Luisa mit Lina (22 Monate, Kampf mit der 'Norm')

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

LovisAnnaLarsMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 519
Registriert: 12.10.2016, 22:23

Beitragvon LovisAnnaLarsMama » 10.02.2019, 14:23

Hallo Luisa,
ich beobachte bei meinem Kind immer wieder, dass Entwicklungsschritte auch mal zwei Jahre später nachgeholt werden. Wenn sie länger auf sich warten lassen, heißt das nicht, dass sie völlig wegfallen.
Lg
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

Werbung 1
 
LuisaM
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 18.10.2018, 06:33
Wohnort: bei Bremen

Beitragvon LuisaM » 22.02.2019, 10:36

Hallo an alle,

L. hat jetzt einen riesigen Vitamin-Mangel attestiert bekommen, also Ferritin, Vit. D und auch einige andere Vitamine- dabei achten wir auf eine ausgewogene Ernährung, kennt sich jemand damit aus?
Luisa mit Lina (*2017)
22q13.3 - Phelan Mc Dermid Syndrome

Lydiah
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 29.01.2019, 21:27
Wohnort: Potsdam

Beitragvon Lydiah » 28.02.2019, 23:05

Vitamin D hat unsere Maus als Tablette erhalten, erst ohne, dann mit Fluorid. Als Frühchen erhielt sie auch lange Eisentropfen. Ansonsten verwunderlich. Wie isst sie denn? Trinkt sie noch Milch, welche? Vielleicht ein Thema mit der Darmflora? Meines Wissen wird hier viel Vitamin synthetisiert. Wurde sie per Kaiserschnitt geboren? Da gibt es ja offenbar einen Zusammenhang, d.h. unter OP-Bedingungen und bei nicht vaginaler Geburt gehen weniger Darmbakterien über. Was schlagen die Ärzte nun vor?
____
Maus *2016 mit 460 Gramm bei 24+6, ICP Stufe 1 oder 2, Kraniosynostose und Schielen, sonst fit und ziemlich pfiffig

LuisaM
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 18.10.2018, 06:33
Wohnort: bei Bremen

Beitragvon LuisaM » 01.03.2019, 10:47

Lina hat 22q 13

Kann man den Titel dieses Fadens ändern?
Luisa mit Lina (*2017)

22q13.3 - Phelan Mc Dermid Syndrome

die_Jule
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 258
Registriert: 20.02.2013, 16:12
Wohnort: Hamburg

Beitragvon die_Jule » 01.03.2019, 11:07

Lydiah hat geschrieben:Wurde sie per Kaiserschnitt geboren? Da gibt es ja offenbar einen Zusammenhang, d.h. unter OP-Bedingungen und bei nicht vaginaler Geburt gehen weniger Darmbakterien über. Was schlagen die Ärzte nun vor?

Hallo Lydiah,

soweit ich weiß, ist das inzwischen überholt,
Artikel:
https://m.chron.com/local/prognosis/art ... 877416.php
Zusammenfassung der Studie:
https://www.nature.com/articles/nm.4272

Die ganze Sache mit dem angeblichen Unterschied bezieht sich immer noch auf die alte Dominguez-BelloStudie von 2010, die nur 10 Teilnehmer hatte und nur die ersten 24 Stunden untersuchte, so wie auf die "vaginal seeding" Studie von 2016, die dann darauf aufbaut.

Liebe Grüße
die Jule
neugierige Jura-Studentin mit Interesse an Familienrecht, Betreuungsrecht, Verfahrenspflegschaften/-beistandsschaften
und mit großem Piraten (10/2011) und kleinem Osterei (3/2016).


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste