Wo lassen wir die ganzen techn. Hilfsmittel?

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Patrick`s Mama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 416
Registriert: 28.04.2013, 18:28
Wohnort: Halle

Wo lassen wir die ganzen techn. Hilfsmittel?

Beitragvon Patrick`s Mama » 29.12.2017, 20:14

Hallo,

ich hoffe ich im richtig in dieser Rubrik. Wir sind am überlegen wo wir alles noch hinstellen sollen. Patrick hat ein Überwachungsgerät, Inhalator,( 02 Konzentrator, für den Notfall 10l O2 Flasche und Rollstuhl sind schon im Flur stationiert), also da ist auch kein Platz mehr, und jetzt kommt demnächst die Beatmung mit nach Hause. Das Zimmer ist jetzt schon voll gestellt.

Wie habt ihr so eure Kinderzimmer eingerichtet, wenn die Kiddies die vielen Geräte brauchen, man brauch ja platz für das ganze Verbrauchsmaterial.

Wir haben zwar schon eine 4 Raum Wohnung, aber irgendwie nirgend wo so richtig Platz, überall findet man was von Patrick.

LG Heike
Patrick (1986) Diag.: Adrenoleukodystrophie 94, Blind, Stumm, PEG/Button, Epilepsie, Schluckstörung, Spastische Tetraparese mit kontrakten Füßen, Skoliose und Streckhemmung der Arme, Reflux-OP, Magendurchbruch, Zwölffingerdarmgeschwür, 06/2014 schwere Pneumonie, O2, Osteoporose 12/2014, Seit 01/2018 NIV-Beatmung Nachts,

Werbung
 
LarissaD
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 382
Registriert: 04.04.2015, 15:15

Beitragvon LarissaD » 29.12.2017, 20:39

Könntet Ihr in die Höhe bauen? Wir hatten in einer früheren Wohnung sehr wenig Platz und hatten viele Regale über Türen, einen Teil vom Flur komplett mit einem Brett abgehangen, als Lagerfläche. Und generell alle kleinen Räumen ausnutzen. Unterm Bett etc, wo immer möglich. Außerdem würde ich alle Schränke optimieren. Einteilungen schaffen, vielleicht könnt Ihr dadurch ein Möbel rausschaffen, und das neue Gerät findet Platz.
Viele Grüße, LarissaD

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7144
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 29.12.2017, 22:56

Hallo!

Wir haben in 2 Räumen statt einer Steinwand eine Holzwand von beiden Seiten mit Regalen / Schränken, dazwischen läuft die Schiebetür, so nimmt die keinen Platz weg, bzw. läuft sie vor dem Regal, da sind dann hinter die wir selten brauchen.
Dann lagern wir viel unter dem Bett. Einiges packen wir einfach aus, dann nimmt es manchmal weniger Platz weg.

Zudem haben wir tiefe Kleiderschränke, da lagern wir hinter den Klamotten die Vorräte wo man nicht so oft dran muß.

Für alle Alltagssachen (Sauerstoffflasche, Absaugpumpe, Ambubeutel, CPAP, Handschuhe, Dokusystem, Medikamente, ....) haben wir gerade einen Gerätewagen beantragt, mal sehen ob der bewilligt wird.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2443
Registriert: 15.02.2008, 11:15

Beitragvon Anjali » 30.12.2017, 08:22

Hallo,
evtl. Sitzmöbel durch Sitztruhen bzw. Banktruhen ersetzen.
Bekannte von mir haben z.B. die Kinderzimmer-Banktruhe “Stuva“ von Ikea mit Kissen zu einer Sitzbank umgestaltet.
Viele Grüße
Anja


Mutter mit Sohn (17 Jahre / Asperger-Autist)

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3185
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 30.12.2017, 08:40

Hallo Patrick`s Mama,

wäre so etwas eine Möglichkeit:

https://www.amazon.de/CORNERIA-K%C3%BCc ... agen&psc=1

Und auf dieser Seite: https://intermedical24.de/praxisbedarf/ ... wagen.html

Bekommt man diesen Gerätewagen bestimmt. Wobei ich denke, das diese speziellen Wagen bestimmt auch woanders günstiger sind oder etwas ähnliches gibt und die man dann somit selber kaufen kann.
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Patrick`s Mama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 416
Registriert: 28.04.2013, 18:28
Wohnort: Halle

Beitragvon Patrick`s Mama » 02.01.2018, 19:35

Hallo,

Danke für eure Vorschläge, ich werde sie mal durch gehen und dann schauen, was für uns das beste ist.
Ich habe auch schon einige anregung vom PD erhalten, mal sehen wir es umsetzen können.

LG Heike
Patrick (1986) Diag.: Adrenoleukodystrophie 94, Blind, Stumm, PEG/Button, Epilepsie, Schluckstörung, Spastische Tetraparese mit kontrakten Füßen, Skoliose und Streckhemmung der Arme, Reflux-OP, Magendurchbruch, Zwölffingerdarmgeschwür, 06/2014 schwere Pneumonie, O2, Osteoporose 12/2014, Seit 01/2018 NIV-Beatmung Nachts,


Zurück zu „Intensivkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast