Umgangsformen in einer Werkstatt

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Tina&Andi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 296
Registriert: 16.09.2017, 14:18

Umgangsformen in einer Werkstatt

Beitrag von Tina&Andi »

Hallo,
bei uns in der Werkstatt habe Leute Umgangsformen, die ich hier nicht beschreiben will. Ich kenne sowas weder von zu Haus noch von meiner Gruppe.
Auch wenn man jemand wo sich verbal nicht wehren kann hilft, bekommt man einen d.... Spruch.
Ist das bei euch anders?

LG
Tina
Tina : Tetraspastik, beinbetont,

Andi : Tetraspastik, armbeton, vorallem schreibfaul

die-ottilie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 08.11.2020, 22:14

Re: Umgangsformen in einer Werkstatt

Beitrag von die-ottilie »

Hallo Tina,
Ich habe während meiner Ausbildung 3 Monate im Berufsbildubgsbereich einer Werkstatt gearbeitet. Dort waren 2 junge Frauen, Anfang 20, und es sind regelmäßig verbal die Fetzen geflogen. Die 2 mussten ständig räumlich getrennt werden.

Wie reagieren die Gruppenleiter?

Vg
Vorher als die_ottilie unterwegs...
Ergotherapeutin, selbst NF1 betroffen

*Katha*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 10.03.2018, 22:29
Wohnort: Pohlheim

Re: Umgangsformen in einer Werkstatt

Beitrag von *Katha* »

In der alten Werkstatt wo ich Vorher gearbeitet habe, gab es schon hier und da heftige Dinge. Habe es nur vom hören sagen mitbekommen. Manche sind bei uns auch schon rausgeflogen. Oder hatten Zwangsurlaub. Es gab welche die andere Verprügelt haben etc. Die Gruppenleitung, Sozialer Dienst etc. waren und sind immer noch total überfordert mit alldem.

In meiner jetzigen Werkstatt erleb ich so was sehr selten. Klar wird sich mal angezickt. Es sind auch schon Leute rausgeflogen. Aber so wie in der alten Werkstatt war es nicht.

Tina&Andi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 296
Registriert: 16.09.2017, 14:18

Re: Umgangsformen in einer Werkstatt

Beitrag von Tina&Andi »

Hallo ottilie,
die Gruppenleiterei reagiert fast garnicht. Vielleicht wenn es sehr arg wird. Manchmal wird gesagt, so sind die Leute eben oder ich soll mich nicht so anstellen.

Hallo Katha,
so schlimm ist es bei uns nicht, Vielleicht wird ist bischen gezofft aber keine Gewalt.

Aber manchmalk bekomme auch ein Spruch ab, aber ich überhöre das einfach. Was am Besten ist.
In meine Gruppe halten wir wirklich zusammen. Gerade in die Zeit wo mir nicht so gut ging, haben meine Kollegen mich unterstützt.
LG
Tina
Tina : Tetraspastik, beinbetont,

Andi : Tetraspastik, armbeton, vorallem schreibfaul

*Katha*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 10.03.2018, 22:29
Wohnort: Pohlheim

Re: Umgangsformen in einer Werkstatt

Beitrag von *Katha* »

Das ist doch sehr gut :)
Bin oft immer wieder erschrocken was bei uns so abgeht. Teilweiße tut es mir auch sehr leid.
Finde es sehr schade das dass Personl so überfordert mit der Situation ist..

Antworten

Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“