Tipps und Tricks zum SpecialNeeds-Sauger

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Kati_Li
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 25.05.2018, 21:49

Tipps und Tricks zum SpecialNeeds-Sauger

Beitragvon Kati_Li » 30.09.2018, 22:32

Hallo,

wir sind Neubenutzer des SpecialNeeds Saugers. Ich würde gerne ein paar Tipps von "alten Hasen" abgreifen.

Mir fehlt wirklich ein Deckel für diese Flasche, vor allem unterwegs. Hat irgendjemand schon dieses Problem gelöst?

Im Moment drehe ich immer das Ventil um und den Sauger schraube ich nach innen. Wenn ich es dann einsatzbereit mache ist der Sauger aber immer voller Milch und irgendwie ein bisschen Sauerei. Wenn die Flasche nicht leergetrunken ist fehlt mir ein Deckel noch mehr, weil ich sie gerne transportieren möchte ohne alles aufzuschrauben.

Und überhaupt: Wie macht man das, sich nicht einzusauen beim öffnen, wenn oben und unten Milch drin ist? :roll:

Ach und manchmal funktioniert das Ventil auch nicht richtig glaube ich. Meistens kann ich die letzten 25 ml die oben drin sind problemlos rausdrücken und hin und wieder passiert es, dass es einfach den Druck nach unten ablässt und oben nix mehr rauskommt. Da kann ich so viel drücken wie ich will dann kommt kaum mehr was aus der Flasche und die Milch ist gefangen. Gibt es dafür einen Grund? Oder besser eine Lösung? :wink:

Bin für alle Tipps und Tricks rund um dieses Ding dankbar :D .

Viele Grüße
Kati_Li

Werbung 1
 
Benutzeravatar
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2274
Registriert: 27.10.2005, 17:22
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jakob05 » 01.10.2018, 10:16

Hallo Kati_Li,
von welchem SpecialNeeds Sauger sprichst du ? Der Habermann Feeder von Medela hatte und hat ein Plastikdeckelchen zum Zwischenlegen, soweit ich mich entsinne passten aber auch die Deckel der NUK-Flaschen (Schmalhals) passten aber auch.
Auch wenn es umständlich ist, könntest du die Nahrung aber auch in einer separaten Flasche mitnehmen und zum Füttern umfüllen.
Das Problem mit dem "Rückstau" kenne ich so nicht. Hast du mal probiert , die Flasche abzustellen, leicht zu öffnen, damit wieder Luft unter das Ventil in die Flasche kommt und dann weiterzufüttern ?
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)

Benutzeravatar
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2274
Registriert: 27.10.2005, 17:22
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jakob05 » 01.10.2018, 10:49

Ich war damals auch bald genervt von dem guten Stück, zumal mein Sohn auch mit diesem Ding nicht wirklich ausreichend getrunken hat.
Es gibt viele, viele verschiedene Saugertypen in D und im europ. Ausland. Dank dem www kann man fast alles beschaffen. Versuch dein Glück, nicht immer ist besonders auch gleich mit besonders gut ! Das ein oder andere Diskount-Produkt hat uns oft weiter gebracht als die teuerste SpecialNeeds-Variante.
Unsere Kinder haben da oft ganz eigene Vorstellungen.

Vielleicht magst du dein Kind hie rim Vorstellungsbereich mal vorstellen, dann bekommst du sicher eher Tipps von alten Hasen. So ins Blaue hinein ist schwer zu beraten !

C.
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)

Quirin_Mama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 241
Registriert: 19.08.2015, 08:54
Wohnort: Bayern

Beitragvon Quirin_Mama » 01.10.2018, 16:14

Hallo Kati_Li,

wir hatten auch den Special Needs von Habermann und es war auch immer Sauerei :roll:

Ist schon so lange her.. ich hatte Flasche unterwegs immer befüllt und nie voll dabei gehabt und hinterher gleich Rest weggekippt und dann alles in einen Plastikbeutel.

LG Maria

Benutzeravatar
marion mo
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 16424
Registriert: 01.08.2007, 21:21

Beitragvon marion mo » 01.10.2018, 18:55

Hallo zusammen !
Ich war Kinderkrankenschwester auf einer Frühgeborenenstation,als das Teil erfunden wurde....und ich hab bis heute Probleme beim Zusammenbauen und es gibt immer Schweinerei.... ich habe den Sauger nie gemocht und hatte mit unterschiedlichen anderen Saugern auch viel mehr Erfolg bei den Kindern .. es gab nur ganz seltene Ausnahmen ,bei denen es funktioniert hat.
LG Marion
Wenn ihr mich sucht,sucht mich in euren Herzen.Habe ich dort eine Bleibe gefunden,werde ich immer bei euch sein.
(Rainer Maria Rilke)

Benutzeravatar
Kati_Li
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 25.05.2018, 21:49

Beitragvon Kati_Li » 03.10.2018, 08:25

Vielen lieben Dank für eure ganzen Antworten.

Ja ich meine den Habermann-Sauger von Medela (wird inzwischen als Special Needs Feeder verkauft). Und genau dieses Ding ist optimal für unser Kind. Haben von billig bis teuer auch so ziemlich alles versucht. Genau das Ding passt. Wenn gute Stimmung herrscht wird selbst getrunken, ich kann die Flussgeschwindigkeit regulieren und wenn sie müde ist kann ich mithelfen - optimal! Diese Flasche war ein wichtiges Puzzleteil bei der Sondenentwöhnung :D

Ich bin ziemlich froh, dass es nicht an mir liegt mit der Sauerei und es anderen auch so geht. :wink:

Zum Deckel: Ich habe bei meinem Medela-Abpumpset einen kleinen Deckel entdeckt der passt und dicht verschließt. Dann muss ich unterwegs nur noch den Sauger aufmontieren.

Dasmit dem aufschrauben und fest zudrehen bringt leider nichts - dann ist das halt so - passiert eben.

Die Idee danach alles in die Plastiktüte zu packen ist prima. Manchmal ist es so einfach und naheliegend, dass man selbst nicht drauf kommt :oops:  8)

Liebe Grüße Kati_Li
Jeder neue Tag ist ein Geschenk, ganz egal welche Farbe der Himmel hat, der über dir hängt. -Matze Rossi

mamaJohnny
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 189
Registriert: 30.11.2014, 20:15
Wohnort: Wien

Beitragvon mamaJohnny » 03.10.2018, 11:56

hallo,

Ich kann dir gerne die Emails zukommen lassen, die ich mit der Firma Medela ausgefochten habe. Mein Johnny hat 4 Jahre mit Habermann Sauger "gegessen" ... bis er die sündteueren Dinger abgebissen hat. Die Sauerei von der Du schreibst hatte ich bis zum ausmalen der Küche - probier dann doch mal Karottensaft.
Ich bin auf Nuk Fläschchen umgestiegen, weil die 150ml Flaschen von Medela zu teuer sind.
Johnny hat dann gelernt mit einem Schnabelbecher zu trinken bzw. von einer Schnabelflasche zu saugen. Die Sauger von Medela sind für manche Kinder einfach das Beste -so wars für uns auch. Aber ich hatte damit zu kämpfen, weil die Handhabung nicht ganz easy ist und auch für die Gelenke anstrengend war.

lg mamaJohnny
Johnny Lauserspatzi 051213, 60cm 4826g, Asphyxie, hypoton, Gaumenspalte innen OP April 15, Kraniosynostose OP Juni 14, genet. Abber. 3. u. 9. Chr.

Quirin_Mama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 241
Registriert: 19.08.2015, 08:54
Wohnort: Bayern

Beitragvon Quirin_Mama » 03.10.2018, 15:14

Hallo Kati_Li,

noch so als Input: vielleicht klappts ja auch, wenn Du beizeiten (ab 16. Woche) auf püriertes mit löffeln umsteigst - hat bei unserem Spaltenkind essentechnisch super geklappt, besser als Trinken.

Viel Erfolg

LG Maria

Benutzeravatar
Kati_Li
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 25.05.2018, 21:49

Beitragvon Kati_Li » 03.10.2018, 21:21

@mamaJohnny: Es ist schon absurd teuer... Vier Jahre mit dem Verschleiß... :shock:
Ja die Sauerei kann ich mir bildlich vorstellen mit dem Karottensaft :icon_rabbit:
Meinst du anstrengend für deine Gelenke wegen dem Flasche halten oder für seine?

@Quirin_Mama: Ja mit dem Löffel üben wir schon fleißig. Im Moment läuft noch ziemlich viel einfach aus dem Mund heraus. Sie verliert das ein bisschen da drin. Und schlucken ist auch je nach Konsistenz einfacher oder schwerer. Ich bin guter Dinge, dass wir da auch auf absehbare Zeit Fortschritte machen. Hast du dann seinen kompletten Flüssigkeitsbedarf über den Brei gedeckt oder hast du auch Flüssigkeit mit dem Löffel gegeben?
Jeder neue Tag ist ein Geschenk, ganz egal welche Farbe der Himmel hat, der über dir hängt. -Matze Rossi

Werbung
 
Quirin_Mama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 241
Registriert: 19.08.2015, 08:54
Wohnort: Bayern

Beitragvon Quirin_Mama » 04.10.2018, 16:52

Immerhin bleibt schon etwas drinnen, habt Ihr Logo für Mundschluß/-motorik?

Nein, konnten wir nicht, ich hab mit dem Löffel nur Brei gegeben und er hat relativ schnell gelernt aus einer normalen Flaschenöffnung zu trinken, CamoCup nicht toleriert, div. Saugverschlüsse ging alles nicht. Wir hatten Flüssigkeit immer sondiert und nach Spaltenverschluss war innerhalb 10 Tagen die Sonde weg :)

Alles Gute Euch


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste