Big Mack

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Sprachverzögerung/Sprachstörung austauschen und Erfahrungen bezüglich UK (unterstützter Kommunikation) weitergeben. Logopäden dürfen natürlich auch gerne hier Tipps geben!

Moderator: Moderatorengruppe

Diana Mac Donald
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 286
Registriert: 11.08.2005, 14:40
Wohnort: Blaubeuren

Big Mack

Beitragvon Diana Mac Donald » 16.10.2005, 16:01

Weiß jemand ob es den Big Mack oder andere elektronische Kommunikationshilfen auch günstig ( gebraucht) irgendwo gibt? Unser Kindergarten bräuchte dringen ein paar!

Werbung
 
anke
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1438
Registriert: 24.06.2004, 10:24

Beitragvon anke » 21.08.2007, 16:37

Unser Kindergarten könnte auch welche gebrauchen- ebenso Joost.

seine KK übernimmt die Kosten nicht!
LG
anke
Anke mit Joost (*16.03.04+ 21.12.2018), massiver HC, massive Hirnfehlbidung mit Nichtanlagen, ICP, blind und seinen großen Schwestern Anna (*95), Clara (*02) und Lucas (*08) und natürlich Papa Dirk

Benutzeravatar
katrinchen
Professional
Professional
Beiträge: 2201
Registriert: 22.02.2006, 19:39
Wohnort: Bremen

Beitragvon katrinchen » 22.08.2007, 09:28

Hallo,
habt ihr schon mal bei ebay geguckt? Ansonsten fällt mir nur ein, dass man die Firmen direkt fragt. Vielleicht haben die noch welche auf Lager und geben sie bei Großbestellungen billiger ab?
In Hannover gibt es eine Schule, die sich ihre UK- Materialien von TUI (?) hat stiften lassen, so was wäre ja zumindest ne Möglichkeit für den KiGA, denn so teuer sind die BigMacks ja noch nicht- im Vergleich zu anderen Talkern...
Viel ERfolg!
Liebe Grüße
Katrin
Katrin (*83), Förderschullehrerin an einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

anke
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1438
Registriert: 24.06.2004, 10:24

Beitragvon anke » 22.08.2007, 09:57

Hallo katrinchen,
danke für die Info!

bei ebay habe ich seit 3 Monaten keine gefunden

LG
anke
Anke mit Joost (*16.03.04+ 21.12.2018), massiver HC, massive Hirnfehlbidung mit Nichtanlagen, ICP, blind und seinen großen Schwestern Anna (*95), Clara (*02) und Lucas (*08) und natürlich Papa Dirk

Benutzeravatar
anamor78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 857
Registriert: 15.04.2006, 12:56
Wohnort: Wels, (Ober-)Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon anamor78 » 02.09.2007, 23:19

die sind sehr schwer zu bekommen ...

aber zB die fa. lifetool (leider nur in Ö) hat auch einen second-hand bereich, klapper doch mal ein paar der firmen telefonisch ab, die die sowas auch haben? oder ruf bei der kk an, was wird mit den sachen, die zurückkommen, weil die kinder den sachen "entwachsen" sind und kompliziertere geräte bekommen?

nur so als tip ...

glg
romana

PS: auf der www.hilfsmittelboerse.de ist grad ein lightwriter drinnen, aber ich glaube, das ist noch zu komplizirt für den Kiga ...

http://www.hilfsmittelboerse.de/hmb/FMP ... 233&-find=

hier eine beschreibung, was der LW ist: http://www.rehavista.de/produkt/11610
Romana mit Rett-Mädchen Isabella (*2003)
besuch doch Isabellas blog: www.isabella-online.blogspot.com
inzwischen Beraterin für UK-Hilfsmittel

Ludger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 06.03.2005, 21:19
Wohnort: Geseke

Bezugsquelle

Beitragvon Ludger » 20.03.2013, 22:23

Evtl. über die Herstellerfirma in Canada
http://www.ablenetinc.com/
aber Zoll und Verpackung könnten ein Problem sein :? ... ??
Hannah 04/03 Sinusvenenthrombose

Ludger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 06.03.2005, 21:19
Wohnort: Geseke

Beitragvon Ludger » 02.04.2013, 21:21

War auf der Suche nach einem Ersatz als Schalter und bin über Jumbotasten für Spielautomaten gestolpert.
http://www.arcadeshop.de/advanced_searc ... bo&x=0&y=0
Werde ich mal testen.

Zusammen mit Arduino (http://www.arduino-tutorial.de/) lassen sich da bestimmt coole Sachen mit machen.

Konkret versuche ich gerade einen elektronischen Würfel zu bauen.

...kann ja mal berichten
Hannah 04/03 Sinusvenenthrombose

Benutzeravatar
anamor78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 857
Registriert: 15.04.2006, 12:56
Wohnort: Wels, (Ober-)Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon anamor78 » 02.04.2013, 21:59

coole Idee mit den Spielautomatentasten!

Aber ob sich das basteln lohnt - wenn man hier die Preise für die BigPoints anschaut?
https://www.landoftoys.com/artikel.aspx?ID=4673

(gibts auch bei ariadne.de oder in der Schweiz hier: http://www.active-education.ch/index.ph ... t-produkte )
:wink:
Romana mit Rett-Mädchen Isabella (*2003)

besuch doch Isabellas blog: www.isabella-online.blogspot.com

inzwischen Beraterin für UK-Hilfsmittel

Werbung
 
Benutzeravatar
Sabine-LiLi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 668
Registriert: 02.02.2006, 18:06
Wohnort: im schönen NRW

Beitragvon Sabine-LiLi » 02.04.2013, 22:39

Hallo Ludger,

vor einigen Jahren habe ich auch schon mal an die Arcade Tasten gedacht, als ich über die one switchorg uk Bastelseite gestolpert bin. http://www.oneswitch.org.uk/4/DIY/switches.htm Ich empfand diese aber für meine Tochter schwer zu betätigen, bin dann übergegangen zu den LED Push bzw. Touchlichtschalter und habe diese sehr umständlich mit Aufnahmemodule umgebaut. Damals gab es leider noch nicht die preisgünstigen Bigpoints, die Romana erwähnt.

liebe Grüße

Sabine mit Linnéa


Zurück zu „Sprache und Kommunikation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast