Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Mango(Anna)
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 182
Registriert: 30.06.2020, 07:53
Wohnort: Berlin

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Mango(Anna) »

Hallo Petra,

keine Ahnung ob du das schon gehört hast, aber es wird zu Vorsicht geraten bei der Impfung, wenn man starke Allergien hat.
Falls du also einen Termin bekommst, pass auf dich auf und darauf, dass der Arzt das beachtet und du lieber etwas länger in der Nähe von ärztlicher Hilfe bleibst.

https://www.aerztezeitung.de/Nachrichte ... 15495.html hier mal ein Artikel aus der Ärztezeitung dazu. In Deutschland sind Impfungen laut allem, was ich gelesen habe auch für Allergiker mit dem entsprechenden von den Vorgaben her möglich und erlaubt.

LG Mango
Selbstbetroffen:
2005- zentrale Koordinatiosstörung m. Störung der Motorik R27.8 G
2017- Asperger Syndrom F84.5
2020- Ticstörung, nicht näher bezeichnet F95.9
2020- Schallempfindungsschwerhörigkeit bds. H90.5 G B

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4229
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Silvia & Iris »

auch bei Palliativ-Patienten mit massiven Vorerkrankungen sieht man langsam von Impfungen ab... die Begleiterscheinungen der Impfung sind heftig...
https://taz.de/Nebenwirkungen-bei-Senioren/!5744402/
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, Tetraparese, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Jörg75
Moderator
Moderator
Beiträge: 2684
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Jörg75 »

Moin,
Silvia & Iris hat geschrieben:
18.01.2021, 20:40
auch bei Palliativ-Patienten mit massiven Vorerkrankungen sieht man langsam von Impfungen ab... die Begleiterscheinungen der Impfung sind heftig...
https://taz.de/Nebenwirkungen-bei-Senioren/!5744402/
das ist eine SEHR gewagte Interpretation des verlinkten Artikels.

Erstens scheinst du übersehen zu haben (oder es nicht für relevant zu halten mitzuteilen), dass es um Norwegen geht, nicht um Deutschland. In Deutschland hat sich nichts geändert an den Empfehlungen.

Und zweitens zu den "ach so heftigen Begleiterscheinungen der Impfung" zitiere ich dann mal den verlinkten Artikel:
Für diejenigen mit der schwersten Gebrechlichkeit können jedoch selbst relativ milde Nebenwirkungen des Impfstoffs schwerwiegende Folgen haben.
oder
Er betonte gleichzeitig, dass tausende gebrechliche Personen ohne solche Folgen geimpft worden seien und die Berichte über Nebenwirkungen „nicht alarmierend sind“. Mit den Covid-19-Impfstoffen sei „ein sehr geringes Risiko verbunden, mit einer kleinen Ausnahme für die gebrechlichsten Patienten“. Darunter verstehe er Personen mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz, Demenz, chronischer schwerer Lungenerkrankung und anderen schweren Krankheiten.
Es geht hier nicht um irgendwelche sehr heftigen Nebenwirkungen der Impfung - es geht höchstens darum, dass für multimorbide Menschen mit schwersten Vorerkrankungen auch ein Fieber, wie es eine durchaus typische Impffolge ist, bereits schwerwiegende Folgen haben ... Impfwirkungen, die gesunde Menschen locker wegstecken (und die eigentlich bei fast jeder Impfung auftreten), können bei schwerstkranken und geschwächten Personen schwere Auswirkungen haben.

Gruß
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung

Henrymami
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 297
Registriert: 12.06.2015, 20:08
Wohnort: Lippstadt

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Henrymami »

Also in dem Altenpflegeheim, in dem wir geimpft haben, sind bisher viele Menschen am coronavirus verstorben, aber noch keiner an der Impfung...

Lg Nadine
Henry 25.06.13 Goldberg-Sphrintzen-Megakolon-Syndrom
PEG, spastische Zerebralparese, Katarakt bds, Glaukom
Zwillingsbruder Tom gesund
Schwester Lena 24.10.14 gesund

Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 443
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Petra62 »

Mango(Anna) hat geschrieben:
18.01.2021, 20:21
Hallo Petra,

keine Ahnung ob du das schon gehört hast, aber es wird zu Vorsicht geraten bei der Impfung, wenn man starke Allergien hat.
Falls du also einen Termin bekommst, pass auf dich auf und darauf, dass der Arzt das beachtet und du lieber etwas länger in der Nähe von ärztlicher Hilfe bleibst.

https://www.aerztezeitung.de/Nachrichte ... 15495.html hier mal ein Artikel aus der Ärztezeitung dazu. In Deutschland sind Impfungen laut allem, was ich gelesen habe auch für Allergiker mit dem entsprechenden von den Vorgaben her möglich und erlaubt.

LG Mango
Ja das kann sein, aber ich denke, bei den Tausenden Menschen die bisher geimpft sind, haben sicher auch vieledavon Allergien.
Bis es soweit ist, wirdsichernoch Aufklärung nötig sein. Danke für den Link :)
Viele Grüße
Petra
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger Autist ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit

chrissibaer
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 591
Registriert: 07.04.2013, 11:00

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von chrissibaer »

Katja_S hat geschrieben:
18.01.2021, 18:38
Mein Sohn selbst kann ja noch nicht geimpft werden, weil er erst 12 ist.
Viele Grüße
Katja
Bei uns ist die Situation auch so, Sohn ist 12 und hat PG4. Einschränkung im Bewegungsapparat und geistige Behinderung, allerdings keine "internistischen" Erkrankungen. Was dass Immunsystem betrifft, ist er sogar ziemlich fit. Selten mal ne Erkältung.

Ein Freund, stlv Amtsarzt, meint aber auch, dass wir als Eltern unter Priorität 2 fallen. Allerdings weiß man im Gesundheitsamt nicht so ganz, wie man erstmal all die älteren, immobilen Patienten impfen soll, die zu Hause bzw. bei Angehörigen leben. Bei Bewohnern von Pflegeheimen ist es wesentlich einfacher zu organisieren.

Ingelein
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 05.07.2017, 14:05
Wohnort: Hamburg

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Ingelein »

Hallo ihr Lieben,

ist ja alles ganz schön kompliziert.

Also - demnach werden wir Pflegenden in Kategorie 2 geimpft - da wird ein geistig behindertes Kind pflegen.

Richtig ?!

Was müssen wir vorlegen ?? Damit die Impfzentren wissen, dass wir die Pflegenden sind ?

Liebe Grüße

Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4568
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Ullaskids »

Hallo,
den "Begünstigten" wählt die gepflegte Person aus. Bei einem geistig behinderten Kind wählt der/die Erziehungsberechtigte im Namen des Kindes jemanden aus - nämlich sich selbst.
Für uns ist das ungünstig, weil wir Eltern beide einen gleich engen Kontakt haben, aber nur eine Person bestimmt werden kann...
Viele Grüße,
Ulla mit Tochter (16): Gendefekt, Epilepsie, Skoliose etc.

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2337
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Mellie »

Hallo,

dann muss man also für die Impfung als Pflegeperson den Pflegebescheid und den Nachweis über eine geistige Behinderung des "Kindes" vorlegen. . Oder bescheinigt beides der Hausarzt und damit kann man sich dann im Impfzentrum anmelden? :D
Zudem dann sagen, das man der Begünstigte für die Impfung ist. Wenn man der Betreuer ist, kann man es anhand der Urkunde nachweisen oder eben einen Dreizeiler aufsetzen und von dem "Kind" unterschreiben lassen???
Viele Grüße
Mellie
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sohn geb.1999, GdB 70 B, G, PG 3, beschäftigt in einer WfbM
Sohn geb. 2003 mit viel Förderung auf einem guten Weg

chrissibaer
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 591
Registriert: 07.04.2013, 11:00

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von chrissibaer »

Ullaskids hat geschrieben:
19.01.2021, 20:10
Hallo,
den "Begünstigten" wählt die gepflegte Person aus. Bei einem geistig behinderten Kind wählt der/die Erziehungsberechtigte im Namen des Kindes jemanden aus - nämlich sich selbst.
Für uns ist das ungünstig, weil wir Eltern beide einen gleich engen Kontakt haben, aber nur eine Person bestimmt werden kann...
In der Bestimmung steht, dass zur Priorität 2 eine Person zählt, die zu einem Pflegebedürftigen in engem Kontakt steht. Das heißt nicht, dass nun pro Pflegebedürftigem nur eine Kontaktperson geimpft werden darf. Also Mama und Papa gehören schon beide zu den Berechtigten.

Antworten

Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“