Entwicklung des Bundesteilhabegesetzes, Teil 2

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20398
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Entwicklung des Bundesteilhabegesetzes, Teil 2

Beitragvon Sabine » 06.06.2018, 09:42

Hallo,

Teil 1 wird jetzt zu lang, daher geht es nun hier weiter.

LG
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

Werbung
 
Lea3103
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 154
Registriert: 08.02.2016, 10:45
Wohnort: Amberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Lea3103 » 06.06.2018, 12:15

HAllo zusammen, kann mir jemand helfen. Es soll ein neues Gerichtsurteil geben zu dem Bundesteilhabegesetz. bei uns geht es speziell um die Übernahme der Kosten für die Legasthenietherapie meiner Tochter. Wir mussten nun noch einmal aufs Jugendamt und diese wollten sogar meine Tochter 7J. alleine befragen (was ich nicht zugelassen habe).

Mir wurde gesagt, dass aufgrund eines neuen Urteils, jetzt jeder Fall noch genauer geprüft werden muss? hat da zufällig jemand mehr Infos oder das Urteil=? vielen DAnk


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast