Rechtschutzversicherung - werde ich die bald brauchen?!

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Ulrike&Jan
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 286
Registriert: 28.05.2005, 21:27
Wohnort: Bremen

Rechtschutzversicherung - werde ich die bald brauchen?!

Beitragvon Ulrike&Jan » 30.05.2005, 21:24

Ich habe mir hier jetzt so einige Beiträge durchgelesen und festgestellt, dass es in nächster Zukunft wohl einiges zu tun gibt.

Ich habe vor kurzem einen Antrag auf Schwerbehinderung für meinen Sohn gestellt. Da habe ich eigentlich keine Befürchtung, dass das abgelehnt wird, da ich mich da etwas auskenne.

Aber z.B. bei der Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht (so er das RF in den Ausweis bekommen sollte). Das würde ich nicht auf mir sitzen lassen, dass würde ich beantragen und durchboxen, dass wir die Befreiung bekommen. Notfalls mit Rechtsanwalt.

Dann werde ich jetzt eine Mutter-Kind-Kur beantragen, vier Jahre sind noch nicht rum, aber da es mir gesundheitlich nicht besonders gut geht (eben die besonderen Umstände mit Kind und Familie etc.) könnte ich mir vorstellen, dass eine solche Versicherung auch dort Sinn machen würde.

Und noch viele Dinge mehr. Wer von Euch hat so eine Versicherung und wie seit Ihr zufrieden. Zahlt man dort nur oder habt IHr schon mal Erfolg gehabt?

LG Ulrike

Werbung
 
Benutzeravatar
Tobias
Kinder-<br>physiotherapeut
Kinder-<br>physiotherapeut
Beiträge: 2432
Registriert: 28.06.2004, 13:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobias » 30.05.2005, 21:46

Mail doch mal unseren Rechtsanwalt hier im Forum an...

Gruß, Tobias
Tobias Bergerhoff / Kinderphysiotherapeut

Physiotherapie bei Hüftreifungsstörungen
http://www.kinderhueftdysplasie.info
Physiotherapie in Indien - ein persönlicher Erfahrungsbericht
http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/COC/images/a_pt_09_08_magazin01.pdf
Die Patengemeinschaft
http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/orthopaedie.htm
jetzt auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/pages/Praxis-Therapie-f%C3%BCr-Kinder/226091370765780?sk=wall

meine Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic452.html

>>>Und du fühlst, dass du lebst
Weil du tanzt und fliegst, du schwebst
Weil du lachst, weil du weinst und liebst
Du bist ein Wunder
Du bist ein Wunder<<<
Andreas Bourani "Wunder"

Petra B
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 866
Registriert: 07.03.2005, 18:27

Beitragvon Petra B » 31.05.2005, 09:24

Hallo Ulrike,

wir haben eine. Aus Kostengründen, wir hatten gerade gebaut, kurz bevor unser Sohn auf die Welt kam wollte ich sie kündigen, hatte es aber vergessen.

Unser Sohn kam durch die grobe Fahrlässigkeit (offiziell Arztfehler) schwerstbehindert auf die Welt. Ohne diese Rechtschutzversicherung wäre es für uns in der damaligen Lage schwer, wenn nicht unmöglich gewesen gegen den Arzt und das Krankenhaus vorzugehen.

Heute muss ich sagen, dass das eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt ist. Mir ist heute schon bange, wenn ich daran denke wenn die Leistungen für diesen "Schadensfall" ausgeschöpft sind. Wir prozessieren jetzt seit fast 20 Jahren und die Prozesse sind teuer!!!!!!!!! da es immer um viel Geld geht.
Wir bekommen zwar trotz Urteil unseren finanziellen Schaden nicht voll ersetzt aber es ist eine große Hilfe.

Viele Grüße
Petra B

Elisabeth(3)

Beitragvon Elisabeth(3) » 01.06.2005, 10:40

Wenn Du eine solche Versicherung abschließen möchtest solltest Du das _frühzeitig_ tun. Rechtschutzversicherungen haben idR eine Klausel, die besagt das keine Fälle angenommen werden, die in der Vergangenheit liegen oder innerhalb der ersten 3 Monate nach Abschluß.
Das heißt konkret: Wenn Du am heutigen Tage eine Rechtschutzversicherung abschließt kannst Du sie nur für Fälle benutzen, die nach dem 01.10.2005 entstehen. Für alles andere hast Du keinen Versicherungsschutz!
Das heißt also im Falle des Behindertenausweises darfst Du den auch erst kurz vor Ende dieser Frist beantragen damit die Ablehnung nach Ende der Frist erst kommt.


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste