Alter Begleitperson in einem Cinestar-Kino

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Biancamit2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 824
Registriert: 27.03.2009, 20:34

Beitragvon Biancamit2 » 04.08.2017, 23:12

@Annileinchen,

Wenn du einen monatlichen Kinobesuch (für ne 4'köpfige Familie ca 25 Euro) als Luxus bezeichnest, was sind denn dann Raucher für dich? Die verauchen 50-150 Euro im Monat, blasen das Zeug in die Luft. Was ist das dann? Größenwahn? Verschwundungssucht? :D :D

Nicht bös gemeint, aber in der Relation zu so vielen unnötigen Ausgaben die jeder von uns im Monat tätigt, ist ein monatlicher Kinobesuch doch ganz sicher kein Luxus...

Grüßle
Bianca mit Sohn (2004, Skoliose, LRS) und Tochter (02.2009 Frühchen 29+0, ICP, PVL, spastische Diparese, und manch anderes) und zwei Sternchen *2003 *2008 fest im Herzen

Werbung
 
Christiane81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 110
Registriert: 27.01.2016, 08:11

Beitragvon Christiane81 » 05.08.2017, 08:43

Moin zusammen,

Die Diskussion habe ich mit wachsendem Unverständnis gelesen. Einmal verstehe ich absolut nicht, wie man den Kindern den Kinobesuch wegen einer Lappalie verderben kann. Man hat keinen finanziellen Vorteil bekommen. Na und? Ja, das Argument mit verschiedenen Auskünften von verschiedenen Stellen. Das hat man doch so oft im Leben, wenn man sich jedes mal so aufregt, ist das Magengeschwür/der Herzinfarkt so gut wie gesichert.
Zum zweiten finde ich es total absurd, einen 10jährigen als Begleitperson zu definieren. Dem Kind ist die Tragweite der Verantwortung doch gar nicht bewusst. Ich finde es auch unverständlich, dass bei der Bahn 6jährige diese Funktion übernehmen können. Aber abgesehen von meinem persönlichen Empfinden ist es eben dem Unternehmen überlassen, welches Alter eine Begleitperson haben darf/muss. Kann man sich drüber aufregen oder es lassen und eine Lösung finden.
Ehrlich, was für ein Theater wegen einer Kinokarte für ein Kind!
Ich finde es gut und notwendig, dass behinderungsbedingte Nachteile durch Regelungen wie die zu finanziellen Vorteilen von Begleitpersonen ausgeglichen werden sollen. Daraus aber einen generellen Anspruch abzuleiten finde ich nicht richtig. Nach meinem persönlichen Empfinden zeigt das ein hohes Anspruchsdenken, das in diesem Fall hier meiner Meinung nach in diesem Ausmaß nicht gerechtfertigt ist.

Ein Kinobesuch für eine Familie ist für viele der absolute Luxus, ganz ohne behindertes Kind und trotz Vollzeitjob mindestens eines Elternteils! Viele berappen die 25Euro (ohne Cola, Popcorn etc) mal nicht eben so locker-flockig jeden Monat. Ja, ein monatlicher Kinobesuch der Familie ist meiner Meinung nach nicht selbstverständlich!
Raucher- da habe ich eine recht strikte Meinung zu. Abgesehen davon dass bei mir Wohnung, Balkon etc absolut rauchfrei sind und bleiben finde ich es seltsam, wenn Raucher über Geldmangel klagen. Schließlich geht mit jeder Zigarette Geld in Rauch auf. In Rauch, der einem selber und den Menschen im direkten Umfeld schadet. Aufhören zu rauchen, dann klappts auch mit dem Kino ;-)

Viele Grüße
Christiane

L. Anna
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 188
Registriert: 27.05.2015, 14:00

Beitragvon L. Anna » 05.08.2017, 11:48

Christiane81 hat geschrieben:...
Ein Kinobesuch für eine Familie ist für viele der absolute Luxus, ganz ohne behindertes Kind und trotz Vollzeitjob mindestens eines Elternteils! Viele berappen die 25Euro (ohne Cola, Popcorn etc) mal nicht eben so locker-flockig jeden Monat. Ja, ein monatlicher Kinobesuch der Familie ist meiner Meinung nach nicht selbstverständlich!


Also es kann ja jede Familie für sich selbst definieren, was Luxus ist.

Bei uns (!) wäre ein monatlicher Kinobesuch durchaus drin und kein Luxus, denn ansonsten hat mein besonderes Kind keine weiteren Freizeitaktivitäten die gross Geld kosten würden...aufgrund seiner Behinderung kann er eben nicht an normalen Vereins-/Freizeit-/-Musikangeboten teilnehmen. Da sparen wir im Vergleich zu anderen "normalen" Kindern auch was. Musikunterricht bsp. kostet weit mehr als 25 Euro/Monat....

Jutta T
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3208
Registriert: 19.01.2007, 11:24

Beitragvon Jutta T » 05.08.2017, 12:32

:roll:

Hallo,

grundsätzlich entscheidet doch jeder selbst, welche Aktivität er wann und wie oft bestreiten kann - aber es sollte hier sich nicht darum gehen, wer sich wann etwas leisten kann!

Dieser Thread ist meiner Ansicht nach völlig überflüssig - kann man hier denn kein Ende finden ? :roll: :roll: :roll:
Gruss
Jutta

chrissibaer
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 570
Registriert: 07.04.2013, 11:00

Beitragvon chrissibaer » 05.08.2017, 18:14

Biancamit2 hat geschrieben:Hallo Chrissi,

Wenn deine Söhne nur die Hälfte deiner Sturheit ge"erbt" haben, dann wünsche ich dir verdammt gute Nerven in der Pubertät. :lol: Immerhin lebst du ihnen eine dermaßen konsequente Sturheit vor, dass sie sich diese ja abgucken MÜSSEN, geht garnicht anders. Du erziehst sie ja dahin. Wenn sie diese Sturheit dann aber für IHRE Ziele (und dann auch gegen deine Wünsche) einsetzen, dann wundere dich nicht wenn du die Hölle auf Erden hast, du hast es genau so gewollt....

Grüßle


Dann werden sie zur Adoption freigegeben oder müssen ins Kinderheim :)

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1941
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 05.08.2017, 19:40

Hallo,

ich habe folgendes gefunden:
https://www.cinestar.de/media/elternrat ... rmular.pdf

Wenn man dies liest, dann kann man darauf schließen, dass eine Begleitperson fürs Kino 18 Jahre alt sein muß. :)
Viele Grüße,
Mellie

anke505
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 651
Registriert: 13.03.2009, 21:33

Beitragvon anke505 » 05.08.2017, 19:47

Hallo,

ich war mit unserem Sohn heute im Kino.

Wir haben ,, Emoji,,in 2D geschaut,
haben 5,50 bezahlt.

Ich habe mich wieder ueber die Ersparnis von 8,50 Euro gefreut.

LG Anke

Annileinchen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 774
Registriert: 16.07.2017, 15:31

Beitragvon Annileinchen » 05.08.2017, 21:05

Mellie hat geschrieben:Hallo,

ich habe folgendes gefunden:
https://www.cinestar.de/media/elternrat ... rmular.pdf

Wenn man dies liest, dann kann man darauf schließen, dass eine Begleitperson fürs Kino 18 Jahre alt sein muß. :)


Wenn immer wieder "neue Weisheiten rausgeholt" werden, wird dieser Thread nie ein Ende finden...

Nein, das hatten wir oben schon, Erziehungsbeauftragung ist etwas ganz anderes! Erziehungsbeauftragung hat nur mit dem gesetzlichen Jugendschutz zu tun, etwa wenn Jugendliche sich nur in Begleitung Erwachsener an einem "jugendgefährdenden" Ort aufhalten dürfen.

Wenn das Begleitalter für Behinderte 18 Jahre, dürften HEP-SchülerInnen z.B. bei familienentlastenden Maßnahmen auch nicht mit ins Kino.

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1941
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 05.08.2017, 21:13

Annileinchen hat geschrieben:Wenn immer wieder "neue Weisheiten rausgeholt" werden, wird dieser Thread nie ein Ende finden...

Wenn das Begleitalter für Behinderte 18 Jahre, dürften HEP-SchülerInnen z.B. bei familienentlastenden Maßnahmen auch nicht mit ins Kino.


Hallo Annileinchen,

ich bezog mich auf die Meinung des Kinos. Dort scheint es so zu sein, dass eine Begleitperson über 18 Jahre alt sein muss. :wink:
Viele Grüße,

Mellie

Werbung
 
chrissibaer
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 570
Registriert: 07.04.2013, 11:00

Beitragvon chrissibaer » 05.08.2017, 21:23

Mellie hat geschrieben:Hallo,

ich habe folgendes gefunden:
https://www.cinestar.de/media/elternrat ... rmular.pdf

Wenn man dies liest, dann kann man darauf schließen, dass eine Begleitperson fürs Kino 18 Jahre alt sein muß. :)


Da geht es um die Einhaltung das Jugendschutzgesetzes, zB wenn die Altersfreigabe oder die Uhrzeit nicht mit gesetzlichen Vorgaben übereinstimmt.


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast