Möchte mit erw. Tochter in MuKiKur nach Staufen

Hier könnt ihr euch über die unterschiedlichsten Therapiemöglichkeiten (Logopädie, Petö, Cranio Sacrale) für eure Kinder austauschen und Fragen rund ums Thema Krankengymnastik und Frühförderung stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Claudi-BaWü
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3989
Registriert: 01.08.2004, 19:53
Wohnort: Baden Württemberg

Beitragvon Claudi-BaWü » 22.02.2012, 17:06

Hallo,

wir warn im letzten Jahr auch in St. Ingbert und uns hat es auch super gut gefallen.
Im Kurgang vor uns war auch ein ein Mutter mit einem erwachsenen Sohn aber der war in der Betreuung denke mal fehl am Platz weil alle anderen Kinder waren. Also ich würde mich da erstmal informieren ob es eventuell einen Kurgang gibt in dem mehrere Erwachsene (Kinder) sind.

lg claudi
lg claudi
D. 12/2000 Tetraspastik, ICP, keine Sprache, Autistische Züge, Entwicklungsverzögert, Rollstuhlfahrer, seit 24.05.2005 Pohlig US-Orthesen, 10/2011 Hüft OP li. und 04/2017 und 06/2017 beide Knie/Füsse OP in Aschau.

Die Zukunft sollte man nicht voraussagen wollen,
sondern möglich machen (Antoine de Saint Exepury)

Werbung
 
KImi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 556
Registriert: 07.01.2008, 12:46
Wohnort: Schneverdingen

Staufen

Beitragvon KImi » 22.02.2012, 17:30

Hallo
Wir waren das vierte Mal in Staufen und uns hat es gut gefallen
Warum hast du ein Problem mit dem Bad ,es ist bestimmt eine abgeschlossene Wohnung und das Bad liegt gegenüber von deinem Zimmer.
Das Schwimmbad kann mit entsprechenden Schutz benutzt werden ,von generell Verbot habe ich noch nie was gehört.

In der Klinik gibt es ja viele Rollstühle in der Umgebung der Klinik sind es gepflasterte Wege ,in der Stadt gibt es natürlich auch Kopfsteinpflaster
Es es gibt Fahrstühle in der Klinik ,die man nur mit einem Schlüssel zu bedienen sind.Die Betreuung finden wir gut .

für die Freizeit kann man sich ein Elektorad oder Tandem leihen .
Solltest du noch mehr Fragen haben ,bitte
Gruß Birgit

TaMaHa
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 625
Registriert: 17.02.2012, 17:52

Beitragvon TaMaHa » 22.02.2012, 17:47

Hallo Birgit,

danke für die Info mit dem Schwimmbad :lol: . Ein paar Antworten früher wurde dies von Sandra so geschrieben, dass bei Inkontinenz Badeverbot ist. Wir haben natürlich entsprechende Hosen und da ist es m. E. doch normalerweise kein Problem. Habe mich natürlich gewundert.
Mit dem Bad ist das halt so ne Sache, weiß ja nicht wie das vor Ort ist, aber so halb nackt nachts über den Flur zu springen. Muss mal noch etwas genauer nachfragen, wie das räumlich ist.

Liebe Claudia,

St. Ingbert hätte mir auch gefallen, aber zusammen mit meiner Tochter in einem Zimmer kommen wir beide nicht zum schlafen. :roll:

LG an Euch und danke für die Antworten
TaMaHa
Lieben, leben, lachen bis zum letzten Atemzug war unsere Devise. Es ist so schwer ohne Dich, ohne Dein strahlendes Lachen, Du fehlst mir so sehr.
Ich liebe Dich über alles - Deine Mama
Meine Galerie

sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1388
Registriert: 09.09.2010, 12:49
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon sandra8374 » 22.02.2012, 17:53

Bei unserer Kur gab es vor zwei Jahren das Schwimmbadverbot. Weiß das so genau, weil eine Mutter sehr enttäuscht war, das Bad nicht nutzen zu können.

In unserem Zimmer war ein Bad, aber das Zimmer nebenan mußte immer über den Flur.

Also gut nachfragen und entsprechende Wünsche äußern.
LG Sandra

S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 90 HBG) u. PS (*01 ADS, GB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)

Alicia2010
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 520
Registriert: 18.07.2010, 12:29

Beitragvon Alicia2010 » 22.02.2012, 18:07

Hallo Tamara
Wir waren letztes jahr in Staufen. Die Betreuung war super. Wie hier schon beschrieben, fast eine 1 zu 1 Betreuung. Als Rolli Fahrer bekommst du nen seperaten Schlüssel, so das du auch mit dem Aufzug ins Schwimmbad kommst. Die badezimmer sind sehr unterschiedlich.Wir haltten unseres auch gegenüber.Das war aber überhaupt nicht schlimm.Weil es auf dem Flur nur noch eine weitere Person war. Aber es gibt auch Zimmer wo das Bad innenliegend ist. Ich glaube da muß man einfach mit ihnen sprechen.Das ganze hat einen Super Erholungswert, das Wetter da ist super.Die Klinik ist bestimmt auch nicht mehr die Jüngste, aber dafür sind alle furchtbar nett, und man fühlt sich gut aufgehoben.
Liebe Grüße
A. 12/09 schwere peripartale Asphyxie apgar 0/0/3 ph 6,7

KImi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 556
Registriert: 07.01.2008, 12:46
Wohnort: Schneverdingen

Beitragvon KImi » 22.02.2012, 18:08

Hallo

Das Schwimmbad war bei uns auch öfters gesperrt ,wenn es schmutzig war ,weil einige Eltern die Kinder ohne Schutz ins Wasser lassen .

@Tamaha die Wohnung ist eine abgschlossene Einheit ,da brauchst du keine angst haben und darfst nackt über den Flur huschen :oops:

TaMaHa
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 625
Registriert: 17.02.2012, 17:52

Beitragvon TaMaHa » 22.02.2012, 18:35

Hallo KImi,

wenn ich nackt husche, wird sowieso jeder verschwinden :lol: , habe etwas Übergewicht.

Hallo Alicia,

das hilft mir weiter zu meiner Entscheidung. Ach übrigens und schmeiß nicht so viele Teller und schlag doch Deine Tochter mit ihren Waffen - musst halt auch stur sein.  8) wünsch Dir viel Erfolg beim Essen geben  8) .

LG TaMaHa
Lieben, leben, lachen bis zum letzten Atemzug war unsere Devise. Es ist so schwer ohne Dich, ohne Dein strahlendes Lachen, Du fehlst mir so sehr.
Ich liebe Dich über alles - Deine Mama
Meine Galerie

Alicia2010
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 520
Registriert: 18.07.2010, 12:29

Beitragvon Alicia2010 » 22.02.2012, 21:06

Danka Tamara :D
Im übrigen hat meine Kurze in Staufen zum ersten mal Abends fast ein ganzes Brot gegessen, obwohl sie nicht kauen kann. Und was püriertes Essen angeht, hast du da jedenWunsch frei. Sie machen alles möglich, und gehen selbst Fruchtzwerge für dich kaufen :D Und sie sind nie genervt bei Extrawünschen für die Kids.
Liebe Grüße Julia
A. 12/09 schwere peripartale Asphyxie apgar 0/0/3 ph 6,7

TaMaHa
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 625
Registriert: 17.02.2012, 17:52

zum ersten mal Abends fast ein ganzes Brot gegessen

Beitragvon TaMaHa » 23.02.2012, 07:39

Hallo Alicia,

das war die erste feste Nahrung, die auch meine Tochter gegessen hat. Ich habe ihr anfangs Weißbrot gegeben, was dann aber, weil es so weich ist, im Gaumen hängenblieb. Dann habe ich es mit Weißmischbrot probiert und siehe da, es hat geklappt. Hat aber wirklich ne ganze Weile gebraucht, von welchem Bäcker das Brot für sie am besten ist, welche Dicke das Brot in Scheiben haben muss etc. Mittlerweile holen wir nur das Brot von Lidl und das ist super für sie.

Sie isst morgens davon 2 Scheiben, zum Frühstück in der Förderstätte zwei Scheiben und Abends 2 Scheiben, dazu kommt noch normales Mittagessen (püriert) und nachmittags Obstgläschen mit Keksmehl (hergestellt im Thermomix aus De Beukelaer, Biskuitstangen und Haferflocken). Wenn ich so viel essen würde, wäre ich noch runder und sie wiegt gerade mal 32 kg mit ihren 22 Jahren. Ist aber auch nur 1,30 groß.

Wenn ich noch an die Lungenfachärztin in Wangen denke, mit der ich mich bald geprügelt hätte, weil sie darauf bestand, dass meine Tochter eine PEG bekommen soll, und sehe wie gerne und wieviel sie isst. Klar muss ich aufpassen, dass sie nicht aspiriert, aber Essen ist Lebensqualität und mittlerweile isst meine Tochter für ihr Leben gerne - wenn es schmeck tjavascript:emoticon(':P').

Weil sie ein Frühchen war, hat sie halt Probleme mit der Lunge. Damals sagte man mir, dass sie einen Keuchhusten nicht überstehen würde - ich müsste sehr aufpassen. Und was bekam meine Tochter? Einen Keuchhusten und sie hat ihn überstanden. Wir inhalieren auch heute noch 2 mal täglich und mittlerweile bekommt sie nachts Sauerstoff, aber nicht, weil sie keine Luft mehr bekommt, sondern weil es ihr einfach gut tut.

Soviel zum Essen und Meinung der Ärzte - aber wie schon in erwähnt - es kostet viel Zeit und Geduld - auch heute noch manchmal - aber wenn ich sehe mit wieviel Spass sie das alles in sich hineinmummelt - ist es das alles wert gewesen.

Schönen Tag noch
TaMaHa

Werbung
 
Alicia2010
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 520
Registriert: 18.07.2010, 12:29

Beitragvon Alicia2010 » 23.02.2012, 19:32

Hallo Tamara
Ja bei uns klebt auch alles am Gaumen :( Daher gibt es auch nur das Brot aus dem Lidl :D Aber es dauert halt ewig.Und eigentlich könnte sie Kauen, aber keiner versteht warum sie es nicht tut.Aber wie du schon sagst, man muß viel Gedult haben. Ich habe die letzten Monate auch festgestellt, das wenn man ein behindertes Kind hat, plötzlich 15 Leute Mitspracherecht an deinem Kind und an deinem Leben hat. Jeder sagt was anderes, und jeder meint es besser. Ich bin manchmal ganz schön verwirrt.Also machen wir es wie immer...aufs Bauchgefühl hören :D
Liebe Grüße
Julia
A. 12/09 schwere peripartale Asphyxie apgar 0/0/3 ph 6,7


Zurück zu „Krankengymnastik, Frühförderung und andere Therapien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast