Leidiges Thema Grundsicherung/Unterhalt

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1195
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Leidiges Thema Grundsicherung/Unterhalt

Beitrag von Sonja40 »

Hallo

Heute kam ein Anruf früh morgens von der GS
Der Antrag kann nicht weiter bearbeitet werden ab morgen Urlaub bis einschließlich 2.01.17 toll 🤔
Meine Tochter wollten wir eigentlich Abmelden von der Werkstatt für Behinderte Menschen aus Gesundheitlichen Gründen Sie ist schon 4Monate AU,aber wir sollen unsere Einkünfte offenlegen jetzt
da wir Unterhaltsberechtigt sind ihr gegenüber?
Frage darf die GS das ohne weiteres?
Er sagte uns auch Sie würde aus der GS rausfallen und Sozialhilfe bekommen dann, da Sie ja dann keine Beschäftigung nachginge ?🤔
Sie ist voll Erwebsmindert, mich nervt das nur noch
Liebe Sonja🙋‍♀️





Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....

angela
Moderator
Moderator
Beiträge: 20105
Registriert: 22.12.2004, 07:45

Beitrag von angela »

Hallo Sonja,

vermuten sie das ihr Einkommen >100 T€ habt? Nur dann dürfen sie die Offenlegung verlangen.
Bei uns reichte ein Strich über dieses Feld im Antrag und die Aussage (schriftl. reingeschrieben in das Feld) "Einkommen unter 100 T€". Damit war das für uns und fürs Amt erledigt.

Was hindert euch den letzten Steuerbescheid zu schicken, falls euer Einkommen über den 100 T€ liegt?

Mein Sohn besucht seit Ende Oktober keine Werkstatt mehr, er bekommt nach wie vor GruSi nach SGB 12, da er voll erwerbsgemindert ist.

Ich nehme überhaupt nicht solche Gespräche an von Ämtern, wer was will soll es mir schriftlich zukommen lassen. Vielleicht für die Zukunft ein Gedanke für euch. Alternativ Gespräch annehmen und sofort mitteilen das man das alles bitteschön in Schriftform an euch senden soll.

LG - Angela
unsere Vorstellung: hier
Angela mit Eric (*93) und Franz (*98);
beide Dravet-Syndrom

Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1195
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Beitrag von Sonja40 »

Hallo

Wir sind Selbstständig wir liegen aber weit darunter

Sonst würde ich mir das ganze erst garnicht antun
Das Geld ist erstmal gestrichen für ihr, bis er die Unterlagen hat
Eine Abmeldung der Werkstatt wäre schlecht meinte er ?
Der ist bischen Gaga der von der GS
Liebe Sonja🙋‍♀️





Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....

Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1195
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Beitrag von Sonja40 »

Meine Tochter ist auch voll Erwerbsmindert das spielt keine Rolle meint er
Blick da echt nicht mehr durch
Liebe Sonja🙋‍♀️





Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....

angela
Moderator
Moderator
Beiträge: 20105
Registriert: 22.12.2004, 07:45

Beitrag von angela »

Hallo Sonja,

mein Mann ist auch selbständig, von daher geht das, was ich schrieb. Wenn er ganz auf stur stellt, dann schickt den Steuerbescheid, dann sieht er das es weniger ist.

Warum sollte eine Abmeldung aus der Werkstatt schlecht sein? Gerade wenn es gesundheitliche Gründe sind, ist es gut für Dein Kind nicht dem Streß ausgesetzt zu sein.
Er soll Dir die rechtliche Grundlage schriftlich (!) mitteilen wonach der Anspruch auf GruSi entfällt, wenn man nicht in einer Werkstatt ist.

Wie gesagt, mein Sohn ist seit Wochen daheim, es hatte andere Gründe als bei euch warum wir das taten - aber die GruSi bekommt er weiter.
Er ist doch, nur weil er daheim bleiben muß, weiterhin "voll erwerbsgemindert".

LG - Angela
P.S. Ob der Bearbeiter gaga ist oder nicht, bitte nicht beleidigen. Bearbeiter machen entweder ihre Arbeit für uns gut, oder nicht. Und ja, auch unsere sind nicht die schnellsten, aber deswegen muß ich sie nicht so titulieren, in einem Forum wo auch diese Bearbeiter mitlesen könnten.
unsere Vorstellung: hier
Angela mit Eric (*93) und Franz (*98);
beide Dravet-Syndrom

Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1195
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Beitrag von Sonja40 »

Ich rede mich da ständig Fusselig, und er erfragt Dinge die in der Akte stehen (Augen auf)

Es ist unrelevant mich Dinge zu fragen, die in der Akte sind
Unterhaltspflicht muss geprüft werden, ist mir ja klar

https://www.myhandicap.de/recht-behinde ... sicherung/
Liebe Sonja🙋‍♀️





Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....

Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1195
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Beitrag von Sonja40 »

Ich habe nur den Steuerbescheid von 2014/2015 reicht der aus Angela?
Privat und Gewerblich?
Liebe Sonja🙋‍♀️





Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....

Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7121
Registriert: 23.08.2007, 09:40

Beitrag von Kaja »

Hallo Sonja,

wenn deine Tochter krankheitsbedingt nicht mehr in der Werkstatt ist, geht das Sozialamt davon aus, dass sie nicht mehr nach § 1 Nr. 2 SGB VI versichert ist und damit nicht mehr nach § 43 Absatz 2 Satz 2 Nr. 1 SGB VI als dauerhaft voll erwerbsgemindert gilt. Dann gibt es keine Leistungen mehr nach dem 4. Kapitel des SGB XII, sondern nach dem 3. kapitel -und das ist einkommensabhängig.

Viele Grüße Kaja

TineG
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 14.11.2013, 16:48

Beitrag von TineG »

Auch wenn sie nicht in der Werkstatt beschäftigt ist kann ein Anspruch auf Grundsicherungsleistungen bestehen. Es muss dafür eine dauerhafte Erwerbsunfähigkeit im Sinne des § 41 Absatz 3 SGB XII vorliegen. Bei uns ( Ich arbeite beim Grundsicherungsamt) läuft es so dass wir den Rententräger zur Feststellung der dauerhaften Erwerbstätigkeit einschalten, ich denke bei anderen Sozialhilfeträgern sollte das genauso sein .

Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1195
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Beitrag von Sonja40 »

Sie ist ja in einer Werkstatt im Arbeitsbereich Sie hat 100% im Ausweis

Einkommensabhängig gilt ab eine bestimmte Summe ?
Liebe Sonja🙋‍♀️





Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....

Antworten

Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“