Steuererklärung: Pflegepauschbetrag und Fahrtkosten

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7063
Registriert: 23.08.2007, 09:40

Beitragvon Kaja » 29.04.2009, 21:23

Hallo Mireille,

Mireille hat geschrieben:Ups, sorry, habe Pflegepauschbetrag geschrieben...ich meinte Behindertenpauschbetrag stand drin...also dies 3700,-

Doch die haben doch auch nichts mit Fahrkosten und KfZ Umbau zu tun....oder ist das jetzt eine andere Lage?

ich hatte dir ja schon geschrieben, dass die behinderungsbedingten Fahrtkosten zusätzlich zu dem Behindertenpauschbetrag zu berücksichtigen sind. Nach dem Schreiben der OFD Frankfurt, das ich dir verlinkt hatte, sind die Aufwendungen für den behinderungsgerechten Fahrzeugumbau zusätzlich zu den behinderungsbedingten Fahrtkosten zu berücksichtigen und somit natürlich auch nicht mit dem Behindertenpauschbetrag abgegolten.

Viele Grüße Kaja

Werbung
 
UrsulaL
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 354
Registriert: 18.11.2007, 22:32

Beitragvon UrsulaL » 29.04.2009, 21:49

Hallo,

wir sitzen auch gerade an der Steuererklärung und fragen uns nun, ob man höhere Pauschbeträge, die sich wegen Neueinstufung des Behinderungsgrades mit Merkzeichen ergeben, nachfordern kann.

Wir haben nämlich den SBA neu beantragt, da unsere Tochter nur 50% ohne Merkzeichen hatte. Seit letzten August haben wir nun den neuen SBA mit 80% und Merkzeichen B, H, G und aG.

Können wir für die Jahre 06 und 07 den Betrag nachfordern? Hat das hier schon mal jemand gemacht?

LG
Ursula
A. ('04, 28.SSW, PVL, beinbetonte spastische Tetraparese) und J. ('06)

UrsulaL
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 354
Registriert: 18.11.2007, 22:32

Beitragvon UrsulaL » 29.04.2009, 21:56

.....habe eben gesehen, dass dazu schon was geschrieben wurde... :oops:

Gleich morgen werde ich mal beim Finanzamt anrufen  8)

LG
Ursula
A. ('04, 28.SSW, PVL, beinbetonte spastische Tetraparese) und J. ('06)

Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Beitragvon Annette Schmidt » 29.04.2009, 22:20

Hallo Ursula!

UrsulaL hat geschrieben:Wir haben nämlich den SBA neu beantragt, da unsere Tochter nur 50% ohne Merkzeichen hatte. Seit letzten August haben wir nun den neuen SBA mit 80% und Merkzeichen B, H, G und aG.

Können wir für die Jahre 06 und 07 den Betrag nachfordern?


Ja, kannst Du. Das ist ein neuer Grundlagenbescheid.
Du hast ab Bescheiderteilung 2 Jahre Zeit, um die Steuerbescheide ändern zu lassen, das ist die sogenannte Ablaufhemmung.

http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... ung#530556

Musterbrief fürs Finanzamt:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... ief#844330

Zu dem ganzen Steuerkram noch mal hier reingucken:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... end#866277

http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... rte#747117

Liebe Grüße

Annette
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom

Bitte keine PN-Anfragen, danke.

UrsulaL
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 354
Registriert: 18.11.2007, 22:32

Beitragvon UrsulaL » 29.04.2009, 22:24

@ Annette
Super, vielen Dank!!

LG
Ursula
A. ('04, 28.SSW, PVL, beinbetonte spastische Tetraparese) und J. ('06)

Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Beitragvon Annette Schmidt » 29.04.2009, 22:42

Hallo Ursula!

UrsulaL hat geschrieben:@ Annette
Super, vielen Dank!!


Bitteschön! Die Links hat ich zufällig heute schon für jemanden anders rausgesucht und brauchte das nur aus der entsprechenden Mail rüberkopieren.

Ich murkle zur Zeit auch an unserer Steuererklärung herum. Dieses Jahr ist es besonders kompliziert, weil ich Krankengeld und Übergangsgeld bekommen habe, was dann rückwirkend ab März mit der Erwerbsminderungsrente verrechnet wurde und ich noch nicht so den richtigen Durchblick habe, wie ich das auseinanderdröseln soll. Und mein Mann hatte immer mal wieder Kurzarbeit. Wir liegen schon alleine mit unserem Kostenbetrag ans Jugendamt weit über dem Pauschbetrag und der zumutbaren Belastung, schon das sind fast 7000 €... Bild

Liebe Grüße

Annette
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom



Bitte keine PN-Anfragen, danke.

Thorsten Schulz
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 123
Registriert: 06.05.2010, 22:30
Wohnort: Delmenhorst

Beitragvon Thorsten Schulz » 18.06.2010, 01:42

Hallo Annette!

Uns steht die ganze Prozedur mit dem SBA und dem ganzen Steuerkrams, Pflegegeld usw. noch bevor.
Dazu haben wir uns heute eine Wohngruppe der MLS für unseren Sohn angeschaut und uns dafür entschieden.

Das alles vor allem auf Deine Beiträge hin! Deine Musterschreiben und Erfahrungen mit dem ganzen machen mir Mut, das wir das auch so hinbekommen.

Ich möcht Dir ein Riesenlob aussprechen, das und wie Du das alles machst. Ganz toll! Große Klasse! Was täten wir nur, wenn es nicht immer wieder einzelne gibt, die sich engagieren.

Vielen, vielen Dank!!!

PS:
Seit Jahren schon mache ich unsere Steuererklärungen mit dem WISO-Programm. Hat mir schon viele, viele Vorteile gegenüber dem Steuerberater (hatte ich vorher gemacht)n gebracht, weil ich so überhaupt erst anfing, die ganze Sache überhaupt zu begreifen. Als ich in 2008 in den Ruhestand ging, gleichzeitig aber auch ein Gewerbe anmeldete, meine Frau nach Mutterschutz mit Nebenjob und dann wieder normal abeitete usw. , wurde es auch ziemlich kompliziert. Ich denke aber, ich habe es damit gut hinbekommen.

Gruß
Thorsten
Thorsten (68) (F84.5) & Alexandra (71) mit Raphael (02) (ASS & Tourette, wohnt seit August `11 in einer WG der Jugendhilfe Collstede) & Rebecca (05) (Diagnose "Soziale Wahrnehmungsstörung")

Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Beitragvon Annette Schmidt » 18.06.2010, 02:16

Hallo Torsten!

Thorsten Schulz hat geschrieben:Uns steht die ganze Prozedur mit dem SBA und dem ganzen Steuerkrams, Pflegegeld usw. noch bevor.


Dann schicke mir mal bitte eine PN mit Deiner Mailadresse!

Dazu haben wir uns heute eine Wohngruppe der MLS für unseren Sohn angeschaut und uns dafür entschieden.


Welche? Wie sieht es mit der Kostenübernahme aus? Wir hatten da zum Glück nie Probleme.

Ich möcht Dir ein Riesenlob aussprechen, das und wie Du das alles machst. Ganz toll! Große Klasse! Was täten wir nur, wenn es nicht immer wieder einzelne gibt, die sich engagieren.

Vielen, vielen Dank!!!


:oops: Danke! Ich vergesse mich nur leider manchmal (zu oft) selber darüber und mache zuviel... :oops: Das liegt einfach daran dass ich es haarsträubend ungerecht finde, was bei Behörden und Co läuft, und da muss man einfach was tun und die Betroffenen über ihre Rechte aufklären.
Schließlich steht im Artikel 3 des Grundgesetzes "Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden", aber dagegen wird Tag für Tag verstoßen, überall in Deutschland... :evil:

Ich bin seit Februar 06 im Forum, laut Mitgliederliste nach Anmeldungsdatum Mitglied Nr. 1604, aktuell sind es 25237... Warum wohl?

Es fällt mir immer noch sehr schwer, auf Anfragen per PN einfach nicht zu antworten, auch wenn es zuviele für einen alleine sind. Das Weiterleiten von Mails ist dabei aber nicht das Problem, das geht sehr schnell, die sind alle fix und fertig unter "Entwürfe" in meinem Mailprogramm.

Seit Jahren schon mache ich unsere Steuererklärungen mit dem WISO-Programm. Hat mir schon viele, viele Vorteile gegenüber dem Steuerberater (hatte ich vorher gemacht)


Wir hatten ein einziges Mal einen Steuerberater, das war 1993, als wir umgezogen sind, weil die Firma, in der mein Mann arbeitete, wegen Insolvenz schloss und er vor dem Umzug auch einige Monate gependelt ist, doppelte Haushaltsführung und so. Seitdem mache ich das selber, hab leider auch einiges Geld verschenkt, weil ich mich nicht wirklich gut auskannte, aber inzwischen habe ich doch viel dazugelernt. Das WISO-Programm habe ich zweimal benutzt, seitdem geht es ohne.

Und auch Steuerberater machen oft Fehler.
Ein Prachtexemplar: http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... 685#617685 :roll:

Als ich in 2008 in den Ruhestand ging


Willkommen im Klub der Rentner! ;-) Ich bin es seit 3/08 und glaube inzwischen auch nicht mehr, dass es noch mal was mit Arbeiten wird. :cry:

Liebe Grüße

Annette
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom



Bitte keine PN-Anfragen, danke.

Marco dS
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 3
Registriert: 21.06.2011, 16:12
Wohnort: Hannover

Beitragvon Marco dS » 21.06.2011, 17:33

Hallo Annette,

ich "muss" dich leider bzgl. des STB quälen !

Ich habe schon vor langer Zeit diese Seite gefunden und mich über das o.g. Thema zu informieren.

Ich bin immer wieder um dein Fachwissen beeindruckt und bräuchte mal deine Hilfe in Sachen Steuer(berater).

Ich habe mich wie die meisten nicht selber an die Einkommenssteuererklärung getraut und einen STB "angeheuert"; dieser sagte, dass er sich mit der Thematik Schwerbehinderung auskennen würde und ich bei ihm in guten Händen wäre.

Ich habe jetzt die von ihm erstelle Erklärung für 2010 bekommen und habe auf den ersten Blick div. Fehler bzw. fehlende Angaben gesehen. Keine Pflegepauschale trotz des H, Betreuungskosten, etc. ...

Gibt es denn deines Wissens nach in Hannover einen STB dem man diese Sache zur Kontrolle zeigen oder fragen könnte; ich bin jetzt total verunsichert ob er da totalen "murks" gemacht hat.

lg und vielen Dank
Marco

Werbung
 
Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Beitragvon Annette Schmidt » 21.06.2011, 17:54

Hallo Marco!

ich "muss" dich leider bzgl. des STB quälen !


Die Frage ist, ob ich mich quälen lasse... Bild :wink:

Ich bin immer wieder um dein Fachwissen beeindruckt


Mein Geheimnis zum Erwerb dieses Fachwissens sind Google :wink: und das Investieren sehr viel Zeit. Und im Laufe von 10 Jahren Beschäftigung mit der Thematik lernt man so sehr viel. Ich brauche diesen ganzen Rechtskram ja nicht nur für meinen Sohn, sondern auch für mich selber.

ich habe jetzt die von ihm erstelle Erklärung für 2010 bekommen und habe auf den ersten Blick div. Fehler bzw. fehlende Angaben gesehen. Keine Pflegepauschale trotz des H, Betreuungskosten, etc. ...


Das müsste ich mir angucken, eine Ferndiagnose geht leider nicht. ;-)

Gibt es denn deines Wissens nach in Hannover einen STB dem man diese Sache zur Kontrolle zeigen oder fragen könnte


Ich kenne keinen, ich mache meine Steuererklärung immer selber und behaupte, das inzwischen genauso gut zu können, wie ein Steuerberater bei einem vergleichbaren Fall. Wenn man sich so viele Jahre damit beschäftigt und weiß, wie und wo im Internat etwas dazu finden, ist ein Steuerberater nicht mehr notwendig.

Liebe Grüße

Annette
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom



Bitte keine PN-Anfragen, danke.


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast