Natascha mit Leo

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Mickey87
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 3
Registriert: 26.03.2018, 20:40
Wohnort: Mühltal

Natascha mit Leo

Beitragvon Mickey87 » 06.03.2019, 13:32

Hallo,

ich hab zwar schon meinen ersten Beitrag geschrieben, trotzdem möchte ich mich und vorallem meinen Sohn um den es hier geht, noch mal vorstellen.

Ich heisse Natascha, mein Sohn heisst Leo und ist knapp 3 Jahre alt. Geburtstag ist der 15. April.

Ich fange mal von vorne an, wie es bei uns begann:

Etwa um den ersten Geburtstag rum merkten wir das mit Leo etwas komisch wurde. Bis dahin entwickelte er sich vollkommen normal, fing an die ersten Wörter nachzuplappern und sagte schon Mamama, Papapapa und Hamham wenn er Hunger hatte. Er ist ziemlich genau um den ersten Geburtstag frei gelaufen und war einer der ersten seiner gleichaltrigen Spielgefährten.

Plötzlich, um den ersten Geburtstag rum fing es an, das er sehr geräuschsensibel wurde, weinte bei den kleinsten Geräuschen sofort panisch los. Das wurde immer schlimmer, ich konnte irgendwann nicht mal mehr zum Spielkreis und in die Turnstunden gehen. Er entwickelte Angst sogar schon Panik vor Kindern, speziell vor kleinen, laut schreibenden Kindern. für ihn waren diese Situationen kaum auszuhalten, er krallte sich dann ganz fest an mich und schrie als gäbe es keinen Morgen mehr. Es war wirklich schlimm, jeder Ausflug, egal wohin war eine Qual. Dazu kam das er sehr stark fremdelte, ihn durfte keiner nehmen oder anfassen, auch nicht ansprechen, er verkrampfte sofort.

Beim Kinderarzt waren wir aufgrund seines immer schlimmer gewordenem Verhalten mehrmals, dieser tat es ab als eben Fremdeln und dazu viel dann auch irgendwann das Wort Late Talker weil er sich was die Sprache betraf eher zurück entwickelte und keinen Piep mehr von sich gab.
Wir hatten das Gefühl er schottete sich immer mehr von der Aussenwelt ab, hörte nicht mehr auf seinen Namen, reagiert auf kaum etwas. Hatte nur noch spezielle Interessen und damit beschäftigte er sich dann stundenlang.

Von seinem ersten bis zum zweiten Geburtstag entwickelte er sich überhaupt nicht weiter, lernte nichts dazu, sein Gang verbesserte sich auch nicht wirklich, er blieb ein Jahr lang auf dem Stand eines Einjährigen.
Das Projekt Tagesmutter hatten wir nach 3 Wochen Eingewöhnung aufgegeben, da er sich nicht von uns lösen konnte und es für ihn eine Qual war mit 4 weiteren Kleinkinder auf so engem Raum zusammen zu sein.

Um den zweiten Geburtstag besserte sich alles wieder etwas, er hörte wieder besser auf seinen Namen, wir wagten eine Kitaeingewöhnung die nach 8 Wochen erfolgreich war. Nun hat er sich in seinem 3. Lebensjahr wirklich gut entwickelt, sein Sprachverständnis wird immer besser und entwickelt sich weiter, aber er ist nach wie vor stark verzögert.
Sprechen tut er nicht, er versucht zwar manche Wörter nachzuplappern aber die bleiben meist einsilbig. Verständigen tut er sich indem er uns dort hinzieht wo er hinwill.
Durch den Kinderarztwechsel haben sich für uns auch ganz neue Optionen aufgetan, wir bekamen eine Überweisung zum SPZ.

Ende Dezember 2018 erhielten wir dann die Diagnose frühkindlicher Autismus, das hat uns sehr geschockt aber wir vermuteten schon etwas in dieser Richtung.

Nun ist Leo ganz frisch in Ergotherapie und später soll noch eine Autismustherapie folgen.

Trotz seiner sehr auffälligen Entwicklungsverzögerung, freuen wir uns über jeden Fortschritt, den er die letzte Zeit gemacht hat.

Er wirkt unauffälliger in seinem Verhalten, auch aus der Kita bekommen wir regelmäßig positives Feedback das er mit Spaß und Freude dabei ist, vorallem beim Singen und bei Bewegungsübungen qietscht er oft vor Freude. Er hat sich super integriert und im August steht der Wechsel in der Kindergarten an. Eine Integrationshilfe ist beantragt.

Ausserdem bekommt Leo im August ein Geschwisterchen.

Wir hoffen das wir hier ganz viele Tipps und Ratschläge für unseren Alltag mitnehmen können, und irgendwann dann auch selbst Ratschläge und Tipps geben können. :lol:

Liebe Grüße
Natascha mit Leo :D

Werbung 1
 
Kaati
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 201
Registriert: 25.03.2017, 22:36

....

Beitragvon Kaati » 06.03.2019, 20:19

Hallo Natascha, herzlich willkommen.
Ja hier gibt es so viel zum dazu lernen und erfahren.
Dank so toller Eltern die immer so tapfer mitschreiben.

Toll das ihr schon so weit seid und eine Diagnose habt.
Oft ist es mit kleinen Kindern ja schwer.
Wir hatten unsere Diagnose mit 4 Jahren für unseren Sohn .

Vlg Kaati
L. 2.4.13 Autismus Spektrum
Frühkindlicher Autist
________________________
Nicht alle Kinder lernen das Gleiche zur gleichen Zeit auf die gleiche Weise
(Kath Walter)

Dony
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 25.02.2019, 19:24
Wohnort: Neuwied

Beitragvon Dony » 06.03.2019, 21:46

Hi Natascha :)

Schön, dass ihr schon so schnell eine Diagnose habt, wir warten noch :D bei dem Teil, dass er Singen und Bewegungsspiele toll findet, habe ich meinen Sohn direkt erkannt, reden ist hier auch eine Schwäche aber singen ist hoch im Kurs :)

Viel Spaß hier im Forum, bin auch relativ neu und jetzt schon begeistert, wie viele Sachen man noch nicht wusste und Denkanstöße man bekommen kann von den Beiträgen hier :)

Liebe Grüße
Donya

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2585
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Beitragvon Rita2 » 08.03.2019, 16:15

Hallo Natascha,

herzlich willkomen hier im Forum.

Mir fällt bei deiner Vorstellung auf, daß sich im August sehr viel für deinen Sohn ändern wird.
Er wechselt in den Kindergarten, er bekommt ein Geschwisterchen und die Autismustherapie soll starten.

Könntest du den Wechsel in den Kindergarten von der Geburt zeitlich entkoppeln? Nicht, daß es zu viele Änderungen auf einmal sind. Und vor allem nicht, daß er meint, er muß jetzt in den Kindergarten, da Mama ein "neues Kind" bekommt.

Viele Grüße
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste