Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3697
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Senem »

Hallo Letitia,

was willst du uns damit sagen??
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Henrymami
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 297
Registriert: 12.06.2015, 20:08
Wohnort: Lippstadt

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Henrymami »

die pflegeperson von pflegebedürftigen also z.B. Mutter/ Vater haben Priorität 2, werden also in der 2. Runde mit den über 70 jährigen geimpft.
siehe corona impfverordnung.
lg
Henry 25.06.13 Goldberg-Sphrintzen-Megakolon-Syndrom
PEG, spastische Zerebralparese, Katarakt bds, Glaukom
Zwillingsbruder Tom gesund
Schwester Lena 24.10.14 gesund

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2268
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Lisaneu »

Letitia hat geschrieben:
17.01.2021, 17:45
Dieses besonders sein für schon wieder Trisomie21 finde ich extrem blöd
Ich kenne keine Verordnung, welche die Impfstrategie bei Trisomie 21 anders vorsieht, als bei nicht-behinderten Jugendlichen bzw. Jugendlichen mit anderen Behinderungen. Woher hast du diese Info? "Im Netz gefunden" ist so wie "mal gelesen" oder "kürzlich gehört" - also keine verlässliche Quelle.

Meines Wissens sind die aktuell verwendeten Impfstoffe generell für Kinder und Jugendliche (noch) nicht zugelassen. Das gilt unabhängig von Behinderungen.
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2608
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Katja_S »

Hallo,
hier ist Trisomie 21 explizit getrennt von anderen Behinderungen erwähnt:
https://www.bundesregierung.de/breg-de/ ... ng-1829940
Allerdings werden auch generell Menschen mit geistiger Behinderung erwähnt (ob jetzt Trisomie 21 deshalb extra erwähnt wird, weil es eine (wenn nicht die) bekannteste Ursache für eine geistige Behinderung ist oder deshalb, weil dadurch eine stärkere Gefährdung verbunden ist durch Corona, weiß ich nicht).
Zitat Henrysmama:
die pflegeperson von pflegebedürftigen also z.B. Mutter/ Vater haben Priorität 2, werden also in der 2. Runde mit den über 70 jährigen geimpft.
siehe corona impfverordnung.

Sicher? Ich lese das so, dass das nur gilt, wenn der Pflegebedürftige bzw. der geistig behinderte Mensch im Heim lebt oder für Mitarbeiter von ambulanten Pflegediensten..Und nicht für Mütter/Väter, die ihre pflegebedürftigen bzw. geistig behinderten Kinder zu Hause pflegen und diese "nur" in die Schule gehen.

Ich rechne damit, dass ich (als Pflegeperson eines Kindes mit PG und geistiger Behinderung) mich auch erst dann werde impfen lassen können, wenn alle ohne Risikofaktor dann die Möglichkeit haben werden (vielleicht im Herbst?).

Viele Grüße

Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4568
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Ullaskids »

@Katja,
der Wortlaut auf der Seite des Gesundheitsministeriums für die 2. Berechtigungsstufe ist

Folgende Personen haben mit hoher Priorität Anspruch auf Schutzimpfung:
1. Personen, die das 70. Lebensjahr vollendet haben,
2. Personen, bei denen ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht:
a) Personen mit Trisomie 21,
b) Personen mit einer Demenz oder mit einer geistigen Behinderung,
c) Personen nach Organtransplantation,
3. eine enge Kontaktperson
a) von pflegebedürftigen Personen nach § 2 Nummer 1 und nach den Nummern 1 und 2, die von dieser Person oder von ihrem gesetzlichen Vertreter bestimmt wird,(....)


Aus 2b und 3a folgt, dass jeder Mensch mit geistiger Behinderung und eine seiner Pflegepersonen in dieser Kategorie geimpft werden kann.
Ohne eine Bedingung "lebt im Heim" oder "pflegt Heimbewohner".
Viele Grüße,
Ulla mit Tochter (16): Gendefekt, Epilepsie, Skoliose etc.

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4003
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Alexandra2014 »

Hallo!

Trisomie 21 wird vermutlich deshalb isoliert aufgeführt, weil es auch Einzelfälle gibt, die nicht unter „geistige Behinderung“ fallen, es aber überdurchschnittlich oft mit Herzfehlern und Immunschwächen einhergeht. Somit sind es Risikopatienten auf mehreren Ebenen. Man möchte wohl auf Nummer Sicher gehen, dass alle den Zugang zu einer Impfung haben, die von dem Syndrom betroffen sind.

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

RikemitSohn
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1142
Registriert: 20.09.2015, 23:25

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von RikemitSohn »

Hallo,

Trisomie 21 ist extra aufgezählt, da die Sterblichkeit bei diesem Syndrom deutlich höher ist.

https://www.rbb24.de/politik/thema/2020 ... o-rki.html

Das hat nichts mit der geistigen Behinderung zu tun, sondern mit den häufigen körperlichen Beschwerden wie z.B. Herzfehler. Eine geistige Behinderung macht einen Menschen ja nicht automatisch zum Risikopatienten. Ich denke, daß die hohe Priorisierung gewählt wurde, weil diese Gruppe sich besonders schwer an die geltenden Regeln halten kann und viel häufiger in Betreuung und Einrichtungen lebt.

LG Rike
Mama mit Sohn 2004 ADHS und HB

Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3173
Registriert: 15.02.2008, 11:15

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Anjali »

Hallo Katja,

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/se ... pfzentren/

Hier findest Du die für B.-W. geltenden Bestimmungen.

Schau mal nach bei den „Wichtigsten Fragen und Antworten zur Impfung (...)“ unter dem Fragepunkt: „wer wird zuerst geimpft?“

zur Gruppe 2 (Personen mit hoher Priorität) zählen auch:
„Eine enge Kontaktperson von pflegebdürftigen oder von schwangeren Personen“

LG
Anja
Viele Grüße
Anja

Mutter mit Sohn (19 Jahre / Asperger-Autist)

Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2608
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Katja_S »

Hallo Ulla und Anja,
danke für die Aufklärung :D .
Ich hatte nur den Text direkt auf der Seite, die ich verlinkt habe gelesen, da liest es sich etwas anders..
Dann werde ich versuchen, einen Impftermin zu bekommen, wenn die Gruppe 2 dran ist (wird ja auch noch eine ganze Weile dauern).
Mein Sohn selbst kann ja noch nicht geimpft werden, weil er erst 12 ist.
Viele Grüße
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 443
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Corona Impfung auch für geistig behinderte Jugendliche ????

Beitrag von Petra62 »

Vielleicht stehe ich ja auf dem Schlauch , oder habe das System noch nicht durchblickt. :shock:
Unsere Situation, Sohn 22, arbeitet in einer WfbM, Ich, Pflegeperson 58, Vorerkrankung in Form
von starken Allergien und Mitralklappensyndrom. Mein Mann 59, arbeitet als Betriebssanitäter
und Pförtner in einem Werk. Vorerkrankung : Morbus Meulengracht. Haben wir eine Chance
in Gruppe 2 geimpft zu werden ? Bisher ging ich davon aus, das in den Werkstätten zuerst die
Mitarbeiter( Gruppenleiter, Teamleiter usw.) geimpft werden. Leider gibt es im Moment in unserem
Landkreis noch keine neuen Impfstoffe. Bisher sind nur Bewohner von Pflegeheimen geimpft worden.
Hoffen wir das beste. Bleibt alle gesund.
Viele Grüße
Petra
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger Autist ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit

Antworten

Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“