Spiele-Apps für Ipad 4 gesucht

Ein besonderes Kind braucht auch besondere Anregungen - nicht zu viel und natürlich auch nicht zu wenig. Gute Spieltipps kann man immer gebrauchen!

Moderator: Moderatorengruppe

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8831
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Spiele-Apps für Ipad 4 gesucht

Beitragvon Angela77 » 22.10.2018, 22:35

Hallo zusammen,
ich suche für mein fittes Mädel (8) gute Spiele-Apps - v.a. phantasievolle Rollenspiele-Apps oder Kreativ-Apps fürs ipad 4 Mini.
Wir fahren demnächst auf MuMiKur mit wahrscheinlich wenig gleichaltrigen Kids :? . Da möchte ich für alle Fälle was Netres in petto haben :oops:

Liebe Grüße
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Werbung 1
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12993
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 23.10.2018, 07:12

Hallo Angie,

Tochter hat viel Spass damit, Videos zu drehen. Mit iMovie kann man die Filme dann bearbeiten, das ist kinderleicht. Für Musikvideos dann zb den Song auf die Tonspur legen. Oder einen Krimi mit verteilten Rollen, die man alle selber spielt ... Vielleicht noch aus dem Buchladen die Filmwerkstatt oder Trickfilmwerkstatt dazu, dann hat sie eine kindgerechte Einführung.
Eine andere kreative Filmapp ist StopMotion, damit könnte sie kleine Trickfilme machen., Zb Knetraupe kriecht in Apfel und frisst ihn Zack Zack auf, und dann Zack - Schmetterling ...
Mit Book Creator könnte sie Bücher machen ...

Grüße

PS: Nehmt Ihr Bene auch mit?
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8831
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 23.10.2018, 09:52

Hallo Engrid,
danke für die Tipps :) Habe gerade noch "Opera Maker" gefunden, auch schön :wink:
Nein, Bene bleibt hier! Papa übernimmt nach der Schule - von der KK als Hauhaltshilfe bezahlt. Könnte für beide eine sehr entspannende Zeit werden. Schließlich sind die beiden "Quatschtanten" außer Haus :lol:
Hoffentlich bleiben wir gesund und können nächste Wochen dann auch wirklich fahren :idea:
Liebe Grüße
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin

Vorstellung plus Diäteffekte:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html



Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7118
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 23.10.2018, 09:55

Sollen es auf jeden Fall Apps sein?
Meine Kinder lieben Potcasts: Wissen macht Ah, Sendung mit der Maus (gibt es aber auch eine gute App von), Kakadu, Kinderuni (da gibt es einige, z.b. Humboldt-Kinderuni),...

Sollen die Apps "sinnvoll" sein, also irgendwas vermitteln, oder dürfen sie auch einfach nur sinnfrei und nett sein?
Playmobil: Einhorn im Feenland (Fairies), Reiterhof, Die freundliche Kinderklinik,..
Ampelinis
Schlaubi ein Wimmelsuchspiel mit den Schlümpfen von zuuka
Pony Trails (tantalus)
Geo Flug Deutschland
Barefoot Books Kinder Welt Atlas
Pixi Bücher
Kunterbunt (Suchspiel)

Es gab mal ganz tolle, witzige Wimmelsuchbilderbücher von Ralf Butschkow (Lisas Berufe, Lisas Abenteuer, Lisas Ferien usw.) aber die finde ich nicht mehr. :?
Villa Cäcilia (gibt es aber wohl auch nicht mehr?!

Das ist jetzt das, was bei meinen Kindern am meisten läuft, wenn sie mal "freie-IPad-Zeit" haben.
Dann haben wir natürlich auch noch diverse "Lernapps" Conni Lesen, Zahlen, Memo, Lillifee, Wortzauberer, IntraAct,... aber das suchst du ja nicht, oder?
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8831
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 23.10.2018, 10:05

Hallo Inga,
vielen Dank für die Tipps!
Lern-Apps braucht sie nicht, die haben wir zwar auch, aber Kind soll in erster Linie Spaß haben auf der Kur :wink:
Liebe Grüße
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin

Vorstellung plus Diäteffekte:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html



Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Anne_mit_2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 243
Registriert: 31.01.2016, 11:18

Beitragvon Anne_mit_2 » 23.10.2018, 10:48

Hallo Angie,

aus Erfahrung mit meiner Großen kann ich Dir raten, die Lern-Apps auch mitzunehmen. Du brauchst sie ja nicht von Anfang an anzubieten.

Wenn das Programm auf deutlich jüngere ausgerichtet ist, dann brauchen die großen Mädchen auch mal etwas Anregendes für den Kopf -- und sei es um sich von dem kleinen Gemüse abzusetzen...

Viele Grüße,
Anne

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8831
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 23.10.2018, 12:51

Hallo Anne,
ich nehme ja ANTON mit :wink: Da hätte sie theoretisch was zum Lernen - und sie mag sogar die Belohungsapps :wink:
Ansonsten wird uns Leseratten der erste Tag direkt in die Stadtbibliothek führen :wink: Außerdem packe ich Amazon Echo ein - mit jede Menge Musik und Hörspielen :wink: Und ihre Babyala-Pferde :wink: Hoffentlich haben wir dann noch Platz im Koffer für Klamotten :)
In der Kur soll es viel nach draußen gehen mit den Kids, inklusive Klettergarten. Außerdem soll es einen Kreativraum geben ... Ich hoffe mal das reicht dann ingesamt als Programm :wink:
Liebe Grüße
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin

Vorstellung plus Diäteffekte:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html



Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)


Zurück zu „Spiele und Anregungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste