Finanzierung Rampe im Auto

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Josch
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 157
Registriert: 22.12.2008, 21:40

Finanzierung Rampe im Auto

Beitragvon Josch » 12.05.2019, 21:42

Hallo zusammen,

folgende Situation haben wir:
- Unser umfassend behindertes Kind ist 19 Jahre
- Das Kind geht noch zur Schule, voraussichtlich noch 2 Jahre
- Im aktuellen Auto haben wir einen Hub-Schwenk-Sitz mit individuell angepasster Sitz-Schale
- Den Hub-Schwenk-Sitz haben wir damals selber finanziert, die Sitz-Schale wird bei Bedarf auf Kosten der Krankenkasse angepasst
- Wir setzen also aus dem Rollstuhl um ins Auto
- Den leeren Rollstuhl (Aktiv-Rollstuhl mit E-Fix) heben wir aktuell zu zweit ins Auto
- In der Schule existiert ein E-Rollstuhl, der E-Fix wird zu Hause genutzt
- In den Ferien holen wir zum Teil den E-Rollstuhl nach Hause, dafür haben wir mal Anlegerampen selber angeschafft
- Da der E-Fix Rolli sehr schwer ist und die Anlegerampen ebenfalls schwer und auch unhandlich sind, soll ins nächste Auto eine Rampe rein

Nun die Frage: Gibt es eine Möglichkeit, die Rampe über die Krankenkasse (gesetzlich versichert) finanziert zu bekommen? Oder sonst eine Möglichkeit der Finanzierung? Den Umbau des Hub-Schwenk-Sitzes in ein anderes Auto werden wir wohl selber zahlen (müssen), da wir den ja auch privat beschafft haben.

Schon jetzt vielen Dank für Eure Hilfe sagt Euch
Josch

Werbung
 
Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7075
Registriert: 23.08.2007, 09:40

Re: Finanzierung Rampe im Auto

Beitragvon Kaja » 12.05.2019, 22:08

Hallo Josch,

schau mal hier:

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_9_2018/__83.html

(1) Leistungen zur Mobilität umfassen ... Leistungen für ein Kraftfahrzeug...
(3) Die Leistungen nach Absatz 1 Nummer 2 umfassen Leistungen

1. zur Beschaffung eines Kraftfahrzeugs,
2. für die erforderliche Zusatzausstattung,
...
4. zur Instandhaltung und
5. für die mit dem Betrieb des Kraftfahrzeugs verbundenen Kosten.

Ansprechpartner ist das zuständige Sozialamt.

Viele Grüße Kaja

Josch
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 157
Registriert: 22.12.2008, 21:40

Re: Finanzierung Rampe im Auto

Beitragvon Josch » 13.05.2019, 06:12

Hallo Katja,

danke für den Link. Werde mal schauen, ob das für uns zutrifft.

Ach ja: Falls es in dem Zusammenhang wichtig ist: Das Auto gehört uns Eltern (Kaufvertrag auf unseren Namen) und ist auch auf uns zugelassen.

Hat sonst noch jemand eine Idee?

Viele Grüße
Josch

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 329
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Re: Finanzierung Rampe im Auto

Beitragvon Mamamarti » 13.05.2019, 09:14

Hallo Josh,
Kaja hat Recht. Einfach bei der Eingliederungshilfe beantragen. Bei uns haben sie auch gezahlt. Sie wollen zwar das alles finanzielle offen gelegt wird aber das dürfte bei euch kein Problem sein. Da dein Sohn volljährig ist, wird er vermutlich Grundsicherung haben.
Ihr müsst den Antrag nur gut begründen. Die Ämter verweisen gerne auf öffentlichen Nahverkehr oder auf Fahrdienst.
LG Marti

Josch
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 157
Registriert: 22.12.2008, 21:40

Re: Finanzierung Rampe im Auto

Beitragvon Josch » 13.05.2019, 20:15

Hallo zusammen,

danke für die Infos. Nun habe ich aber doch noch ein paar Fragen:
- Müssen die Finanzen des Kindes oder von uns Eltern offen gelegt werden?
- Stellt es ein Problem dar, dass unser Kind den Antrag stellt, die Rampe dann aber in das Auto von uns Eltern eingebaut werden soll?

Schon jetzt "Danke"
Josch

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 329
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Re: Finanzierung Rampe im Auto

Beitragvon Mamamarti » 14.05.2019, 09:46

Hallo, bei uns war es kein Problem dass das Auto uns gehört.
Wir mussten die Finanzen der gesamten Familie offen legen, das Kind war aber nicht volljährig.
Liebe Grüße Marti

Josch
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 157
Registriert: 22.12.2008, 21:40

Re: Finanzierung Rampe im Auto

Beitragvon Josch » 15.05.2019, 09:13

Hallo zusammen,

OK, dann schauen wir auf der Rehab mal, ob wir ein Angebot bekommen und dann können wir ja mal schauen, was das Sozialamt dazu meint.

Danke für Eure Hilfe!
Josch


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste