Austausch: Persönliches Budget für Intensivpflege

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13842
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 30.03.2018, 17:49

Hallo,

ja, das ist Anordnung, Erklärung und Abzeichnen in einem.

Hier die eine Seite (ND und FD), auf der 2. Seite ist dann SD und ND. Und auf der 3. Seite ist die Inhalation extra.

LG
Nellie
Dateianhänge
Medis.pdf
(78.73 KiB) 155-mal heruntergeladen
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de

Werbung
 
Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13842
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 30.03.2018, 17:55

und das ist die erste Seite von der Hygiene+Technik und Kurve.
Dateianhänge
Hygiene.pdf
(108.46 KiB) 164-mal heruntergeladen
Kurve.pdf
(56.63 KiB) 169-mal heruntergeladen
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de

Mandy B.
Moderator
Moderator
Beiträge: 6990
Registriert: 29.08.2005, 14:05

Beitragvon Mandy B. » 30.03.2018, 18:00

Hallo Inga,

wahrscheinlich verkleinern und mailen oder nachfragen, wie sie es überhaupt gern hätten.

LG Mandy
F. (04/04): neurodegenerative Erkrankung mit komb. Atmungskettendefekt/ Mitochondriopathie

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7236
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 30.03.2018, 18:42

Hallo Nellie!

Boah, sehen die professionell aus! Naja, irgendwo müssen sich eure Berufe ja auch niederschlagen. :wink:

Habt ihr DinA 4 oder DinA3? Bei mir würde so viel gar nicht auf eine Seite passen?!
Gehen die Seiten bis zum 31. weiter, oder gibt es dafür eine extra Seite?

Bei der Kurve, verstehe ich es richtig, dass ihr dann stündlich 3 Kreuze (in 3 Farben?) macht? Ist das nicht unübersichtlich? Verbindet ihr die Kreuze dann?

Wie saugt ihr Nasal ab, auch mit den Kathetern, oder nur mit Fingertip oder mit extra Nasenaufsatz?

Eine ganz andere Frage: Warum kommen bei euch die Schläuche der Absaugpumpe in die Spülmaschine? Damit sie außen sauber werden? Innen kommt das Spülwasser ja nicht durch, oder?
Wir spülen sie von Hand und lassen Essigwasser durch laufen.

Bekommt ihr jede Woche neue Filter? Mir wurde gesagt, ein Filter / Monat?!
Da die mobile Pumpe gar kein Filter hat (nutzen wir viel mehr als die Stationäre) dachte ich auch, dass dies problemlos reicht. :oops:

Du dokumentierst Dinge, auf so Ideen wäre ich nie gekommen. :oops:
Spülwasser auffüllen, der der leer macht, holt eine neue Flasche und füllt auf.
Ebenso, wenn nur noch +/- 5 Katheter da sind wird aufgefüllt.
So Sachen haben bisher immer geklappt. Egal ob jetzt beim PB oder vorher beim PD, da wurde sowas auch nicht in der Doku vermerkt.
Sind bei uns aber auch immer kurze Wege, zum Nachfüllen. Okay, Wasser sind paar Meter, aber ganz bald hat Joleen direkt neben ihrem Bett ein Waschbecken. Hurra!

Hast du auch Spalten für den anderen "Kleinkram" wie Schlitzkompressen, Desinfektionsmittel,...?
Das fällt bei uns alles unter den Tisch, ich kontrolliere das automatisch regelmäßig, mache ich ja bei allen meinen Kindern, ist ja nicht das einzigste Kind mit "Zubehör" was wir haben.
Es ist meine Aufgabe zu schauen, dass von Allem genügend da ist, Alltagszeug in griffweite, Ersatz sofort findbar in Joleen´s Zimmer und "Langzeitersatz" gut weggeräumt im "Lagerzimmer".
Inhalierzeug, Kompressen, sterile Tupfer, Pflaster für Schlitzkompressen, Pflaster für Sensoren, Sensoren, Urinkatheter, Urin-Stix, Ersatzbutton, Ersatz-Schläuche, Windeln, Spritzen, ...
Dafür hab ich keine Doku, ich weiß ja, wer dran schuld ist, wenn nicht genügend da ist. :wink:
Bin ich da zu naiv? :?

Gruß, Inga

P.S.: Danke Mandy, ich werde jetzt versuchen einfach geduldig ab zu warten bis die KK sich meldet... Geduld ist nicht meine Stärke!
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Benutzeravatar
Erica
Moderator
Moderator
Beiträge: 8223
Registriert: 13.12.2004, 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Erica » 30.03.2018, 19:58

Moin,

Ich sitze gerade etwas fassungslos vor diesem Thread und vor dem, was ihr „nebenbei“ noch alles macht.

Spätestens jetzt weiß ich ganz sicher, dass wir uns diese Veranwortung und Zusatzarbeit nicht zutrauen.
Ich finde es toll, wie ihr das schafft, aber gleichzeitig macht mir das Angst.
Bekommt ihr über das PB eigentlich eure zusätzliche Organisationsarbeit bezahlt?
Wie geht das, wenn man Assistenzdienste einbindet, wer finanziert die?

LG
Erica
Mama von Lena (18 Jahre), Frühchen, occipitale Partialepilepsie/ Panayiotopoulos-Syndrom, Herzrhythmusstörungen, Z.n. Schädelbasisfraktur/ SHT/subduralem Hämatom/ Hämatotympanon im April 2006, räuml.-konstruktive Wahrnehmungsstörung, Gesichtsfelddefekte, etc

Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13842
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 30.03.2018, 20:50

Hallo,

das ist nur Excel! Die gehen immer einen halben Monat. Was uns oder den Pflegekräften auffällt, wird handschriftlich geändert und ich mache es zur anderen Monatshälfte oder zum neuen Monat neu. So wird es immer besser und angepasster auf unsren Bedarf.

Das ist alles DinA4, weil es ja in die Akte passen muss. Es ist auch teilweise recht klein!

In der Kurve sollen nur alle 2 h Werte notiert werden, wobei nur Sättigung und Puls immer sein muss, die Temperatur ist nur bei Fieber wirklich wichtig, sonst wird da nur einmal im Dienst ein Kringel gemalt. Die anderen Punkte werden verbunden.
Wie saugt ihr Nasal ab, auch mit den Kathetern, oder nur mit Fingertip oder mit extra Nasenaufsatz?
Mit Fingertip meistens, selten auch mal mit Katheter.
Eine ganz andere Frage: Warum kommen bei euch die Schläuche der Absaugpumpe in die Spülmaschine? Damit sie außen sauber werden? Innen kommt das Spülwasser ja nicht durch, oder?
Ja, für außen. Für innen wird es nur durchgespült jedes Mal.

Bekommt ihr jede Woche neue Filter? Mir wurde gesagt, ein Filter / Monat?!
Da sind so Bakterienfilterblättchen drin. Die sind für wöchentlich. Auch sicher ganz billig, die bekommt man im 25er-Pack.


Das mit dem Wasser auffüllen funktionierte im PD nicht immer, mit Protokoll schon.
Für den Kleinkram habe ich fast nur das, was nicht täglich anfällt. Also wenn festgelegt ist Mi + Sa Sondenschlauchwechsel oder sowas.

Für die Bestellung habe ich schon seit zig Jahren auch eine Tabelle. Da lasse ich einmal im Monat Inventur machen. Wenn ich die Zahlen eingebe, sagt es mir hinten, ob ich bestellen muss.

LG
Nellie, die Tabellen mag :lol:
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de

Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13842
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 30.03.2018, 20:52

Hallo Erica,

nein, unsere Arbeit wird nicht bezahlt in Geld, aber sie wird damit bezahlt, dass es so ist, wie wir es haben wollen. WIe wichtig mir das ist, ist mir eigentlich erst jetzt klar geworden. Ich mach das mit der Doku richtig gerne, weil es unsers ist. Man hat es in der Hand, wie man es gestaltet, kann bei Fehlern einfach umgestalten, dass es eindeutiger ist, usw.

Der Assistenzdienst wird auch vom Budget bezahlt und geht schon in die Verhandlungen um das Budget mit ein.

LG
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7236
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 30.03.2018, 22:51

Moin,

Ich sitze gerade etwas fassungslos vor diesem Thread und vor dem, was ihr „nebenbei“ noch alles macht.

Spätestens jetzt weiß ich ganz sicher, dass wir uns diese Veranwortung und Zusatzarbeit nicht zutrauen.
Ich finde es toll, wie ihr das schafft, aber gleichzeitig macht mir das Angst.
Bekommt ihr über das PB eigentlich eure zusätzliche Organisationsarbeit bezahlt?
Wie geht das, wenn man Assistenzdienste einbindet, wer finanziert die?

LG
Erica
Hallo Erica!

Ne, so viel Mehrarbeit ist das gar nicht, Dienstplan ist max. ne halbe Stunde, Team im Monat ca. 2 h, Abrechnung 2 h, wie das jetzt mit der halbjährlichen "Kontrolle" ist, weiß ich noch nicht, dürfte aber auch nicht so viel Arbeit sein, da man ja alles, was rein kommt eh direkt abheftet.
Die Doku selbst machen ist ja keine Pflicht, man kann ja auch die nehmen, die man beim PD auch hatte.
Die war bei uns aber "Mist", auf jedem Blatt waren mind. die Hälfte der Angaben für uns nicht nutzbar / nicht relevant, es war eine ewige Blätterei bis alles eingetragen war.

Assistenzdienste gibt es ganz verschiedene, manche machen wirklich alles, also auch das Teamgespräch leiten, den Dienstplan machen, Personal suchen und auswählen, Lohnabrechnung,... manche machen nur Teile davon bzw. der PB-Nehmer kann wählen welchen Bedarf er an Unterstützung benötigt.
Die Kosten werden ins PB mit rein gerechnet.

Wir haben keinen Assistenzdienst, heißt wir machen alles selbst, bis auf die Lohnabrechnung, die macht ein Lohnsteuerbüro, ich muß da aber angeben, wer wie viele Zuschläge (Nacht & Feiertag) bekommt.

Nein, wie Nellie schon sagt, wir bekommen dafür nix, außer ein motiviertes Team und ein Arbeiten so wie wir das wollen. :D Das ist mir diese Arbeit wert!

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7236
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 30.03.2018, 22:59

Hallo Nellie!

Ach so, ne bei unserer Absaugpumpe wird so ein "richtiger" dicker Filter mit Plastikgehäuse gewechselt.

Ah, dann sind die 2 Spalten pro Uhrzeit für Sättigung und Puls? Hatte gedacht, es wäre für jede Stunde eins und du hättest nur jede 2. Stunde drüber geschrieben.
Wir haben ein Feld für jede Stunde, ist für uns besser, da wir tagsüber nicht ganz so engmaschig eintragen, da machen wir oft nur jede 2. Stunde, aber halt mal die gerade und mal die ungerade Stunde, so sind wir flexibler...

Das Wasser muß bei uns recht häufig aufgefüllt werden, weil wir es in Babyflaschen haben, da passt ja nicht so viel rein, wahrscheinlich klappt daher das Auffüllen problemlos.

Gute Nacht, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Werbung
 
Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13842
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 30.03.2018, 23:21

Hallo Inga,

Doch, man kann auch stündlich eintragen, der Strich dazwischen ist immer die gerade Zahl. Zu manchen Zeiten ist das nötig, aber in der Regel reicht alle 2 h.

Lg
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de


Zurück zu „Intensivkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste