auf nach Kanada

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Theodor1
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 490
Registriert: 23.02.2008, 16:28

auf nach Kanada

Beitragvon Theodor1 » 13.06.2014, 08:33

Hallo,

wir haben unerwartet die Möglichkeit bekommen, Verwandte in Kanada zu besuchen.

Nun wird daheim alles gemacht, mich zu überzeugen in den Flieger zu steigen (bin noch nie geflogen).

Wie bekomme ich heraus, was uns der Flug kostet?
Meine Jungs und ich haben einen SBA.

Der Große mit H und B.

Der Kleine nur H.

Ich habe keine MZ.

Wir werden zu fünft fliegen und haben noch eine Kind unter zwei dabei.

Welche Fluggesellschaften sind zu empfehlen?

Viele Grüße

Theodor

Werbung
 
Claudia33
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 263
Registriert: 05.11.2007, 22:43
Wohnort: NRW

Beitragvon Claudia33 » 13.06.2014, 08:51

Hallo Theodor,
an Deiner Stelle würde ich ins Reisebüro gehen und mich beraten lassen.

Je nach Ziel solltet Ihr wohl am besten einen Direktflug, also ohne umsteigen nehmen, wenn es einen gibt. Das mag vielleicht etwas teurer sein, aber bestimmt die Reise vereinfachen.

Bzgl. der Merkzeichen kenne ich mich in puncto Fliegen nicht so aus, glaube aber, dass es da keine Ermässigung gibt. Es gibt lediglich Plätze im Flieger, die für Schwerbehinderte gesondert reserviert sind, z.B. mit etwas mehr Platz oder weit vorne. Ansonsten gibt es aber Kinderermässigung bis 12 Jahre.
Laß Dir zwei/drei Angebote machen, dann kannst Du überlegen, welche Prioritäten ihr setzen wollt (Komfort, Preis...)
Das Kleinkind ist auf jeden Fall ermäßigt, zahlt je nach FLuggesellschaft 50% des Flugpreises zzgl. der Flughafensicherheitsgebühren, die nach Kanada leider auch mehrere hundert Euro betragen.
Grundsätzlich sind die europäischen Fluggesellschaften alle in Ordnung, ob es da jetzt Vorzüge einzelner bzgl. Schwerbehinderung gibt, weiß ich nicht.
Air Canada ist auch ok, einen Umstieg in USA solltet ihr vermeiden, das ist viel zu aufwändig.
Viel Erfolg!
Claudia
J. & Claudia mit zwei Jungs *03/06 CP, Tetraspastik, spricht nicht, läuft und sitzt nicht, Rollstuhlfahrer
und *06/09 beide FraX

maksiu73
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 268
Registriert: 03.08.2007, 19:27

Beitragvon maksiu73 » 13.06.2014, 09:23

Hallo,
soweit ich weiss, es gibt keine Ermäßigung bei SBA auf internationale Flüge. Ich habe mich vor einiger Zeit auch diesbezüglich informiert, es kann aber sein, dass es seitdem sich was geändert hat. Lufthansa bietet innerhalb von Deutschland nur Preisvorteile. Wenn ich mich nicht irre, darf dann Begleitperson frei fliegen.
Viele Grüße
Dorota, Mama von Alex (HTX)

maksiu73
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 268
Registriert: 03.08.2007, 19:27

Beitragvon maksiu73 » 13.06.2014, 09:30

Hallo noch mal,
ich habe gerade die Seite gefunden, wo die Angaben für verschiedene Fluglinien bezüglich behinderte Personen zusammengestellt sind:
http://www.nea-sozial.de/index.php?id=252&tx_pmbll_pi4[uid]=111
ich denke aber, die gelten (was Preisrabatte betrifft) nur in DE
Viele Grüße
Dorota, Mama von Alex (HTX)

GabiM24
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 142
Registriert: 31.10.2007, 13:03
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon GabiM24 » 13.06.2014, 11:31

Hallo Theodor,

cool!
Wir sind mit unseren Kindern schon mehrmals in die USA geflogen. Wir haben nie Ermäßigungen auf den SBA unseres Großen bekommen, habe gerade gelernt, dass wir zumindest auf innerdeutschen Flügen anscheinend die Begleitperson hätten umsonst bekommen können. International zählt der SBA aber nicht(s).

Wenn Ihr ein Reisebüro vor Ort habt, würde ich dort mal fragen, insbesondere wg. der SBAs, vorher auch mal bei den einschlägigen Flugpreis-Seiten (fluege.de, opoodo und was es da sonst noch gibt...) schauen, auf was Ihr Euch ungefähr einrichten könnt preislich und ob bestimmte Daten besonders teuer oder günstig scheinen.

Wir sind bisher Lufthansa, United und KLM geflogen, gab zwar immer mal Unterschiede (kein Spielzeug bei United, KLM hatte keine Gratis-Sitzplatzreservierung bei Buchung, ...) aber im großen und ganzen waren alle OK. Wenn Euch das Reisebüro oder das Internet eine "exotischere" Fluggesellschaft anbietet, kann man ja immer noch gucken, ob die ähnliche Standards wie europäische/amerikanische/kanadische haben.

Umsteigen in den USA wäre in der Tat umständlich, da man auch als Transitpassagier erstmal durch die Einwanderung muss, was ewig dauern kann, und danach sein Gepäck aufnehmen, durch den Zoll bringen, und dann wieder abgeben muss.
Wir fliegen meist mit 1x Umsteigen innerhalb Europas, haben aber den Vorteil, dass wir im Raum New York bleiben, so dass wir keine weiteren Anschlussflüge brauchen. Wir sind bei einer Reise jeweils 2x innerhalb von Europa umgestiegen, weil es sonst zu teuer geworden wäre, und das war schon anstrengend, besonders für die Kinder - hin: wann geht es denn eeeeeendlich weiter... schon wieder alle(s) einpacken... waaaarten... Zurück will man dann eigentlich nur noch nach Hause, vor allem nach dem Transatlantikflug nachts = sehr kurze Nacht.
Je nachdem, wo Ihr in Kanada hin wollt/müsst, würde ich auch versuchen, mit so wenig Stops wie möglich auszukommen. Außerdem: je weniger Stops, desto geringer im Allgemeinen die Wahrscheinlichkeit, dass Anschluss verpasst oder Gepäck nicht dabei ;-)

Unsere kids verpacken den jetlag in die USA übrigens gut!
Auch die Flüge gehen, wir nehmen immer etwas neues Spielzeug mit, wobei die kleinen Bildschirme und das Bord-Unterhaltungsprogramm auch seeeehr spannend sind!

Viel Spaß beim Nachdenken, Forschen, Planen!
LG,
Gabi
Gabi (1965) mit H. (10/04, Asperger Syndrom) und F. (9/06)

Benutzeravatar
Ela74
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2559
Registriert: 09.09.2004, 15:06
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beitragvon Ela74 » 16.06.2014, 09:49

Hallo,

hach ich werde grad neidisch.

In welche Ecke von Kanada soll es denn gehen? Ist ja nciht gnaz klein :wink: Ich hab auch Verwandtschaft in Kanada, die ich schonmal besucht habe. einfach nur beeindruckend.

Um Preise zu erfahren würd ich auch einfach mal den Weg ins Reisebüro gehen. die müßten dir das doch verbindlich sagen können.

Lg Ela
Ela (Bj.74) mit Marvin (09/97, CP, geistige Behinderung, fehlende Sprache, Epilepsie, Neurodermitis) und Felix (10/01 ADS?, Neurodermitis) und Gordian Andrin 10/09 und Aurelian 8/11

Keimur
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2710
Registriert: 29.06.2005, 20:12
Wohnort: Olching

Beitragvon Keimur » 17.06.2014, 15:12

Hallo Theodor,
meist gibt es bei Internationalen Flügen keine Ermäßigung, nur bevorzugte Behandlung. Ich würde es aber trotzdem bei den Airlines versuchen und einfach anfragen!
Air Canada hat einen sehr guten Service, fliegt in Star Alliance mit Lufthansa, am besten mit möglichst wenig umsteigen!!
Wir sind letztes Jahr mit Air Canada und Swiss Air über Zürich nach Montreal geflogen, das ging sehr gut - ist auch nicht so weit!!
Kommt drauf an, ob ihr nach Ost- oder Westkanada fliegen wollt.
LG Uschi
Uschi mit Korbinian (*2.12.04)
schwerer Sauerstoffmangel vor der Geburt mit Hirnblutungen und
Hirnschädigung, Tetraspastik beinbetont,
Absencen Epilepsie,visuelle Wahrnehmungsst., starke Entwicklungsverzögerung und immer gut drauf

Das Leben bedeutet Risiko. Mehr Risiko bedeutet auch mehr Leben.

Bea F.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1198
Registriert: 04.01.2005, 17:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Bea F. » 17.06.2014, 19:27

Hallo,

soweit ich informiert bin , gibt es nur bei Inlandsflügen Vergünstigungen auf einen SBA , nicht aber bei Flügen ins Ausland .
Aber ..... wenn ihr schon die Möglichkeit habt, Verwandte in Kanada zu besuchen .... dann los :D Das würde ich mir nicht zweimal sagen lassen .

Viel Spaß

l.G.
Bea
Nando 93, Dario 97 nach Unfall 2001 hypoxische Hirnschädigung mit Tetraspastik, Button seit 2001 und verschiedene kleine Baustellen, Nevio 97 und Leya 2005.... und natürlich Bea , Bj. 63 :-)

Werbung
 
ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 17.06.2014, 20:03

Hallo!
Wohin denn in Kanada?
Wenn es nah an der Grenze zu den USA ist, kann es ganz erheblich günstiger seun, den Flug in die USA zu buchen und den Rest mit dem Mietwagen zu fahren.
Wir sind nach Detroit geflogen und dann nach Toronto weiter gefahren.
Die Fluggesellschaft war British Airways, die machen allerdings Zwischenstop in London.

LG


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast