EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Ankündigungen und Infos. Hier solltet ihr von Zeit zu Zeit immer mal wieder reinschauen.

Moderator: Moderatorengruppe

lisa schrenk
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1876
Registriert: 02.06.2009, 16:39
Wohnort: Bad Münstereifel

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon lisa schrenk » 05.04.2019, 07:32

Hallo Ihr Lieben,

gestern habe ich mit dem Büro unseres Abgeordneten gesprochen. Er sagt, dass die Regelung wie folgt ist: 10 Mio Umsatz oder 3 Jahre alt = Lizenzgebühren müssen bezahlt werden. Zusätzlich müssen Portale mit mehr als 5 Mio regelmäßigen Usern zahlen. Alle anderen nicht. Das heißt, REHAkids fällt nicht darunter. Eine deutsche Anwaltskanzlei, die Abmahnungen macht, hat wohl den Wortlaut absichtlich falsch übersetzt. Sie habe das originale "or" mit und übersetzt. Absicht oder Versehen????

Trotzdem vielen Dank, dass so viele von Euch an Ihre Abgeordneten geschrieben haben. Wenn unsere Kinder schon kaum eine Lobby haben, müssen wir das sein. Und es dauert ebenso lang eine Mail an einen MdB zu schreiben, wie sich hier aufzuregen. Zumindest sind die Abgeordneten etwas mehr sensibilisiert, was das Thema behinderte Kinder angeht.

Ganz liebe Grüße an alle, die unterstützt haben

Lisa
Botho (1962), Lisa (1965), Freya (2007)
Sie ist stark entwicklungsverzögert und hat Pseudo Lennox. Sonst ist sie ein liebes, fröhliches Kind, das uns viel Freude macht.

Werbung
 
monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3508
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon monika61 » 05.04.2019, 08:03

lisa schrenk hat geschrieben:Hallo Ihr Lieben,

gestern habe ich mit dem Büro unseres Abgeordneten gesprochen. Er sagt, dass die Regelung wie folgt ist:
10 Mio Umsatz oder 3 Jahre alt = Lizenzgebühren müssen bezahlt werden.



Hallo Lisa,

das würde doch bedeuten, das alle Foren die 3 Jahre oder älter sind Lizenzgebühren zahlen müssten...oder habe ich da einen Denkfehler ?

Hier findet man auch noch Infos, von einem Rechtsanwalt, zu dem Thema:
https://www.wbs-law.de/urheberrecht/art ... tun-79580/


LG
Monika

lisa schrenk
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1876
Registriert: 02.06.2009, 16:39
Wohnort: Bad Münstereifel

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon lisa schrenk » 05.04.2019, 08:39

Hallo ihr Lieben,
ich hab das Ganze nochmal schriftlich bekommen. Ich hab mir das falsch gemerkt. 10 Mio Umsatz UND 3 Jahre alt. Sorry.

Hier noch die schriftliche Antwort:

"Zu Ihrer Frage: Es ist noch komplexer, im Ergebnis aber ganz einfach. Es gibt viele falsche Übersetzungen und Behauptungen im Netz. Der abgestimmte Kompromiss-Text (Kommission, Rat, Parlament) ist aber eindeutig.

In die Haftung kommen Plattformen, die
a) älter als drei Jahre UND mehr als 10 Millionen Euro Jahresumsatz machen,
ODER
b) mehr als 5 Millionen monatliche Nutzer haben.

Zu a): Betroffen sind also kommerzielle Anbieter. Die zeitliche und finanzielle Bedingung müssen beide zutreffen, damit es zur Haftung der Plattform kommt. Die drei Jahre sind deshalb aufgenommen worden, weil man neuen Entwicklungen Zeit zur Entfaltung geben will. (Das war für Ihren konkreten Fall ein eher unwichtiges Detail.) Wesentlich ist, dass der Jahresumsatz über 10 Millionen Euro liegen muss.

Zu b): Der Fall bezieht sich einzig und alleine auf die Nutzerzahl der Plattform. Diese Regelung verhindert, dass große kommerzielle Plattformen sich durch Buchungstricks, o.ä. der Verantwortung entziehen.
Wikipedia, Plattformen für Wissenschaft und Bildung oder Open-Source-Plattformen, sogar Datingportale, wie Tinder, sind aber generell ausgenommen. Von daher muss niemand Angst haben, dass solche Webseiten künftig nicht mehr, wie bisher, betrieben werden können."


Liebe Grüße

Lisa
Botho (1962), Lisa (1965), Freya (2007)

Sie ist stark entwicklungsverzögert und hat Pseudo Lennox. Sonst ist sie ein liebes, fröhliches Kind, das uns viel Freude macht.

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13102
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon Engrid » 15.04.2019, 20:07

Hallo,

nun haben ja nach dem Europaparlament heute auch die Länder (EU-Ministerrat) für die Urheberrechtsreform mitsamt dem unseligen Artikel 13 gestimmt. Leider, war ja aber zu erwarten.
Wie gehts jetzt weiter?

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13102
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 16.04.2019, 08:24

Der Artikel der SZ erscheint mir ziemlich sachkundig:
https://www.sueddeutsche.de/digital/eu- ... -1.4410436

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Betty1205
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3288
Registriert: 16.05.2005, 21:41

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon Betty1205 » 16.04.2019, 08:33

Hallo zusammen,

wenn ich das jetzt alles richtig verstehe, was Lisa geschrieben hat bzw. die ihre schriftliche Antwort, dann dürfte es für REHAkids doch kein Problem geben.

Also zu
a) älter als drei Jahre UND mehr als 10 Millionen Euro Jahresumsatz machen.


Das trifft doch auf uns nicht zutreffen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Thomas und Sabine 10 Mio Jahresumsatz machen

und
b) mehr als 5 Millionen monatliche Nutzer haben.


Das ist ja auch nicht der Fall.

Allerdings macht mir dieser Satz doch wieder Sorge,

"Es ist noch komplexer, im Ergebnis aber ganz einfach."


Im Grunde entscheiden Thomas und Sabine, ob ihnen diese Sache nicht zu "komplex" ist. Was im Gesetz evtl. für kleine Fallstricke eingebaut sind, müssen sie rausfinden und dann schauen, ob es machbar ist, REHAkids nicht zu schließen.

Liebe Grüße
Petra
Sohn geb. 94, Fragiles X, 100 % SBA, Epilepsie

franzima
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 16.04.2019, 08:42

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon franzima » 16.04.2019, 13:24

Hallo zusammen!
Oh nein, ich habe gelesen dass die Verordnung durch ist. Gibt es hier einen neuen Stand dazu? Liebe Grüße Franzi

lisa schrenk
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1876
Registriert: 02.06.2009, 16:39
Wohnort: Bad Münstereifel

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon lisa schrenk » 16.04.2019, 19:52

Hallo,

jetzt muss das Ganze in den nächsten 2 Jahren in nationales Recht umgesetzt werden. Auf jeden Fall muss REHAkids nicht von heute auf morgen schließen. Wenn ich alles richtig verstanden habe, war wohl viel Wind im Wasserglas. Ich finde es durchaus richtig, dass Youtube und andere kommerzielle Seiten etwas an die Kreativen zurückgeben müssen. Wenn ehrenamtliche Seiten nicht betroffen sein werden, können wir damit leben. WIE es umgesetzt wird, bleibt noch offen. Frankreich will beispielsweise eine Digitalsteuer erheben. Auch eine Idee...

Liebe Grüße

Lisa
Botho (1962), Lisa (1965), Freya (2007)

Sie ist stark entwicklungsverzögert und hat Pseudo Lennox. Sonst ist sie ein liebes, fröhliches Kind, das uns viel Freude macht.

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13102
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon Engrid » 18.04.2019, 08:19

Hallo Lisa,

das würde ich nicht sagen, dass viel Wind im Wasserglas war. Es wurde jetzt versprochen, dass das, was den Bürgern Sorgen macht, in die nationale Umsetzung eingeht. Das besänftigt fürs erste die Leute, in zwei Jahren ist alles vergessen hoffen die Politiker.
Im Koalitionsvertrag ist auch, genauso besänftigend, geschrieben worden, die Regierung sei gegen Uploadfilter. Nun haben sie dafür gestimmt. Wer glaubt, dass sie sich in zwei Jahren noch an ihr Dahingeredetes vom April 2019 erinnern?
Youtube sind Uploadfilter egal, sie werden große Lizenzen aushandeln, ebenso wie zb der Axel Springer Konzern (Stichwort Lobbyismus). Und die eine oder andere Satire, die eine oder andere künstlerische Auseinandersetzung wird im Uploadfilter hängenbleiben. Kleine Plattformen werden keine Pauschallizenzen aushandeln können.
Die Kleinen werden verlieren, die Pluralität der Meinungen in der Öffentlichkeit wieder ein Stück weniger, ein schleichender Prozess.

Wenn Du das Wind im Wasserglas nennst, dann bist Du dem Gerede auf den Leim gegangen.

Und ob REHAkids dann nicht in einem Wust aus Formalien, Nutzervereinbarungen, Zitierverboten, unsicheren Haftungsfragen usw erstickt, ist auch noch nicht raus ...

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Werbung
 
Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6889
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Re: EU-Verordnung bedroht die Existenz von REHAkids

Beitragvon Thomas » 18.04.2019, 08:51

Hallo zusammen,

Engrid hat das alles sehr gut zusammengefasst. Genau so sehe ich das auch.

Schöne Gruß
Thomas
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder


Zurück zu „Betreiber-Infos“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste