Austausch: Persönliches Budget für Intensivpflege

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7236
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 31.03.2018, 07:15

Bekommt ihr jede Woche neue Filter? Mir wurde gesagt, ein Filter / Monat?!
Da sind so Bakterienfilterblättchen drin. Die sind für wöchentlich. Auch sicher ganz billig, die bekommt man im 25er-Pack.

LG
Nellie, die Tabellen mag :lol:
Hallo Nellie!

off topic, aber wir haben die Vacu aide.
Habe gerade beim Goggeln eure Probleme damit entdeckt.
Wir haben diese Absaugpumpe seid über einem Jahr. Sie lief bisher problemlos. Der Behälter ist bei uns groß genug (aber Kind ja auch noch klein :wink: ), der Filterschutz hält, der Filter wurde noch nie naß, die Pumpe saugt innerhalb von +/- 2 Sekunden... bis gestern Abend, da wollte sie nicht saugen. :shock: Ja schon, aber immer erst nach vielen langen Sekunden. :?
Mehrfach auseinander und zusammen gebaut, keinen Grund gefunden, nach dem 6. Zusammenbau tat sie dann wieder.
Was war das??
Mh, also heute morgen das Internet gefragt und was lesen meine müden Augen, ihr hatten ganz aktuell das gleiche Problem...
Wie habt ihr es nun gelöst? Nutzt ihr weiterhin den Auffangbehälter der alten Absauge?

Pumpen-genervte Grüße, Inga

Update:
Die Absauge braucht weiterhin mind. 10 -20 sec. bis sich der Sog aufbaut. :shock: Was ist das? Warum? Bis jetzt ging sie immer problemlos!
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Werbung
 
Mandy B.
Moderator
Moderator
Beiträge: 6990
Registriert: 29.08.2005, 14:05

Beitragvon Mandy B. » 06.04.2018, 15:30

Hallo,

Nellie, eure Doku ist wirklich spitzenmäßig! Insbesondere die Farben für die Dienste gefallen mir gut, ist ganz mein Stil. :wink:

Da muss ich ehrlich zugeben, dass unsere Doku eher einfach und bescheiden ist. Gleichzeitig ausreichend und ich möchte auch wirklich nicht, dass unsere Krankenschwestern mehr dokumentieren als sich ums Kind zu kümmern (bewusst auf die Spitze getrieben :wink: )

Ich sehe und staune, wie das PB sich inzwischen weiterentwickelt hat, was alles so geht, was alles noch beachtet werden kann/ muss/ darf und versuche mich damit zu trösten, dass es für uns seit Jahren gut läuft und alle beteiligten Stellen hochzufrieden waren.

Erica, der Arbeitsaufwand geht eigentlich, hat aber immer wieder "Spitzen", die ich genau dann in dem Moment gar nicht gebrauchen kann. Wie immer im Leben :lol:

LG Mandy
F. (04/04): neurodegenerative Erkrankung mit komb. Atmungskettendefekt/ Mitochondriopathie

Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13842
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 01.05.2018, 23:11

Hallo,

@Inga: Unser Absaugproblem hat sich gelöst: https://pflegezirkus.de/2018/04/27/die- ... elters-ii/

@Mandy: Danke für den Anstoß ;) Wir haben vieles weitergeführt, was wir kannten und sind nach und nach am Ausdünnen. Also wir kommen quasi von viel und reduzieren auf das nötigste, bauen aber auch neue Sachen ein (Kaffeemaschine säubern z.B. :lol: )

Momentan macht mich die Lohnrechnung wahnsinnig. Es passieren einfach immer wieder Fehler. Mal sehen, ob das nur Anfangsprobleme sind oder bleibt. Ich habe da immer noch schnell Angst, dass Leute kündigen, wenn es Unregelmäßigkeiten gibt.

LG
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de

Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13842
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 01.07.2018, 09:59

Hallo,

nun sind 5 Monate pB schon rum. Wir sind immer noch sehr zufrieden und es klappt einfach gut. Wir haben allerdings immer noch keine Zielvereinbarung. Aber das Geld kommt immer pünktlich, das ist das wichtigste. Aber ich würde schon gerne mal schwarz auf weiß lesen, was wir alles davon bezahlen können und was nicht.

Die Lohnrechnung hat sich auch deutlich gebessert. Da haben wir selbst verbessert, Gespräch geführt und nun ein gutes Vorgehen entwickelt, sodass jetzt eigentlich nur noch ich Fehler machen kann.

Wir machen unsere Dienstplanung und Stunden-/Zuschlagsrechnung nun mit Shiftjuggler. Total klasse und vereinfacht vieles!

LG
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7236
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 01.07.2018, 10:08

Hallo Nellie!

Das steht in der Zielvereinbarung gar nicht drin, was genau man alles davon zahlen kann. :?
Bei uns läuft das PB ja nun seid September, noch immer ist nicht geprüft worden...
Shiftjuggler sagt mir gar nix, muß ich mir gleich direkt mal anschauen!

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Mandy B.
Moderator
Moderator
Beiträge: 6990
Registriert: 29.08.2005, 14:05

Beitragvon Mandy B. » 01.07.2018, 17:26

Hallo,

wir haben unsere (neue) Zielvereinbarung irgendwann am Anfang des Jahres bekommen und im Zusammenhang mit einer Mitteilung wg einer neuen Verordnung in der letzten Woche auch die Info, dass im Juli geprüft wird, ob die neue Zeilvereinbarung eingehalten wird.

LG Mandy
F. (04/04): neurodegenerative Erkrankung mit komb. Atmungskettendefekt/ Mitochondriopathie

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7236
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 02.07.2018, 15:51

Hallo!

Angeregt durch den Post von Ursula phpBB2/viewtopic.php?p=2141828#2141828 :
Welche Fortbildung machen eure Schwestern / Pfleger?
Wir haben das Problem, dass wir kaum sinnvolle Fortbildungen finden und erst recht nichts halbwegs in der Nähe (Überanchtungskosten sind halt immer so teuer).
Wo findet man dazu Infos, mit welchen "Zauberworten" muß man Tante Google füttern, damit sie was passendes aus spuckt?

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12118
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitragvon Mama Ursula » 02.07.2018, 16:19

Hallo Inga,

weil ich denke, die Infos sind für alle spannend, hier noch einen Veranstaltungstipp für Intensiv-Pflege (Erwachsene und Kinder) im ambulanten Setting - immer für Betroffene, Angehörige und Fachleute zu empfehlen!

Der MAIK - Münchner Außerklinischer Intensiv Kongress.
https://www.maik-online.org/

Die Fortbildung in Ulm ist wirklich ganz direkt auf Kinder mit non-invasiver oder invasiver Beatmung oder mit Zwerchfellschrittmacher abgestimmt.

Grüßle
Ursula, die hier eigentlich nur neugierig mitliest  8)
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.
Pflegemutter von Jessy (16 J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (1 Jahr mit schwerster Hirnschädigung, Reflux, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

Nadja_B
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 18.07.2018, 10:18

Beitragvon Nadja_B » 24.07.2018, 13:04

Hallo, bei uns startet das Budget am 1.8. für die Behandlungspflege nachts, 12 Stunden.

Nellie, sind das bei dir auch 12-Stunden-Schichten?

Ich wollte mal fragen, was ihr für Versicherungen habt.
Wir wollten eigentlich Fälle abdecken, in denen die Pflegekraft aus Versehen ein Gerät kaputt macht oder nicht aufpasst, sodass Finn aus dem Bett fällt etc. Allerdings wurde von Seiten der Versicherung gesagt, dass das nicht abgesichert werden kann wegen der Eigenschadenklausel.
Hat da jemand Erfahrung?

Liebe Grüße
Nadja

Werbung
 
Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13842
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 24.07.2018, 14:07

Hallo,

nein, wir haben keine 12h-Schichten und wollen das auch nicht. In den letzten 13 Jahren mit PD haben wir gelernt, dass viele Schwestern den PD genau deswegen gewählt haben, weil nicht regulär 12h-Schichten geplant werden.

Wir haben keine zusätzliche Versicherungen.

LG
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de


Zurück zu „Intensivkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste