Arzt weigert sich Hifsmittel zu verordnen

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Benutzeravatar
Moni Engel
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 375
Registriert: 17.08.2005, 10:13
Wohnort: Berlin

Arzt weigert sich Hifsmittel zu verordnen

Beitrag von Moni Engel »

Hallo zusammen !

Ich hätte gerne gewußt, ob es euch auch schon mal passiert ist, dass sich der Arzt weigert bzw. sehr schwer tut, ein Hilfsmittel zu verordnen ?
Dass man gelegentlich bei den Kassen kämpfen muss, ist mir bekannt und mußte ich auch schon öfters tun, aber schon beim Arzt ?
Meine Tochter hat eine sehr schlimme Skoliose und trägt seit ca. 10 Jahren tagsüber ein Stützkorsett. Nun hat sie endlich ein paar Kilo zugenommen - sie ist auch noch stark untergewichtig - so dass das Korsett besonders am Busen zu eng geworden ist.
Und nun muss ich mit dem Arzt darüber diskutieren, ob es denn wirklich nötig wäre ? :evil:
Glaubt der denn ich beantrage das aus Spaß ?
Übrigens das alte Korsett ist 2,5 Jahre alt.

LG Moni
Moni mit Kathi 05/87 Microcephalus, Cerebralparese, Reflux, Gedeihstörung, Skoliose, seit Aug.05 PEG - aber zum Glück sehr selten krank und immer gutgelaunt !!!

Haase
Verkehrssicherheits-<br>beraterin
Verkehrssicherheits-<br>beraterin
Beiträge: 1963
Registriert: 09.10.2004, 16:42
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Haase »

Eien solche Verweogerung kann ich überhaupt nicht verstehen. Frag ihn doch mal, in welcher Zeitung er das leben möchte....( soll ja keine Drohnung sein
Ein Korsett, dass einer jungen Frau am Busen kneift, das kann doch wohl nicht wahr sein..
Ellen

mamacorina
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 09.09.2006, 21:51
Wohnort: uchte

Beitrag von mamacorina »

halli hallo,

also warum der doc sich so anstellt weiß ich auch nicht, das läuft doch nicht über sein verordnungs budget, aber manche ärzte wissen es ja selber nicht was sie dürfen und was nicht.

lg corina
corina(geb1968), Jennifer (geb1989) ADHS,Borderline Prsönlichkeit u. Minderbegabung, Hannes (geb 1999) HSMN Typ IIa

Haase
Verkehrssicherheits-<br>beraterin
Verkehrssicherheits-<br>beraterin
Beiträge: 1963
Registriert: 09.10.2004, 16:42
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Haase »

Zitier ihm doch mal seinen eigenen Bundesverband:

http://www.kinderaerzteimnetz.de/bvkj/a ... ery=budget

Ellen

Benutzeravatar
Brigitte 1953
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6876
Registriert: 20.09.2005, 09:57
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Brigitte 1953 »

Guten Abend Moni,

wenn Deine Tochter eh schon ein Korsett hat und dieses zu klein geworden ist, dann steht ihr doch logischer Weise ein Größeres zu.

Ist der Verweigerer ein Orthopäde????? :?

Ihr solltet den Arzt wechseln, denke mal, bessern wir er sich nicht.

Lieben Gruß

Brigitte :D

Benutzeravatar
Karin65
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1691
Registriert: 24.10.2004, 22:11
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Karin65 »

Hallo Moni,

sprich noch mal mit ihm und sag ihm auch, das das ja nicht von seinem Buget abgeht. Zitiere oder lege ihm ne Kopie vom Bundesverband vor. Dann weis er, das du dich erkundigt hast. Viele Ärzte glauben immer noch, sie wären Götter in weiß. Wenn er sich weiterhin weigern sollte, würde ich ihm klar sagen, das ihr unten den gegebenen Umständen dann den Arzt wechseln werdet.

So hast du ihm noch mal die Chance gegeben, seine Meinung zu ändern. Das Risiko einen Patienten zu verlieren liegt dann bei eurem Arzt.

Gruß karin65

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2919
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Beitrag von Rita2 »

Hallo Ellen,

ich glaube du hast du etwas verwechselt. Dein Artikel bezieht sich auf Heilmittel. Diese unterliegen einem Budget beim Arzt. Ein Korsett ist aber ein Hilfsmittel. Diese unterliegen aber keinen Budget.

@Moni,
das Problem kennen wir auch. Bei uns hat sich vor Jahren der Kinderarzt geweigert neue Stabilschuhe und Einlagen zu verschreiben. Mit der Begründung er kann es nicht beurteilen. Wir haben dann in der Orthopädie angerufen, wo ihm das gleiche einige Zeit davor verschrieben wurde. Die wollten dann von uns wissen, was auf dem Rezept stehen soll und haben es uns zugeschickt.
Du kannst nur versuchen ihm klarzumachen, daß Hilfsmittel auf kein Budget von ihm angerechnet werden. Wenn er sich weiterhin weigert, bitte ihn darum dir schriftlich zu geben, daß deine Tochter kein Korsett mehr benötigt.

Viel Erfolg
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“