hollywoodfilmen dargestellt wird. Und sie machen Mut, den betroffene Eltern unbedingt brauchen, um ihre Kinder angemessen und wirksam fördern zu können.


Und hier der Link zum Buch: http://www.amazon.de/Das-ABA-Mutmachbuch-berichten-autistischen-Kindern/dp/3941942042/ref=sr_1_8?s=books&ie=UTF8&qid=1282087849&sr=1-8

Viel Spaß beim Lesen!
LG Ute mit N. (2004),Tuberöse Sklerose, Epilepsie, epilepsiechirurg. Operation im Januar 05 und August 07, sprachl. und motor. Entwicklungsverzögerung u. autistisch.

Werbung
 
Silvana79
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 06.01.2010, 20:17
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Beitragvon Silvana79 » 21.08.2010, 22:54

Auch ich habe heute das Buch erhalten und kann nur sagen das es echt spitze ist.Alle die darin geschrieben haben bekommen von mir ein ganz großes Lob.Echt super,es lohnt sich dieses Buch zu holen.
Ich:Asperger-Syndrom(Diagnose am 16.2.2010)
Sohn,10 Jahre,Asperger-Syndrom(Diagnose am 12.3.2010)
Mädchen,8Jahre,Sprachheilschule
Sohn,5Jahre,V.a.Autismus
Sohn,3Jahre,auditive Wahrnehmungsstörung,V.a.Autismus

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 22.08.2010, 08:10

Leider ist es bei Amazon schon nicht mehr erhältlich.

LG Ann

Wossie
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 9
Registriert: 12.07.2007, 08:57

Beitragvon Wossie » 22.08.2010, 09:24

versuch es mal www.pro-aba.de

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 22.08.2010, 09:39

@Wossie: Danke.

LG Ann

Hermann D
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 05.04.2007, 18:30
Wohnort: 89077 Ulm
Kontaktdaten:

Beitragvon Hermann D » 02.11.2010, 20:06

Hallo Leute,

vielen Dank für die Vorstellung des ABA-Mutmachbuches hier im Forum von REHAkids. Inzwischen gibt es das Buch unter www.dannne.de, www.amazon.de und auch www.pro-aba.com.

Ich muss sagen: Es verkauft sich gut. Ich bin selbst überrascht von dem Ansturm in den etwas mehr als zwei Monaten, in denen das Buch auf dem Markt ist.

Das Lob über das Buch möchte ich gerne weiterreichen an die zahlreichen Autoren (meistens Eltern mit autistischen Kindern), die mit ihren Beiträgen das Buch zu dem gemacht haben, was es ist.

Das mit der zweiten Auflage dauert sicher noch eine Weile, aber ich sammle jetzt schon weitere Anektoden dafür. Ich überlege auch, ob eine englische Übersetzung Sinn macht.

Viel Spaß beim Lesen.

Hermann

Lina Mare 67
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1504
Registriert: 07.06.2007, 19:15
Wohnort: Bayern

Beitragvon Lina Mare 67 » 04.11.2010, 18:07

Hallo ,

ich hab' mir vorgestern ein Buch bestellt und heute kams schon mit der Post. Ich werde jetzt gleich mal durchblättern und querlesen.

Viele Grüße Petra


Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste