soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Forumsregeln
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1966
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Mellie » 02.05.2019, 15:42

Sandra_mit_Rasselbande hat geschrieben:Ivh blicke schon lange nicht mehr durch, drücke dir aber die Daumen!


Danke Sandra :D

Ich fasse noch einmal kurz zusammen:
Im August 2015 wurde mein Sohn von der Pflegestufe 1 in die 0 gestuft. Wir möchten weiterhin ab August 2015 die Pflegestufe 1 und den damit verbundenen Pflegegrad 3 - zur Zeit Pflegegrad 2.
Viele Grüße,
Mellie

Werbung
 
Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1979
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 08.05.2019, 10:34

Ja, aber eigentlich gehts doch um Rentenpunkte oder? :D Sorry. Ich blick ja viel. Aber hier bin ich gedanklich dezent raus.
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (10)
Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1966
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Mellie » 08.05.2019, 13:04

Sandra_mit_Rasselbande hat geschrieben:Ja, aber eigentlich gehts doch um Rentenpunkte oder? :D Sorry. Ich blick ja viel. Aber hier bin ich gedanklich dezent raus.


Hallo Sandra,

anfangs ja, aber ich habe in diesem Thread zwei Themen angesprochen. Normalerweise müsste der Titel des Threads geändert werden oder irgendwo geteilt. :oops:

Rückwirkend habe ich leider keine Rentenpunkte bekommen. Erst seit 2017 wo es das neue Gesetz gibt, erhalte ich Rentenpunkte.
Viele Grüße,

Mellie

Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1979
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 17.05.2019, 09:28

Ok, dann ist mein Verstehen doch nicht so auf der Strecke geblieben ;)
Sandra mit Zirkusfamilie

Sondervorstellung 84.5



Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H

Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H

Tochter (10)

Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1966
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Mellie » 27.06.2019, 15:45

Mellie hat geschrieben:Heute bekam ich die Nachricht, dass die Pflegekasse mit einer Entscheidung ohne mündliche Verhandlung einverstanden ist. Ich hoffe doch, dass es zu unserem Gunsten sein wird, da das Sozialgericht vorher um ein Anerkenntnis bat.


Hallo,

mittlerweile sind wieder zwei Monate vergangen und es ist nichts weiter passiert. Kann es jetzt auch noch monatelang dauern bis ein Gerichtsbescheid ohne mündliche Verhandlung verfasst wird. Fristen gibt es da wahrscheinlich nicht, oder? Ab wann könnte ich die Anwältin noch einmal anschreiben, damit sie beim Gericht nachfragt, wie lange es noch dauern wird.
Viele Grüße,

Mellie

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14733
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon MichaelK » 27.06.2019, 21:50

Hallo Mellie,

vielleicht liegt der Beschluss schon bei deiner Rechtsvertretung. War bei uns so beim Urteil.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1966
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Mellie » 28.06.2019, 09:55

MichaelK hat geschrieben:vielleicht liegt der Beschluss schon bei deiner Rechtsvertretung. War bei uns so beim Urteil.

Hallo Michael,

wie meinst Du das? Ist der Beschluss das Urteil? :think: Wird der Gerichtsbescheid kürzer sein, als ein Gutachten nach Verhandlung?
Viele Grüße,

Mellie

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1966
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Mellie » 26.09.2019, 14:27

Hallo,

vor 3 Wochen habe ich beim VDK noch einmal angerufen, da ich wissen wollte, wie es jetzt weitergeht. Man wollte die Akte der Anwältin noch einmal vorlegen. Da ich bis heute nichts weiter gehört habe, habe ich nochmals angerufen. Und ihr glaubt es nicht, was passiert ist. Da die Sekretärin die Akte raussuchen wollte, hat sie solange den Telefonhörer beiseite gelegt und ich konnte 5 Minuten mit anhören, was gesprochen wurde. Die Akte war nicht mehr da. Sollte angeblich archiviert werden. Zwei Mitarbeiter haben sich gegenseitig die Schuld gegeben, wo jetzt der Fall ist. Große Diskussion, wie der Stand der Sache ist. Mehrmals wurde in die Schränke geguckt, ob man die Akte doch noch findet. Die andere Mitarbeiterin sollte ans Telefon gehen und mit mir reden. Ich war schon am platzen am anderen Ende der Leitung. Ja, und die Akte wurde doch noch gefunden, war falsch abgelegt worden. Die nette Dame ging wieder an den Telefonhörer und fragte mich, ob schon eine mündliche Verhandlung stattgefunden hat. Es geht ja hier um einen Beschluss ohne mündliche Verhandlung, wo beide Seiten mit einverstanden sind. Ich habe ihr noch gesagt, dass die mündliche Verhandlung vor 1 - 2 Jahren war. So genau wusste ich es auch nicht mehr. Aber die Krönung war, dass die Anwältin nicht mehr für den VDK arbeitet. Vor 3 Wochen wurde darüber noch kein Wort verloren. Jetzt wird die Akte der neuen Anwältin vorgelegt. Ich solle mich jetzt noch weiter gedulden, da sich die neue Anwältin die Akte erst einmal durchlesen muss. Ha, ha, ha... nach 4 Jahren so ein Spruch. :icon_pale:
Viele Grüße,

Mellie

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1966
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Mellie » 26.09.2019, 14:38

Nachtrag: Die mündliche Verhandlung war am 7.12.2017
die Gerichtsverhandlung ist nun vorüber, aber es steht noch kein Ergebnis. :roll:

Die Gerichtsverhandlung wurde ohne Ergebnis beendet. Jetzt muß der Gerichtsgutachter noch Stellung beziehen, bzw. eine Frage beantworten und dann geht es weiter.
Viele Grüße,

Mellie

Werbung
 
Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7791
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Sinale » 27.09.2019, 18:15

Hallo Mellie,

ich wünsche dir, solltest du wieder einmal einen Anwalt benötigen, einen sehr Guten! Deine Schilderungen dienen nicht gerade der Werbung für diese Berufsbranche.
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste