Frage zu Handhabung Therapie Rad/Dreirad

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

SandraV
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 458
Registriert: 03.10.2007, 19:43
Wohnort: NRW

Frage zu Handhabung Therapie Rad/Dreirad

Beitragvon SandraV » 06.03.2019, 07:07

Hallo,

wir interessieren uns für ein Therapierad bzw Dreirad für unsere knapp 10jährige Tochter.

Wir haben jetzt beim Sanitätshaus beide Varianten ausprobiert, sie kann auch mit beiden fahren.

Allerdings habe ich Fragen zum Transport.

Das Dreirad ist finde ich sehr schwer, kann ich nur kurz hochheben und ist extrem sperrig.

Bei dem Therapierad kann man zwar wohl die Stützräder zum Transport abmontieren, allerdings dauert das eine Weile und ich finde das nicht praxistauglich.

Wie transportiert ihr die Räder eurer Kinder?

Ich kann doch nicht nur im Umkreis unserer Wohnung fahren ( hügelig, teilweise kein Bürgersteig) weil ich das Rad nicht transportieren kann?

Oder gibt es andere Modelle die man eventuell zusammenklappen kann?

Dann könnte man ja auch damit in Urlaub fahren.

Habt ihr Ideen?

Erste Aussage vom Sanitätshaus war "klappbar gibt es nicht".

LG Sandra

Werbung 1
 
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7119
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 06.03.2019, 08:22

Hallo,
schau dir mal das Trets oder Trix von HaseBikes an, die kann man zusammen schieben bzw. klappen. Immer noch groß, aber dann doch deutlich kleiner. Sie sind leichter und viel kippsicherer als übliche Reha-Räder und man kann sie bei Bedarf an ein Fahrrad ankuppeln. Machen wir bei langen Touren, oder wenn es über gefährliche Strassen geht.
Man erfährt selten über diese Räder, da sie fast nie über ein Sanitätshaus, sondern meist über zugelassene Fahrradhändler versorgt werden.

Positiver Nebeneffekt, die Räder sind cool! :wink: Hier stehen die Nachbarskinder (oder Urlaubskinder) immer Schlange um auch mal fahren zu dürfen. Und ehrlich, wir Eltern fahren auch gerne damit. :oops:

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

SarahmitFlorian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 350
Registriert: 16.03.2015, 12:11

Beitragvon SarahmitFlorian » 06.03.2019, 10:27

Hallo,
hat euer Auto eine Anhängerkupplung? Bei Therapierädern mit Stützrädern kann man dann einen handelsüblichen Fahrradträger mit 3, besser noch mit 4 Schienen montieren. Es gibt inzwischen (wegen der schweren Ebikes) seitliche Schienen, auf denen das Fahrrad hochgeschoben werden kann.

LG Sarah

Benutzeravatar
Christine Sp.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 870
Registriert: 20.12.2006, 15:54
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon Christine Sp. » 06.03.2019, 16:16

Hallo Sandra,
ein Modell zum Klappen habe ich auch noch nirgends gesehen. Wir haben einen Kleinbus, da passt unser Dreirad zum Glück rein.
Ansonsten hätte ich ebenso einen Fahrradträger vorgeschlagen.
Ich hoffe ihr findet eine Lösung.
Grüße
Christine
Christine Sp. (1970) mit Niclas (2004)
ICP mit beinbetonter Tetraparese
Seit Sept. '15 Regelschüler an einer Realschule

NinaP
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 23.05.2013, 20:28

Beitragvon NinaP » 06.03.2019, 17:13

Hallo Sandra,

doch, es gibt sowas: https://www.haverich-reha.de/pages/produkte.php3?nav=4&lng=de&id=10

Nicht besonders schick, aber klappbar.

LG NinaP

Benutzeravatar
Laura Nitsch
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2238
Registriert: 11.07.2007, 12:39
Wohnort: Hankensbüttel

Beitragvon Laura Nitsch » 06.03.2019, 19:10

Hallo Sandra,

ich habe ein Therapiedreirad von der Fa. Haverich. Dieses kann man in der Mitte auseinander schrauben und auch ein Rad entfernen.

LG,
Laura
Ich(10/88) Kloakenfehlbildung, inkompl. VAcTERl-Syndrom, caudales Regressionssyndrom, Sacrumdysplasie, Hysterektomie(12/06)Mitrofanoff-Stoma(08/08), chron. Nierenversagen, seit 3/10 dialysepflichtig
NTX-gelistet seit 24.3.14

Ihr lacht über mich, weil ich anders bin- Ich lache über Euch, weil ihr alle gleich seid.(K.Cobain)

SandraV
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 458
Registriert: 03.10.2007, 19:43
Wohnort: NRW

Beitragvon SandraV » 06.03.2019, 20:38

Danke für eure Tipps.

Dann werde ich mich nochmal mit dem sanitätshaus in Verbindung setzen und auch mal in Erfahrung bringen wir noch andere Modelle testen können.

Eine Anhängerkupplung hat unser Auto übrigens nicht und ein neues wird es vorerst auch nicht geben.

LG sandra


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast