Vorgezogene Ferien - wie macht ihr das?

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
MelSch
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 523
Registriert: 25.02.2016, 07:35

Vorgezogene Ferien - wie macht ihr das?

Beitrag von MelSch »

Hallo!

Die Ferien beginnen ja nun schon am 18.12.
Bei meinem Sohn (1.Klasse Regelschule mit IB, PG4 und GdB 100 G, B, H) gibt es definitiv keine Notbetreuung.

Ist ja auch total daneben - Ferien werden vorgezogen wg. der Pandemie - und dann gebe ich das Kind in die Notbetreuung, wo alle gemischt werden.

Das Problem:
In meiner Schule (FÖZ GE) muss ICH aber antreten zur Notbetreuung! 😳

Wie soll ich das bitte machen?! Wie regelt ihr das?
Papa arbeitet im systemrelevanten Beruf und kann nicht daheim bleiben, Oma ist Risikogruppe und will/kann daher Kind nicht nehmen.
Die große Schwester (13) ist völlig überfordert mit dem Kleinen, das kann ich nicht verantworten.

Was würdet ihr tun?

Liebe Grüße,
MelSch

Benutzeravatar
LasseUndJohannes
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 397
Registriert: 28.03.2015, 11:41
Wohnort: BW

Re: Vorgezogene Ferien - wie macht ihr das?

Beitrag von LasseUndJohannes »

Hi,
ich würde es über kurzfristige Arbeitsverhinderung und Pflegeunterstützungsgeld versuchen. Während der Pandemie ist dafür kein akut eingetretener Pflegefall mehr notwendig, sondern es reicht, dass Corona bedingt die Pflege neu organisiert werden musste. Frage am besten bei der Pflegekasse nach den aktuellen Regeln dazu.
VG
Lasse

Johannes 2008, extremes ADHS, Fehldiagnose (?) Autismus
Benedikt 2014, süßeste FraXi-Maus der Welt (Fragiles X), non verbal, früher auto aggressiv, ADHS, v.a. frühkindlicher Autismus

Karin2308
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 113
Registriert: 01.10.2016, 11:28

Re: Vorgezogene Ferien - wie macht ihr das?

Beitrag von Karin2308 »

Hallo,
Hat dein Kind in der Schule eine Integrationskraft? Vielleicht hat die ja Zeit an den beiden Tagen. Ansonsten könntest du versuchen über die Lebenshilfe, ASB etc. jemanden suchen und es über die Verhinderungspflege versuchen?
Viel Erfolg.

Katja.F
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 130
Registriert: 13.01.2019, 20:47

Re: Vorgezogene Ferien - wie macht ihr das?

Beitrag von Katja.F »

Systemrelevant bist du doch offensichtlich auch, oder nicht? Was sagt denn dein Mann dazu?

Ich würde sonst auch die Integrationskraft anfragen.
Unsere Vorstellung: viewtopic.php?f=19&t=134971&p=2225193#p2225193
Herzfehler, Dystonie, Dysphagie, seltener Gendefekt, Immundefekt... wilder Sonnenschein.
Großer Bruder mit Asthma, Asperger-Autismus & ADHS, Inkontinenz

MelSch
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 523
Registriert: 25.02.2016, 07:35

Re: Vorgezogene Ferien - wie macht ihr das?

Beitrag von MelSch »

Hallo!

Ja, ich bin auch systemrelevant.
Unsere IB ist auch bei uns über die Verhinderungspflege angestellt. Aber sie möchte Weihnachten natürlich auch mit ihrer Familie feiern und davor die Kontakte minimieren. Das ist ja auch der Sinn der Sache. Verstehe ich total!

Mein Mann ist noch bis 22.12 im Ausland. 😒

Ich hab au h schon bei Csritas/Diakonie... angefragt. Wegen Corona nicht möglich, jemanden nur für die 3 Tage zu finden.

Bei der Pflegekasse ruf ich hernach an!

Liebe Grüße,
MelSch

anna h.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 967
Registriert: 16.11.2005, 09:14

Re: Vorgezogene Ferien - wie macht ihr das?

Beitrag von anna h. »

Hallo Mel,
wenn Du es doch anscheinend auc sinnig findest, die Kontakte zu minimieren, dann macht es doch keinen Sinn jetzt unbedingt eine Betreuungskraft bei Caritas o.ä. zu finden.
In meinen Augen müsste das über die "kurzfristige Arbeitsverhinderung " bzw das Pflegeunterstützungsgeld gehen, wie Dir schon vorgeschlagen wurde. Das ist eine Leistung, die Dir zusteht.
Allerdings wundere ich mich, dass Eure Schule keine Notbetreuung anbietet. Das ginge hier nicht.
LG
Anna H.

Sternen-Lilly
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 136
Registriert: 28.07.2012, 18:09
Wohnort: Solingen

Re: Vorgezogene Ferien - wie macht ihr das?

Beitrag von Sternen-Lilly »

Hallo MelSch,
da würde ich ja als erstes die verantwortliche Schule deines Kindes mit der Lösung des Problems beauftragen und darüber hinaus das Schulministerium um Rat bitten. Die haben das ja beschlossen. Meine Erfahrung mit den Ministerien ist sehr gut. Kurz anrufen, Problem schildern, Telefonat schriftlich bestätigen und die Schule direkt mit ins CC setzen, meist bewegt sich dann etwas :roll: :wink: :mrgreen:
Viel Erfolg und gute Nerven
Sternen-Lilly
Sohn D. *07.94, Sohn F. *09.08, Lilly */†04.10
Sternchen †08.11, Sternchen †08.15, Sternchen †10.17
http://www.weitertragen-forum.net
Weitertragen e. V.

Nicole_
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 146
Registriert: 14.02.2017, 17:10

Re: Vorgezogene Ferien - wie macht ihr das?

Beitrag von Nicole_ »

Hallo,

es ist nicht so, dass es zwei Tage mehr Ferien sind, sondern so, dass es zwei unterrichtsfreie Tage sind. Bei uns werden an diesen Tagen in Kleinstgruppen Klausuren nachgeschrieben von Kindern, die in Quarantäne waren.

Eigentlich ist die Schule in der Pflicht, eine Notbetteuung zu organisieren, weil es eben für uns normale Arbeitstage mit Schülern im Distanzlernen sind.

LG

Nicole
Großer (7) Asperger Autist mit Insel Hochbegabungen
Kleiner (nur der normale Wahnsinn)

Lisa D.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 30.01.2020, 11:23

Re: Vorgezogene Ferien - wie macht ihr das?

Beitrag von Lisa D. »

https://www.google.com/amp/s/www.stuttg ... ._amp.html

Für alle die aus Baden-Württemberg kommen.

Viele Grüße
Lisa

JustinsMum
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 677
Registriert: 21.05.2014, 08:37
Wohnort: Ba-Wü

Re: Vorgezogene Ferien - wie macht ihr das?

Beitrag von JustinsMum »

MelSch hat geschrieben:
30.11.2020, 14:44
Hallo!

Die Ferien beginnen ja nun schon am 18.12.
Bei meinem Sohn (1.Klasse Regelschule mit IB, PG4 und GdB 100 G, B, H) gibt es definitiv keine Notbetreuung.

Ist ja auch total daneben - Ferien werden vorgezogen wg. der Pandemie - und dann gebe ich das Kind in die Notbetreuung, wo alle gemischt werden.

Das Problem:
In meiner Schule (FÖZ GE) muss ICH aber antreten zur Notbetreuung! 😳

Wie soll ich das bitte machen?! Wie regelt ihr das?
Papa arbeitet im systemrelevanten Beruf und kann nicht daheim bleiben, Oma ist Risikogruppe und will/kann daher Kind nicht nehmen.
Die große Schwester (13) ist völlig überfordert mit dem Kleinen, das kann ich nicht verantworten.

Was würdet ihr tun?

Liebe Grüße,
MelSch
Wie wäre es das eigene Kind einfach in die eigene Notbetreuung mitnehmen? Problem erledigt. Wenn das niemand will, dann eben nicht arbeiten und frei nehmen, gerne unbezahlt. Wir lösen solche Probleme bestimmt nicht, indem wir zig Stunden in die Organisation stecken. Warum auch. Grüße JustinsMum

Antworten

Zurück zu „Kindergarten und Schule“