Inklusion von schwer mehrfachbehinderten Kindern ab der 5.Kl

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3673
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Beitragvon Silvia & Iris » 12.12.2018, 11:03

Liebe Katrin,

ja, hier sehe ich auch das große Problem, Eltern sind nicht mehr dafür da für ihre Kinder zu sorgen... sie sind nur mehr da, um den Schlaf und die Versorgung mit Bekleidung zu übernehmen... - bzw. die Kinder, vor allem jene mit einer Wahrnehmungsproblematik - runter zu bringen, Hausaufgaben zu machen, zu lernen für die Schularbeiten und das ist nach 18 Uhr - da sind sie dann mit dem Fahrtendienst zu Hause - fast nicht mehr möglich...

Um 6.30 Abholung - um 17.30 wieder zu Hause - so schaut das dann aus für die 6-jährigen und älteren... die nicht vor Ort in eine normale Schule gehen dürfen... - diese würde um 12 Uhr bis 13 Uhr enden, je nach Schulstufe, spätestens 14 Uhr ab Schulstufe 5...

wobei ab Schulstufe 5 auch am Nachmittag was sein kann und darf...

LG
Silvia
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Werbung
 
togram
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1411
Registriert: 07.11.2008, 15:26
Wohnort: 74

Beitragvon togram » 26.12.2018, 13:45

Hallo Silvia,

Du sprichst die lange Zeit an....bei uns im Regelkiga kann man sein Kind von 7.00 bis 17.00 uhr im Kiga lassen...Spater wird hier am Ort an der Regelschule eine Kernzeitbetreuung angeboten bis 17.00Uhr...diese werden voll genutzt speziell fur die kleinen Kids...
Meine Kinder gehen beide in eine Sondereinrichtung und fahren mit dem Fahrdienst..aber solche spate Zeiten haben wir nicht meine Kinder sind an 2 Tagen bis 13,00uhr zuhause und an 3 Tagen an 16.00Uhr...dazu gehen wir noch 3mal in der woche nach der Schule zur Therapie...dazu kommt noch das der Förderkiga in einer Sondereinrichtungen die gleichen Zeiten und Ferienzeiten hat wie die Schule....d.h kompl alle Ferien im Kiga....Wo sind den die Kids solange ausser Hause ich wurde da eher auf eine Regelkiga und Regelschule tippen....


LG Togram
Selina geb. 06,Frühchen 26 SSW,entwicklungstörung, cerebrale Bewegungsstörung,op. Herzfehler,1. Krampfanfall Dez.2013,Schulkind seit Sept.2013 in einer GB und KB Schule und PT geb. 11 entwicklungsverzögert
Eine Kämpferin mit einem ausgeprägten Trotzkopf!!

"Lebe heute,denke an morgen!Die Sorgen der Vergangenheit vergiss!"

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3673
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Beitragvon Silvia & Iris » 26.12.2018, 14:43

Liebe Togram,

es war eine I-Klasse... und es war dabei eben Bedingung, dass die Kinder so lange da bleiben - es wäre auch bis 16.30 möglich gewesen, da habe ich aber ein Veto eingelegt und auch der Fahrtendienst hat dann gemeint, dass er da nicht mitmacht... - und da musste die Schule das einsehen und hat die Kinder auch "früher" entlassen... Da die Förderstunden nachmittags waren, mussten die Kinder aber da sein! Und natürlich lag es auch an der Distanz... - 25 km in 30 km/h Zone sind auch fast schon eine Stunde Fahrzeit... ein Stau, eine Umleitung und man ist über die Stunde...

LG
Silvia
Liebe Grüße

Silvia

Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein

Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste