Rechtsmittel in sozialrechtlichen Verfahren

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Beitragvon Annette Schmidt » 02.02.2012, 00:36

Wenn das Amt nicht so recht entscheiden will…

Eine rechtliche Betrachtung der Möglichkeiten eine zeitnahe Entscheidung zu erreichen.

Sozialrechtliche Grundlagen für Bescheide, Mitwirkung, vorläufiger Rechtsschutz, Untätigkeitsklage, Dienstaufsichtsbeschwerde
Dateianhänge
Rechtliche Möglichkeiten.pdf
(53.85 KiB) 145-mal heruntergeladen
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom

Bitte keine PN-Anfragen, danke.

Werbung
 
Keimur
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2710
Registriert: 29.06.2005, 20:12
Wohnort: Olching

Beitragvon Keimur » 02.02.2012, 10:47

hallo Annette,
vielen Dank für die Datei!! Sehr verständlich und gut lesbar.
Hast Du evtl. was gefunden oder parat über Antragsweiterleitung
§ 14 ff. SGB IX?
Ganz lieben Dank!
Uschi
Uschi mit Korbinian (*2.12.04)
schwerer Sauerstoffmangel vor der Geburt mit Hirnblutungen und
Hirnschädigung, Tetraspastik beinbetont,
Absencen Epilepsie,visuelle Wahrnehmungsst., starke Entwicklungsverzögerung und immer gut drauf

Das Leben bedeutet Risiko. Mehr Risiko bedeutet auch mehr Leben.

Benutzeravatar
MartinaM.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 563
Registriert: 31.05.2011, 10:57
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon MartinaM. » 22.01.2013, 15:57

Ich bin nicht ganz sicher, ob eine neue gerichtliche Entscheidung zu
" Behindertengerechte Fahrzeuge" hier her gehört, falls nötig bitte verschieben:

http://www.familienratgeber.de/div/aktu ... 20&nid=220
"ach wie gut, dass ich dich gerettet habe, beinahe wärst du ertrunken" sagte der Affe und setzte den Fisch in den Baum.

me: F 84.5 AspergerAutismus

Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Der Rechtsweg im Sozialrecht - graphische Darstellung

Beitragvon Annette Schmidt » 18.07.2013, 19:47

Hallo!

Habe ich in einem anderen Forum gefunden:

Der Rechtsweg im Sozialrecht - graphische Darstellung

http://cf.sozialleistungen.info/img/inf ... lrecht.png

Liebe Grüße

Annette
Dateianhänge
Der Rechtsweg im Sozialrecht - graphische Darstellung.pdf
(214.67 KiB) 68-mal heruntergeladen
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom



Bitte keine PN-Anfragen, danke.

Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Beitragvon Annette Schmidt » 21.02.2014, 23:26

Ich hänge mal etwas zum Klageverfahren an, das hat eine Userin im http://forum.onlyme-aktion.org/ Forum zur Verfügung gestellt.
Dateianhänge
Infoblatt Klage beim Sozialgericht.pdf
(153.2 KiB) 99-mal heruntergeladen
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom



Bitte keine PN-Anfragen, danke.

michael.one
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 26.02.2014, 18:09
Wohnort: Schwerte

SBA - Prozess beenden?

Beitragvon michael.one » 27.02.2014, 09:30

Hallo Frau Schmidt,

ein Thema auf das Sie vermutlich schon häufig geantwortet haben. Historie: wir wollen eine rückwirkende Anerkennung des SBA einklagen, doch die Aussagen der früheren Ärzte gehen eher in Richtung "unauffällig". Der wahre HIntergrund ist aber, dass sie uns früher mit den Sorgen nicht ernst genommen und deshalb nichts dokumentiert haben. Meine Fragen: 1. sind Sie im Besitz eines Dokumentes (von einem Forscher oder Arzt), aus dem hervorgeht, dass - wenn die Symptome des AS sich manifestiert haben - dies (Teilhabebeschränkung) dann auch von Anfang an so ist und dass das AS angeboren ist und 2. welche Chancen sehen Sie noch, wenn wir außer unserer eigenen Aussagen nicht viel in der Hand haben.

Vielen Dank für's lesen und ggf. Antworten.

Gruß, Michael

Katrin55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 05.03.2014, 08:30

Beitragvon Katrin55 » 18.02.2015, 10:07

Vielen Dank für diese sehr große Übersicht.Sicherlich für alle im Forum eine gute Hilfestellung


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast