Pubertier, ADHS, Pflegegrad, Erziehungsberatung.... Ich bin überfordert

Hier könnt ihr euch über ADS und ADHS austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

SaScho
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 18.10.2021, 14:23

Re: Pubertier, ADHS, Pflegegrad, Erziehungsberatung.... Ich bin überfordert

Beitrag von SaScho »

Hallo zsm,
Ich habe mich heute nochmal hingesetzt und die Unterlagen für den MDK Termin zusammengestellt.

Ich habe ein handgeschriebenes Pflegetagebuch, was ich seit dem 25.10 kontinuierlich führe. Vorher wusste ich nicht grossartig was davon.
Dann habe ich alles was ich von ärztlicher Seite habe, vom 2015 angefangen bis jetzt. Vom Kinderpsychologen, Kinderarzt, KH-Aufenthalte....
Dann habe ich als Vorblatt aufgeschrieben in Stichpunkten, wobei meine Tochter angeleitet wird und Hilfestellung braucht.
Einen Medikamentenplan...
Eine Ausdruck vom Pflegegradrechner aus dem Internet und alle Schreiben vom der Krankenkasse...

Brauche ich noch etwas oder reicht das zur Begutachtung?
Werbung
 
SaScho
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 18.10.2021, 14:23

Re: Pubertier, ADHS, Pflegegrad, Erziehungsberatung.... Ich bin überfordert

Beitrag von SaScho »

Keiner kann was dazu sagen

Schade
sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1842
Registriert: 09.09.2010, 12:49
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Pubertier, ADHS, Pflegegrad, Erziehungsberatung.... Ich bin überfordert

Beitrag von sandra8374 »

Du findest alle Informationen eigentlich hier im Forum.

Ich würde noch eine zweite Person dazu nehmen. Erstens kann diese ergänzen und zweitens das Kindergeld betreuen, wenn es um weitere Gespräche geht (Kind muss das Negative ja nicht zwingend immer mitbekommen)
LG Sandra

S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 90 HBG) u. PS (*01 ADS, GB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)
_Marta
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 237
Registriert: 17.12.2016, 22:14
Wohnort: Hamburg

Re: Pubertier, ADHS, Pflegegrad, Erziehungsberatung.... Ich bin überfordert

Beitrag von _Marta »

Liebe SaScho,

ich kann leider nicht so viel Gutes von unserer Erstbegutachtung berichten. Die Dame war nur ganz kurz da, hat nur mal so rumgeschaut, sich gar nicht mit dem Kind auseinandergesetzt und es kam PG 1 heraus. Ich habe dann Widerspruch eingelegt und aufwändig für jeden einzelnen Punkt im Pflegerechner bzw. bei der Pflegebeurteilung anhand von Unterlagen (Zitate aus Gutachten, mündliche Zitate Ergotherapeutin etc) begründet. Bei der Widerspruchsbegutachtung war dann ein Arzt plus eine Kinderkrankenschwester da. Die haben sich richtig mit uns zusammengesetzt. Dankenswerterweise ist mein Sohn damals gleich zweimal zappelnd vom Kinderstuhl gefallen und hat ein authentisches Bild von unserem Alltag geliefert. Der Arzt ist auch jeden einzelnen Punkt mit mir durchgegangen, wirklich sorgfältig und bemüht. Heraus kam dann PG 3.

Falls also eure Erstbegutachtung auch so wischi-waschi läuft, nicht verzagen. Du hast so viele gute Unterlagen (so hört sich das an), dass du damit auf jeden Fall überzeugend sein solltest.

Ich drücke die Daumen, dass dir die Arbeit für einen Widerspruch sparen kannst und eure Erstbegutachtung gut läuft!

Gruß von Marta
Sohn *09/10, Frühgeburt
2018 - F90.0G, F84.1V, F82.1
SaScho
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 18.10.2021, 14:23

Re: Pubertier, ADHS, Pflegegrad, Erziehungsberatung.... Ich bin überfordert

Beitrag von SaScho »

_Marta hat geschrieben: 19.11.2021, 12:15 Liebe SaScho,

ich kann leider nicht so viel Gutes von unserer Erstbegutachtung berichten. Die Dame war nur ganz kurz da, hat nur mal so rumgeschaut, sich gar nicht mit dem Kind auseinandergesetzt und es kam PG 1 heraus. Ich habe dann Widerspruch eingelegt und aufwändig für jeden einzelnen Punkt im Pflegerechner bzw. bei der Pflegebeurteilung anhand von Unterlagen (Zitate aus Gutachten, mündliche Zitate Ergotherapeutin etc) begründet. Bei der Widerspruchsbegutachtung war dann ein Arzt plus eine Kinderkrankenschwester da. Die haben sich richtig mit uns zusammengesetzt. Dankenswerterweise ist mein Sohn damals gleich zweimal zappelnd vom Kinderstuhl gefallen und hat ein authentisches Bild von unserem Alltag geliefert. Der Arzt ist auch jeden einzelnen Punkt mit mir durchgegangen, wirklich sorgfältig und bemüht. Heraus kam dann PG 3.

Falls also eure Erstbegutachtung auch so wischi-waschi läuft, nicht verzagen. Du hast so viele gute Unterlagen (so hört sich das an), dass du damit auf jeden Fall überzeugend sein solltest.

Ich drücke die Daumen, dass dir die Arbeit für einen Widerspruch sparen kannst und eure Erstbegutachtung gut läuft!

Gruß von Marta
Danke für deine Antwort liebe Matha.
Das macht Mut.
Meine Bekannte kommt dazu, die ist PDL.

Ich werde auf jeden Fall darauf bestehen, dass wir auch ohne meine Tochter sprechen, wenn es um die negativen Aspekte geht.
SaScho
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 18.10.2021, 14:23

Re: Pubertier, ADHS, Pflegegrad, Erziehungsberatung.... Ich bin überfordert

Beitrag von SaScho »

Einen schönen Vormittag ihr Lieben... Wollte euch vom MDK Termin gestern berichten.
Die Dame, die kam war sehr sehr nett und wirkte verständnisvoll und hat auch nach Vorgeschichte etc gefragt...
Mit meiner Tochter hat sie sich vielleicht 5 Min unterhalten, sich ihr Zimmer angeguckt und hat dann ca 1 Std mit uns Erwachsenen gesprochen.
Sie hat gefragt, ob sie mein handgeschriebes Pflegetagebuch mitnehmen kann, habe ich getan.

Nun abwarten.

Lg
Sanne in München
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 284
Registriert: 05.10.2013, 19:34
Wohnort: München

Re: Pubertier, ADHS, Pflegegrad, Erziehungsberatung.... Ich bin überfordert

Beitrag von Sanne in München »

Hallo SaScho,

nur kurz zum Thema Geld: Ich würd ihr das Geld wöchentlich geben, dann bekommt sie ja schneller "Nachschub" und indirekt belohnen, z. B darf mein Sohn das Pfandgeld für sich ausgeben, oder ich runde großzügig auf, wenn er für uns einkauft, so ist dann auch öfter mal eine Kleinigkeit drin.

Für PG sind die Daumen gedrückt ! bitte halte uns auf dem Laufenden.
Viele Grüsse

Sanne

mit
Groß-Sohn (2003) Asperger, ADS und Epilepsie (Absencen und GM)
und Klein-Sohn (2005) GM-Epilepsie - nicht mehr ketogen
Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - ADS/ADHS“