Hochziehwindeln keine Kassenleistung?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
*Simone*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2017, 14:00

Hochziehwindeln keine Kassenleistung?

Beitrag von *Simone* »

Hallo zusammen,
der Kindergarten möchte gerne einen Versuch starten, unseren Sohn trocken werden zu lassen. Hierfür wären Hochziehwindeln praktisch. Unsere KK(TK) sagte mir gerade am Telefon, dass sie nur Windeln mit Klebestreifen bezahlen dürften. Auf meine Frage, wo das denn steht, antwortete mir der Mitarbeiter, dass das im Hilfsmittelkatalog steht. Stimmt das?
Auf den Vorschlag, das über die Pflegehilfsmittel laufen zulassen, ging er nicht ein.
Was würdet ihr an meiner Stelle machen?
Danke und Grüße
Simone

Sophie*
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 124
Registriert: 29.10.2017, 10:27
Wohnort: Baden

Re: Hochziehwindeln keine Kassenleistung?

Beitrag von Sophie* »

Das ist Quatsch. Die KK muss euch so versorgen, wie ihr es braucht.

Bei welchem Versorger seid ihr?
Bei uns steht auf dem Rezept nur, dass wir Windeln brauchen, warum, und eine grobe Anzahl. Alles weitere, die genaue Menge und die Sorte, klären wir direkt mit Hartmann.

Die haben übrigens Huggies Dry Nites zuzahlungsfrei im Sortiment und arbeiten soweit ich weiß auch mit der TK zusammen.
Sophie mit Mini *2015: Muskelhypotonie, globale Entwicklungsstörung, v. a. kognitiv und statomotorisch, Knick-Senkfüße, Makrozephalus, Epilepsie u. a. mit Myoklonien und Absencen, GdB 70 BGH. Bald Teilzeitrollstuhlfahrer. Liebt Tiere, Bahnen und Bücher. :D

Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4379
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Re: Hochziehwindeln keine Kassenleistung?

Beitrag von Ullaskids »

Hallo,
über die Pflegehilfsmittel ist es tatsächlich nicht möglich.

Hier https://hilfsmittel.gkv-spitzenverband. ... ruppeId=15 kannst du unter "15.25.31. Saugende Inkontinenzhosen (nicht wiederverwendbar)" eure Größe (vermutlich 1, die kleinsten) und benötigte Saugleistung (normal, erhöht, hoch) auswählen und auf der dann erscheinenden Seite unter "Produkte anzeigen" alle verfügbaren Produkte anschauen.
Vielleicht ist ja das Richtige für euch dabei.
Viele Grüße,
Ulla mit Tochter (15): Gendefekt, Epilepsie, Skoliose etc.

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8036
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Re: Hochziehwindeln keine Kassenleistung?

Beitrag von Sinale »

Hallo Simone,

der folgende Beitrag gilt im Rahmen der GKV:

Folgend kann nachgelesen werden, wie eine individuelle bedarfsgerechte Versorgung mit Inkontinenseinlagen (Windeln/Pants) für Kinder und Erwachsene in der individuell richtigen Stückzahl ohne wirtschaftliche Aufzahlung bzw. ohne das zusätzlich Windeln privat gekauft werden müssen, zu bekommen ist:

http://www.selbsthilfeverband-inkontine ... 65f67d49f1

Folgend zusätzlich ab dem Link aus der Praxis Hinweise aus REHAkids, da dieses Thema hier oft beschrieben wird:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... ln#1899294

Durch diese beiden Links ist es möglich, sich gegenüber der GKV bestenfalls schriftlich erfolgreich gegen die wirtschaftliche Aufzahlung, bzw. gegen den Privatkauf wehren zu können.

Zuständig ist hier die GKV, nicht der Lieferant! Die GKV kann hier aufgefordert werden, einen zuzahlungsfreien Lieferanten für das notwendige Produkt zeitnah zu finden, oder alternativ sich mit einem Lieferanten zu einigen.

Folgend positive Beispiele aus REHAkids, hinsichtlich der richtigen Inkontinenzversorgung:

phpBB2/viewtopic.php?t=130238&highlight=
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4605
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Hochziehwindeln keine Kassenleistung?

Beitrag von kati543 »

Hallo,
wir hatten auch die Huggies (komplett zuzahlungsfrei). Die Pants sind tatsächlich nicht die Standard-Kassenleistung, sondern müssen schon vom Arzt begründet werden. Die Förderung der Selbstständigkeit ist definitiv ein Grund ;-). Du musst es nur richtig begründen.
Falls zeitnah eine Überprüfung des PG angesetzt ist, kannst du das auch erwähnen. Dann kann. Die Gutachterin das direkten ihr Gutachten schreiben.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Dine07
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 177
Registriert: 01.06.2013, 17:43

Re: Hochziehwindeln keine Kassenleistung?

Beitrag von Dine07 »

Es muss vom Arzt ausdrücklich auf dem Rezept stehen. Bei uns stand immer "attends pull on".
Liebe Grüße, Dine

*Simone*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2017, 14:00

Re: Hochziehwindeln keine Kassenleistung?

Beitrag von *Simone* »

Guten Morgen zusammen,
Vielen, Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten! Ich werde gleich mal beim Kinderarzt anrufen und auch bei Hartmann. Sophie, du meinst die Da Paul Hartmann, oder?
Unser Versorger ist Medi Markt, naja...
Schönen Tag wünscht euch Simone

*Simone*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2017, 14:00

Re: Hochziehwindeln keine Kassenleistung?

Beitrag von *Simone* »

Hallo Forum,
mittlerweile haben wir auch die Huggies Pants und finden Sie super. Ohne Zuzahlung und mit der Angabe der Pants auf dem neuen Rezept.
Suuuuppppeeeerrrrr!

Rebekka7
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 20.06.2020, 09:21

Re: Hochziehwindeln keine Kassenleistung?

Beitrag von Rebekka7 »

Das sind ja gute Nachrichten. Toll, dass es geklappt hat!

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“