Kinderrollstuhl gesucht

Wer etwas spezielles sucht, kann es hier erfragen.
(30 Tage, nachdem das letzte mal was zu einem Artikel geschrieben wurde, wird er automatisch gelöscht.)

Moderator: Moderatorengruppe

melanie simone
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 742
Registriert: 09.02.2009, 23:29
Wohnort: Lkr Tübingen

Beitragvon melanie simone » 20.02.2019, 22:15

Hi Sandra

wir haben mal über einen Aussendienstler eines Herstellers ein Auslauf/ Vorführmodell recht günstig bekommen.

Ansonsten mache ich auch Mut zum über die Kasse beantragen,
das war überhaupt gar kein Problem.

Wir haben nun sogar ungestraft eine Zweitversorgung für die Schule genehmigt bekommen!! Das hätte ich nie gedacht, der Lehrer hatte mich ermutigt es zu versuchen.

Viel Erfolg, LG Melanie
Mama(74), Bub(06), unbalancierte Translokation ( 1 & 18 ), Balkenmangel, Fieberkrämpfe, Epilepsie seit 12/12 , Entwicklungsstand +/- 15 Monate, PG 5, begeisterter Rollatorpilot, chronisch gute Laune

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, daß etwas gut ausgeht,
sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat,
egal, wie es ausgeht. Vaclav Havel

Werbung 1
 
Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2450
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Beitragvon Katja_S » 21.02.2019, 08:24

Hallo Sandra,
wurde euch der Rollstuhl von der KK denn abgelehnt? Wenn nicht, würde ich das versuchen!
Ich würde beim Kauf eines gebrauchten Rollstuhls bedenken, dass ein Rollstuhl auch möglichst gut angepasst werden sollte gerade wenn deine Tochter nicht so stabil sitzt und dafür noch viel Unterstützung braucht. Denn sie kann ja nur, so gut es ihr eben möglich ist, selbst fahren, wenn diese Bedingungen stimmen. Der darf dann nicht zu breit sein, aber auch nicht zu schmal und muss alle paar Monate neu angepasst werden (war bei meinem Sohn in dem Alter so, bei ihm nicht wegen der Breite, sondern wegen der Sitztiefe und dem Fußbrett).
Vielleicht könntest du das vorher mit eurem Rehatechniker abklären, ob der das dann macht und mit der KK; ob sie zumindest diese Anpassungen/Ersatzteile zahlen :D . Falls ja, ist das sicher eine gute Sache, einen "alten" Rollstuhl noch mal anpassen zu lassen :D . Gerade bei so kleinen Kindern, die ja relariv schnell rauswachsen.
Ach ja, und schau auch, wie tief man das Fußbrett machen kann! E. 1. Rollstuhl mussten wir ersetzen, weil das Fußteil am Anschlag war und nicht unbedingt, weil er zu schmal war (da hätte er noch ein paar Monate gepasst).
Viel Erfolg bei der Suche :D .
Viele Grüße
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

melanie simone
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 742
Registriert: 09.02.2009, 23:29
Wohnort: Lkr Tübingen

Beitragvon melanie simone » 21.02.2019, 10:13

Wir haben nun sogar ungestraft eine Zweitversorgung für die Schule genehmigt bekommen!! Das hätte ich nie gedacht, der Lehrer hatte mich ermutigt.


Sollte natürlich „ ungestreift „ - also ohne Komplikationen - heißen 😁
LG Melanie
Mama(74), Bub(06), unbalancierte Translokation ( 1 & 18 ), Balkenmangel, Fieberkrämpfe, Epilepsie seit 12/12 , Entwicklungsstand +/- 15 Monate, PG 5, begeisterter Rollatorpilot, chronisch gute Laune



Hoffnung ist nicht die Überzeugung, daß etwas gut ausgeht,

sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat,

egal, wie es ausgeht. Vaclav Havel


Zurück zu „Gesuche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste