Urteil: Hilfsmittel muss gewährt werden

Hier sammeln wir Beiträge zu Urteilen rund um Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

C.E.M.Alma
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3152
Registriert: 17.08.2008, 12:03
Wohnort: zwischen Berg und Tal ;)

Urteil: Hilfsmittel muss gewährt werden

Beitragvon C.E.M.Alma » 21.08.2008, 09:59

Guten Morgen, :wink: :D
habe heute morgen in unserer Zeitung folgenden Artikel gelesen und dachte, dass es für vielen interessant sein könnte.....:

"Zum Ausgleich einer Behinderung muss die gesetzliche Krankenkasse entsprechende Hilfsmittel gewähren. Das Hessische Landessozialgericht gab einer zwölfjährigen Klägerin Recht, die wegen einer spastischen Lähmung nicht eigenständig gehen kann. Dem Mädchen wurden dynamische Soft-Orthesen verordnet. Die Krankenkasse hatte die Übernahme der Kosten von 1100 Euro abgelehnt. Die Richter betonten, dass ein therapeutischer Nutzen über den bloßen Ausgleich der Behinderung hinaus nicht nachgewiesen werden müsse. Die Erfahrung der Ärzte reiche aus. (AZ L 8 KR 69/07)"

Mit lieben sonnigen Grüßen
Michaela C.E.M.
Nr.1: ASS, 26+, xx, Studentin
Nr.2: NT, 23+, xx, Studentin
Nr.3: NT, "big brother", xy, kein Student mehr ;), arbeitet :)

Die Menschen beurteilen die Dinge nach dem Erfolg. Jeder sieht, wie du zu sein scheinst, wenige fühlen heraus, wie du bist.

Niccoló Machiavelli (1469 - 1527) Quelle: »Das Buch vom Fürsten«

Werbung 1
 
Benutzeravatar
Magdalena&Tomasz
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3474
Registriert: 02.03.2008, 11:43
Wohnort: Berlin

Beitragvon Magdalena&Tomasz » 21.08.2008, 10:06

Hallo

Danke sehr.
wir werden die Beihilfe verklagen müssen wegen Therapiestuhl. und wir brauchen Grade so viel wie musikalisch urteile :D

LG Magdalena
Magdalena&Bernd mit Tomasz (17/12/04) *26 08 09 "Die Leute haben Sterne, aber es sind nicht die gleichen (...) Du wirst Sterne haben, wie sie niemand hat (...)." Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben" Jonathan 05/05/09

Stefan b.
Orthopädie-<br>technikermeister
Orthopädie-<br>technikermeister
Beiträge: 128
Registriert: 26.01.2007, 14:48
Wohnort: Ursberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Stefan b. » 22.08.2008, 10:15

Hallo!

Mich wundert es sehr, daß nicht mehr Mitglieder darauf reagieren.

Hey Leute, dieses Urteil kann richtungsweisend sein!!!!

Sensomotorische Einlagen, Pörnbacher, GPS usw. Wir wissen es funktioniert und die Kasse und der MDK kann sich immer auf fehlende wissenschaftliche Beweise rausreden. Das machen zwar nicht mehr alle, aber die Meisten.

Und nun dieses Urteil!!!! FREUT EUCH DOCH MAL!!!!


Gruß, Stefan

Benutzeravatar
Christine GM
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 142
Registriert: 28.05.2008, 10:54
Wohnort: Groß-Gerau

Beitragvon Christine GM » 22.08.2008, 10:19

Hallo,
ich habe mit großer Freude dieses Urteil gelesen und sofort archiviert.
Ein herzliches Danke an die alle Kämpfer.

Liebe Grüße
Christine
Christine mit Jonas*89 zur Seite, Gabriel* 97 & Marijan *99 ganz fest im Arm und Ben im Herzen

flecki
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 28.04.2008, 20:28
Wohnort: Köln/Merheim

Beitragvon flecki » 26.10.2015, 23:37

Hallo ihr lieben, ist es möglich das mann das Urteil zu diesem Thema und auch dem zu den Rehabuggy hier noch mal rein setzten kann? Und dann wollte ich fragen ob es hier noch Urteile für eine PS bei Krebs Kindern gibt? Bei leon ist jetzt mehrmals abgelehnt worden trotz seiner Krankheit. Die sehen den ganzen Aufwand nicht den wir mit ihm haben.
Schon 2 mal haben wir zu lesen bekommen das leon nichts hat, er gesund bzw Aussicht auf Besserung hat etc... Hmm dba ist nicht heilbar sondern eine andere Form von Krebs wie es ins der onkologe gesagt hat. Die pulmonalstenose die er hat zählt auch nicht und das er teilweise noch gefüttert werden muss und Windel komplett Versorgung hat auch nicht. Hmm 4 Jahre und kann nichts alleine ist dann wohl normal.

Dry ist doch wieder von meiner ursprünglichen frage abgewichen.
Fall das Thema hier falsch ist Bitte verschiedenen.

LG Nadine
Nadine 12/1986 Athetose in 2 wirbeln, Bandscheiben Vorfall und angekratzte nerven
Pierre Marcel 06/2007 Asthma, Herzfehler
Michelle 04/2009 ADHS, EPI geistige behinderung und andere baustellen
Leon Patrice 11/2011 Diamond Blackfan Anämie und ganz viele andere baustellen.
So schwer es auch ist mit den Mäusen, aber jeder fortschritt freut uns

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 27.10.2015, 08:18

Hallo Nadine,

hier das Urteil (AZ L 8 KR 69/07):
http://www.lareda.hessenrecht.hessen.de ... id:3409810

Zu deiner zweiten Frage kann ich dir leider nicht viel sagen.
Nur soviel ich weiß, kann man eine Pflegestufe bekommen kann, wenn die Pflege 6 Monate oder länger dauert oder anzunehmen ist dass das der Fall sein wird.

FeliLeya
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 03.09.2014, 13:16
Wohnort: BW

Galileo Theraphiegerät - kein eingetragenen Hilfsmittel

Beitragvon FeliLeya » 21.11.2015, 10:16

... in der Tat ein ganz neuer Aspekt, der es wert ist in eigenen Angelegenheiten einzubringen !!
Wir sind gerade im Widerspruchsverfahren mit der Pflegekasse für die Genehmigung einer Miete/Kauf eines Galileo - Vibrationstrainingsgerät zum Muskelaufbau - stabilisierung. Unserer Tochter hat eine Tetraspastik und hat von Kinderzentrum eine ausführliche ärztliche Begründung der Notwendigkeit. das hat bisher die Pfelgekasse nicht interessiert. Verweis auf fehlenden Eintrag als Hilfsmittel.
Dieses Urteil kann hier einiges ändern. Vielen dank für die Kommunikation.


Zurück zu „Rechtliches - Urteilssammlung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste