Auto für Kleinwüchsige?

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

kerstinm
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 907
Registriert: 24.11.2004, 16:58
Wohnort: Bad Camberg

Auto für Kleinwüchsige?

Beitragvon kerstinm » 18.05.2017, 08:31

Hallo,

wir sind gerade auf der Suche nach einem neuen Kleinwagen. Da wurde uns klar, dass das nächste Auto auch das Auto für unsere nun fast 15 jährige Tochter wird. Mit 17-18 Jahren wird sie so zwischen 1,47 - 1,50 m liegen. Welche Kleinwagen lassen sich auch als sehr kleiner Mensch ohne grössere Umbauten fahren? Für Tipps hin ich dankbar.

VG

Kerstin

Werbung
 
die_ottilie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 595
Registriert: 01.01.2012, 17:00

Beitragvon die_ottilie » 18.05.2017, 09:40

hallo,

sooo klein ist das gar nicht. ich bin 1,53 und bin bisher jedes auto gefahren. lange einen corsa, jetzt einen kangoo. auch bei dienstwagen (up, skoda fabia, kia usw) hatte ich keine probleme.
worauf du achten solltest (was bei neueren autos standart sein sollte):
- fahrersitz höhenverstellbar
- lenkrad höhenverstellbar

eine bekannte von mir ist auch kleinwüchsig (1,35m). sie hat verlängerte pedale (die sich rausnehmen lassen wenn andere leute fahren) und eine sitzerhöhung.

ich muss aus eigener erfaahrung sagen, dass der kangoo, da man ja insgesamt höher sitzt, einen viel besseren überblick hat im vergleich zu einem kleinen auto.

vg
ergotherapeutin, selbst mit NF1 betroffen

-don't be afraid to be different-

Anne_mit_2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 276
Registriert: 31.01.2016, 11:18

Beitragvon Anne_mit_2 » 18.05.2017, 10:24

Hallo,

meine Tochter ist auch klein (etwas über 1,50, Führerschein seit 2014). Sie hatte bisher eigentlich nur bei Autos von bestimmten deutschen oder amerikanischen Herstellern Probleme gehabt -- diese Fahrschulfahrzeuge hatte sie mit dem Fahrlehrer gemeinsam ausprobiert und war dann in der Fahrschule auf einem Wagen eines südeuropäischen Herstellers gefahren. Im Moment fährt sie einen kleinen FIAT, der älter ist als sie (früher Omas Auto) und bei dem sie gut zurechtkommt.

Ihr Hauptproblem ist, dass sie zusätzlich einen recht kurzen Rücken hat und daher in vielen Fahrzeugen keine Chance beim Schulterblick nach links hat oder schlecht an einer unten verbreiterten A-Säule vorbeischauen kann. Das sind alles Details, die nicht nur am Hersteller, sondern auch am Fahrzeugtyp (Design) hängen. Sie meinte jüngst, dass sie ihr erstes eigenes Auto irgendwann so kaufen wird, wie andere Kleider: in die Geschäfte gehen und anprobieren!

Viele Grüße,
Anne

Benutzeravatar
Brigitte 1953
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6846
Registriert: 20.09.2005, 09:57
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Brigitte 1953 » 18.05.2017, 14:21

Hallo Kerstin,

habe gerade mit einer kleineren Frau zu tun die sich den Kia Picanto kaufen wird mit etwas Umbau.

Kann ich nur raten, Autohäuser abklappern und ausprobieren und richtig beraten lassen.

Liebe Grüssle

Brigitte

Nicole_
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 114
Registriert: 14.02.2017, 17:10

Beitragvon Nicole_ » 19.05.2017, 06:22

Hallo,

Meine Freundin ist 1,43m groß und fährt jedes Auto, aber mit einem Keilkissen. Vielleicht kommt es auf die Beinlänge an. Ich würde auch einfach in euren Favoriten ausprobieren, ob sie gut sitzt.

LG

Nicole
Großer (6) Asperger Autist mit Insel Hochbegabungen
Kleiner (nur der normale Wahnsinn)

kerstinm
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 907
Registriert: 24.11.2004, 16:58
Wohnort: Bad Camberg

Beitragvon kerstinm » 20.05.2017, 13:26

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

Ich habe gerade den Dacia Sandero mit Rückfahrkamera und Automatic ausprobiert. Das wäre eine echte Alternative. Ich werde mich mal in der nächsten Woche bei den Fahrschulen der Umgebung schlau machen, ob sie bei ihrer Größe vielleicht ohnehin "nur" einen Automatikführerschein machen kann.

Viele Grüße

Kerstin


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast