Kind wächst nicht, Somatropin wirkt nicht genügend, TIPPS?!

Hier geht es um genetische Syndrome und Stoffwechselerkrankungen.

Moderator: Moderatorengruppe

AnnaF2008
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 10.03.2018, 11:16

Beitragvon AnnaF2008 » 15.05.2018, 14:48

Hallo

in Frankfurt gibt es das Endokrinologicum. Dort gibt es Kinderendokrinologen. Wir wurden vom Kindernephrologen zu Dr. Böttcher dort geschickt, sind aber bei Dr. Schuster geplant worden. Insofern kann ich nichts über Dr. Böttcher berichten. Dr. Schuster nahm sich viel Zeit und hat auch unserem Kind viel erklärt.
Ergebnisse haben wir noch nicht. Wir waren erst einmal da.

Werbung 1
 
MaraBy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 04.03.2018, 21:06
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon MaraBy » 15.05.2018, 16:56

Vielen Dank, bei Dr Schuster sind wir auch. Wir waren im März da und sollen erst mal Ende September wieder kommen um zu gucken, wie viel er bis dahin gewachsen ist.
Kam bei euch bei der Messung auch ein deutlich niedrigerer Wert raus, als beim messen beim Kinderarzt oder daheim?

AnnaF2008
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 10.03.2018, 11:16

Beitragvon AnnaF2008 » 15.05.2018, 17:02

Hallo

unser Kind läuft immer an der unteren Normlinie entlang. Das war aber nicht der Grund für den Arztbesuch.
Die Handwurzelknochen wurden auch geröntgt. Laut Radiologe Endgröße 170 cm, laut Befund von Dr. Schuster, der das Bild auch befundet hat, würde er 173,5 cm groß werden. Davon ist er noch weit entfernt. Wir sind 166 und 186 groß.

MaraBy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 04.03.2018, 21:06
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon MaraBy » 15.05.2018, 17:51

Hallo AnnaF2008,
Sorry, ich hab mich missverständlich ausgedrückt- ich meinte damit, ob er beim normalen messen der Körpergröße bei Dr Schuster auf dem Messgerät deutlich kleiner war als wenn du ihn daheim oder beim Kinderarzt im stehen gemessen hast.
Wir haben noch kein handröntgen gemacht, denke, das kommt noch.
J. Ist Ende Januar 3 geworden, der kia hat ihn damals im stehen auf 89cm gemessen (3p.), Dr Schuster im stehen im März auf 87.5cm und ich wenn ich im stehen aktuell Messe 90.5/91cm, im liegen etwas mehr. Das verwirrt mich einfach. Ich bin selbst nur 156cm, mein Mann 185cm. Aber in meiner Familie sind eigentlich alle Männer groß. J. Muss ka auch kein Riese werden, aber grösser als ich würde ich ihm schon wünschen...

LovisAnnaLarsMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 526
Registriert: 12.10.2016, 22:23

Beitragvon LovisAnnaLarsMama » 15.05.2018, 19:04

Hallo Mara,
wir waren letztens bei einem anderen Endokrinologen und dort wurde mein Kind (2,5 Jahre, Hemiparse, Beinlängendifferenz etc.) endlich mal im Liegen gemessen. Das ist kein Standard, aber hat in diesem Fall dann wenigstens etwas mehr Länge ergeben
... Normalerweise wird das aber bei Kindern die Stehen können im Stehen gemessen... Das brauchte dann immerhin eine Größe von deutlich unter der 3. Percentile auf die 3. Percentile...
Lg LovisAnnaLarsMama
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt


Zurück zu „Krankheitsbilder - Syndrome / Stoffwechselerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste