Sehfrühförderung/"Little Room"

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

fienchen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 341
Registriert: 23.05.2004, 22:22
Wohnort: Lünen

Sehfrühförderung/"Little Room"

Beitragvon fienchen » 14.04.2005, 19:42

Hallo,

ich hatte heute Gelegenheit bei der Sehfrühförderung im KiGa dabei zu sein.

Die Therapeutin legte Nele in einen sogenannten "Little Room". Das ist vielen, deren Kinder ebenfalls Sehfrühförderung bekommen wahrscheinlich ein Begriff, aber ich erkläre es trotzdem mal: Das ist so eine rechteckige Holzkiste (sieht erstmal nicht so schön aus!), die oben und hinten offen ist. An den Seitenwänden sind verschiedene Dinge angebracht (Motive/Muster in schwarz/weiß, Spiegelfolie, Glitzerfolie, verschiedene harte/weiche Materialien). Oben drüber eine kleine Plexiglasscheibe mit Löchern, in die man ebenfalls verschiedene Materialien hängen kann. Das ganze wird dann von oben noch durch Licht (Lampe, Lichterstrang) verstärkt.

Was ich eigentlich sagen wollte: Nele lag darin, schaute sich alles ganz intensiv und interessiert an und fing kurz darauf an mit den Händen danach zu GREIFEN. Sie hatte sichtlich Spaß dabei, denn lachte ganz vergnügt.

So hatte ich sie vorher noch nie erlebt (fixiert nur kurz, Sehfähigkeit: ???) und ich hatte schon ein bisschen `nen Kloß im Hals. Das war irgendwie, als hätte sie da "ihre eigene kleine Welt" und es war richtig schön zu sehen.

Vielleicht haben ja hier auch schon andere Eltern von schwer sehbehinderten Kinder diese Erfahrung gemacht und für die, die es noch nicht kennen, ist es vielleicht eine Anregung.

Lieben Gruß
Manuela
Manuela mit Nele (CDKL5)

Benutzeravatar
Sandra76
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 174
Registriert: 18.06.2004, 13:31
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Sandra76 » 14.04.2005, 22:58

Hallo Manuela,

Finn hat so einen Raum zuhause. Unsere Blindenfrühförderin brachte ihn letztes Jahr im Sommer mal mit, wir durften ihn uns mehrere Wochen ausleihen. Und Finn war von diesem "Ding" (es sieht zunächst wirklich seltsamr aus..) sowas von begeistert, er flippte völlig aus, und riss an sämtlichen Sachen, die da so schön herabhingen, und das tollste war, er schien es wirklich bewußt zu machen. Sowas hatten wir mit Finn vorher auch noch nicht erlebt. Ich habe mich dann selber mal in den Raum gelegt, allein die Akustik war ja schon ganz anders, und er konnte halt den Raum "begreifen", was ihm ja so auch nicht möglich ist, da er nicht so wirklich von der Stelle kommt. Mein Mann hat daraufhin diesen Raum nachgebaut, und mit einigen Pausen zwischendurch (wegräumen macht interessant :wink: ) ist es immer noch sein Lieblings-"Spielzeug".
Ich kann gut nachvollziehen, wie Du Dich bei dem Anblick von Neele gefühlt hast, mir ging es bei Finn nicht anders, es war wirklich toll zu sehen, wie er es wahrnimmt!!

Liebe Grüße

Sandra
Finn, *11/2002, Rollstuhlkind, Epilepsie

*Martina*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4378
Registriert: 25.07.2004, 12:11

Beitragvon *Martina* » 15.04.2005, 07:37

Hallo, wir haben auch einen "Kleinen Raum" zuhause. Dadrin ist Jakob sehr aufmerksam. Am liebsten ist ihm die Weihnachtsglocke :roll: .
Ich habe gerade gesehen, dass Barbara in einen anderen Posting ein Bild reingestellt hat.

www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic.php?p=21497#21497

Einen schönen und sonnigen Tag,
Martina
Zuletzt geändert von *Martina* am 16.04.2005, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.
Martina mit Jakob (schwerst mehrfachbehindert, 17 Jahre), Pauline (23 J.), Sophie (21 J.)

kerstinm
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 907
Registriert: 24.11.2004, 16:58
Wohnort: Bad Camberg

Beitragvon kerstinm » 15.04.2005, 13:23

Hallo,

ja - der Little Room ist toll. Katharina (mehrfachbehindert, blind, Epilepsie - 2,5 Jahre) hat ihn im letzten Jahr von der Sehfrühförderung als Leihgabe bekommen. Sie hat dort auch sehr gerne gespielt und das Greifen erlernt. Sehr schwierig war es ihre Geschwister aus der Kiste herauszuhalten.

Zurzeit liegt sie nur noch wenig im Little Room, da ihre Mobilität zugenommen hat, sie mittlerweile auch die Bauchlage sehr schätzt und sich innerhalb von Sekunden rückwärts aus der Kiste herausgeschoben hat. Auch konnte ich die Gegenstände gar nicht mehr so schnell fixieren, wie sie sie abgebaut hat. Vielleicht wird der Little Room wieder interessant, wenn sie sicher sitzen kann oder im Kindergarten als "privater" Rückzugsraum.

Unsere Alternative für größere oder mobilere Kinder: Wir haben einen an einer Seite offenen Holzgitterlaufstall (1,10 x 1,10 m). Dort liegt eine Matte drin. Auf dem Boden verteilt, an den Gitter befestigt und zum Teil auch an einem Besenstiel über dem Kind, sind für das Kind interessante Gegenstände angebracht.

Das ist zurzeit Katharinas Tobe-, Rückzugs- und Schlafplatz. Ihre Schwestern dürfen sie dort besuchen und mit ihr spielen, müssen sich aber entsprechend rücksichtsvoll benehmen.

Trotzdem der Little Room ist toll und ich kann ihn nur empfehlen.

Grüße
Kerstin

Benutzeravatar
Conny
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 214
Registriert: 15.09.2004, 14:41
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Conny » 15.04.2005, 20:23

Hallo Kerstin,

wir kennen den LR auch von der Blindenfrühförderung.
Ich lese immer sehr gespannt deine Beiträge, weil Katharina ja auch einen recht schweren Start hatt und heute so gut drauf ist :D .

Wenn Neo im Kasten liegt, versucht er auch nach den Dingen zu greifen... leider verkrampft er dabei seine Hände. Er macht dann eine Faust und schlägt mit den Fäusten gegen die Dinge. Manchmal schnappt er auch etwas, kann aber nicht loslassen. Er macht auch die Beine steif, er liegt nicht so schön wie auf dem Bild s.o. da. Früher war es noch schlimmer, da konnte er die Arme nicht nach oben nehmen, weil er die Schultern und Ellenbogen auf den Boden pressen mußte.
Ich denke, es ist zu "anstrengend" für ihn, weil der Hypertonus zu stark ist und er seine Gliedmaßen nicht so koordinieren kann. Spielt er nur mit seinen Händen, verkrampft er sich nicht.

Hatte Katharina auch solche Probleme oder ist sie immer schön locker?
Kann sie eigentlich schon krabbeln oder robben?

Lg

Conny
Conny und René mit Neo Cyrill ( ZKS, KDS, BNS, entwicklungsverzögert )

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 16.04.2005, 16:02

Na das ist ja absolute SUPERKLASSE!
Ich "funzel" Mayas Spielsachen (selber gebastelt - ihr kennt das ja...) von hinten mit ner Taschenlampe an und erfreu mich, wenn sie mal danach greift - von ner Kiste hab ich noch nichts gehört. Vielen dank auch an dich liebe Martina, hab mir das Bild von deinem link gleich ausgedruckt und werde es meinem Partner vorlegen - dann weiss er, was er in den nächsten Wochen basteln darf....

Was habt ihr da so drin hängen? Glitzer-Perlen u.ä. oder? oben die Plexiglasscheibe - ist die schwarz oder egal, welche Farbe?

Hach, ihr seid halt doch die Größten - muss mich nun heute gleich um die PLanung kümmern....

lg
Myri

waltraudm
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 314
Registriert: 17.04.2005, 14:16
Wohnort: Landkreis Neu-Ulm

Beitragvon waltraudm » 12.05.2005, 22:47

Hallo,
bei Felix (2,5 J.) ist der LR auch toll angekommen.
wir haben auch einen LR nachgebaut, der aber zur Zeit nicht so interessant ist, ich werd ihn morgen mal abbauen.
Auf die Frage, was man so reinhängen kann. Glocken, Wellpappe an die Seite kleben, senkrecht oder waagrecht, Flaschenbürsten, alles was man fühlen kann. Toll kamen auch CD´s die im Licht schimmern.

Zur Zeit ist bei Felix allesdings die Schwarzlichtbox aktuell. Wenn er jammert und ich gerade keine Zeit habe oder mal in Ruhe frühstücken will, lege ich ihn vor die Box.
Dazu haben wir eine Holzkiste ca. 1m lang, an der Vorderseite offen, schwarz lackiert. Mein Mann hat eine Schwarzlichtlampe darin installiert und ich lege diverse Gegenstände hinein. Meist weiße, die dann richtig toll leuchten. Aber auch die Plastikbecher von IKEA sehen klasse aus. Ihr müßt es einfach ausprobieren. Schon eine weiße Stoffwindel kommt gut.
Aber es zeigt, daß Felix irgendwie Sehreize aufnimmt, trotz Sehnervatrophie.
Tschüß Waltraudm
Felix 01 / 03, Frühchen 29. SSW., schwer mehrfachbehindert, Epilepsie, Opticusatrophie, Microcephalie, PEG-Sonde

*Martina*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4378
Registriert: 25.07.2004, 12:11

Beitragvon *Martina* » 13.05.2005, 07:23

Hallo Myri,
leider habe ich erst heute dein Posting gesehen.
Die Plexiglasscheibe ist durchsichtig und hat etwa alle 10 cm versetzt angeordnete Löcher. In diese Löcher fädelst du Gummischnüre, an die du alles hängen kannst, was deinem Kind Spass macht. Du kannst auch an die Seiten was zu Fühlen ankletten. Oder was Leuchtendes obenauflegen. Bei uns hängen momentan drinnen: besagte Weihnachtsglocke, ein Jongliertuch, ein Ball. Man sollte mit weniger Gegenständen anfangen, später kann man das Angebot erhöhen. Ach ja, und die Gegenstände immer wieder woanders hinhängen, dass das Kind "suchen" muss, darf.

Na denn, viel Spass beim Basteln :wink: ,
Martina
Martina mit Jakob (schwerst mehrfachbehindert, 17 Jahre), Pauline (23 J.), Sophie (21 J.)

Naouma
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 14.12.2005, 14:12
Wohnort: Aachen

Beitragvon Naouma » 15.12.2005, 08:25

Hallo Myri,
leider habe ich erst heute dein Posting gesehen.
Die Plexiglasscheibe ist durchsichtig und hat etwa alle 10 cm versetzt angeordnete Löcher. In diese Löcher fädelst du Gummischnüre, an die du alles hängen kannst, was deinem Kind Spass macht. Du kannst auch an die Seiten was zu Fühlen ankletten. Oder was Leuchtendes obenauflegen. Bei uns hängen momentan drinnen: besagte Weihnachtsglocke, ein Jongliertuch, ein Ball. Man sollte mit weniger Gegenständen anfangen, später kann man das Angebot erhöhen. Ach ja, und die Gegenstände immer wieder woanders hinhängen, dass das Kind "suchen" muss, darf.

Na denn, viel Spass beim Basteln :wink: ,
Martina
Hallo zusammen,
ich suche sehr dringend einen Little Room für meine Nichte.
Wer benötigt den Little Room nicht mehr und kann es weitergeben?
oder weiß jemand wie ich so einen Little Room beschaffen kann??
Ich möchte so schnell es geht meine Nichte damit auch eine Freude machen und sie hat es auch wirklich nötig.
Bitte helft mir.
Danke im Voraus.
Naouma

Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Moderator
Beiträge: 3148
Registriert: 29.06.2004, 14:29
Wohnort: Frechen

Beitragvon Christoph » 15.12.2005, 09:24

Hallo alle zusammen,

inzwischen gibt es eine deutsche Bezugsquelle für alle Rehamittel, die Lilli Nielsen entwickelt hat:

http://www.touch-hh.de/touch_shop/csc_a ... eitsmittel

liebe Grüße

Christoph
Jonas, 28.04.2002 - 29.11.2006, David, 12.05.2004 und Mia, 12.09.2007


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kotarak, MSN [Bot], SandyErgo und 1 Gast