Zufriedenheit mit Förderstätte und Wohnheim

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Stefan M.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 321
Registriert: 05.05.2013, 18:29
Wohnort: Bayern

Zufriedenheit mit Förderstätte und Wohnheim

Beitrag von Stefan M. »

Hallo, unser Sohn beendet bald die Schule und wird ab nächstes Jahr eine Förderstätte besuchen und in ein Wohnheim ziehen.

Was mich interessieren würde, wie seid Ihr denn zufrieden mit der Unterbringung und Betreuung Eurer Schützlinge ?

Wir kommen aus Süddeutschland und ich finde, der Betreuungsschlüssel in einer Erwachseneneinrichtung ist schon sehr vermindert im Vergleich zu einer Jugend/Kindereinrichtung.

Könnt Ihr mir da Eure Erfahrungen insbesondere aus Einrichtungen in Süddeutschland , wenn Ihr wollte, gerne per pn mitteilen.

Ich bin da selbst schon ziemlich ratlos.

Danke im voraus

Susanne 61
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 715
Registriert: 12.08.2007, 21:41
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Zufriedenheit mit Förderstääte und Wohnheim

Beitrag von Susanne 61 »

Hallo Stefan,
auch wir sind aktuell in dieser Lage. Wohnheim hat, beim ersten Versuch KZP an einem Wochenende, nicht funktioniert wegen starker Weglauftendenzen bei Einbruch der Dämmerung. Da wollte sie nach Hause und war nicht mehr zu "bremsen". :D
Bezüglich Förderstätte macht sie demnächst ein Praktikum und ich hoffe, dass wenigstens das klappt und sie da einen Platz bekommt ab September. Wohnheim kann von mir aus noch ein wenig warten, das sehe ich nicht vordringlich im Moment.
LG,
Susanne
Susanne mit Dorothea, 18 Jahre, frühkindlicher Autismus und drei gesunden Geschwistern 26, 29 und 30 Jahre

Antworten

Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“