Kim Edwards, Die Tochter des Fotografen

Berichte von Eltern, die mit einem besonderen Kind leben

Moderatoren: Sabine, Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20398
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Kim Edwards, Die Tochter des Fotografen

Beitragvon Sabine » 26.01.2012, 07:11

Hallo,

hier kommt eine interessante Buchvorstellung von Michaela W.:

Michaela: "Ich habe ein tolles Buch gelesen: "Die Tochter des Fotografen" von Kim Edwards.
Das Buch beginnt 1964. Eine Arztehefrau bringt Zwillinge zu Welt. Einen gesunden Jungen und ein Mädchen mit Down-Syndrom. Ihr Mann erzählt ihr, dass das Mädchen unter der Geburt gestorben sei. Aber in Wirklichkeit hat der Arzt eine Krankenschwester gebeten, dass Mädchen in ein Heim zu bringen. Doch die Krankenschwester bringt das nicht übers Herz, sondern behält das Kind. Sie zieht es auf, wie ein leibliches Kind.

Ich habe das Buch verschlungen. Und es ist u.a. auch interessant zu lesen, wie in den 60 Jahren mit dem Thema Behinderung umgegangen wurde."

LG
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

Werbung
 
Benutzeravatar
UlliB
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1142
Registriert: 12.02.2006, 09:18

Beitragvon UlliB » 30.01.2012, 08:33

Das buch war super habe ich schon vor langer zeit gelesen.
UlliB
"Am leichtesten ist eine Feder,
am schwersten ist eine Last auf der Seele!"

Ulrike, Merle (*3/2002), ein Wirbelwind, Zwillingsbruder Malte
nach Enzephalitis 2005 geistig und körperlich schwer behindert, nicht einstellbare Epilepsie, Button, wahrscheinlich Impfschaden nach FSME-Impfung - unser Kämpfer!!! und Svea (*9/2008) die Minimaus


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste