Kaffeestündchen / Tagebuch / Erfahrungsaustausch

Hier könnt ihr euch über ADS und ADHS austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Kaati
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 219
Registriert: 25.03.2017, 22:36

Beitragvon Kaati » 09.06.2017, 20:57

Hallo sehr schöne Idee!
Bei uns läufst auch gerade schwierig! Unser Sonnenschein hat gerade einen Wachstumsschub hingelegt und kommt nun überhaupt nicht mehr klar mit sich... Kein Essen, nichts wollen, nichts können , nicht wickeln lassen, bloß nicht umziehen, nicht anfassen.....und er redet fast den ganzen Tag nur im Schreiton mit mir :shock:
Aber danke Engrid mal wieder für deine Worte! Genau so ist es immer ,ruhig bleiben und bestimmt und sich nicht angegriffen fühlen!
Ich sage immer wir sind auf unserem Schlengelweg unterwegs. Irgendwie kommen wir zu unseren Ziel. Auch wenn die Umwege lang sind.....
Aber MEGA ANSTRENGEND
Lg an alle super Muttis
L. 2.4.13 Autismus Spektrum
Frühkindlicher Autist
________________________
Nicht alle Kinder lernen das Gleiche zur gleichen Zeit auf die gleiche Weise
(Kath Walter)

Werbung
 
ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 12.06.2017, 10:00

Willkommen in der neuen Woche!

Wir hatten Freitag und Samstag einen tollen Tag - sie war spitze.
Sonntag früh durfte sie dann eine halbe Stunde Tablet spielen (mal wieder, ist sehr selten geworden). Der restliche Tag war eine Katastrophe. Nun überlege ich, obs am Tablet spielen lag....

Es scheint so, als ob unser Schulbegleiter in diesen Tagen beginnen würde. Es ist ein Mann mit einem sehr außergewöhnlichen Erscheinungsbild. Nach einem längeren Gespräch haben wir uns aber entschieden es zu versuchen...

Benutzeravatar
Marina H
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 110
Registriert: 19.08.2015, 12:08
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Marina H » 26.07.2017, 14:47

Hallo.
Heute muss ich auch mal jammern :(
Wir ziehen am Wochenende um und fahren seit Montag aber schon immer nach und nach ein paar Sachen rüber. Nachmittags sind wir immer noch ca 2 Stunden im neuen Haus da mein Mann die Küche aufbauen muss usw.
Daher ist bei uns grad alles durcheinander. Hier ist das meiste eingepackt und drüben noch nicht wieder ausgepackt da noch keine Schränke und Regale stehen. Also Umzugschaos pur. Der einzige Raum in dem man sich noch wohl fühlen kann in unserer jetzigen Wohnung ist das Mädchenzimmer.
Meine Mittlere ist nun seit Ende letzter Woche sehr viel am zicken. Und es wird von Tag zu Tag mehr.
Heute Morgen haben wir uns zusammen hingekuschelt und sie hat mir gesagt das ihr das grad alles zuviel wird mit dem Umzug und das sie dann ein eigenes Zimmer hat.
Ich verstehe sie ja, aber ich weiß grad nicht was ich machen soll.
Das Mädchenzimmer bleibt ganz bewusst bis zum Schluss wohnlich, damit sie sich dahin zurück ziehen kann.
Ein Spielzeugregal ist auch schon in ihrem neuen Zimmer damit sie da auch schon mal ankommen kann.
Am Tag vor dem Unzug gehen alle 3 zu meiner Mama und kommen dann erst nachmittags nach dem Umzug wieder wenn dann (hoffentlich) alles aufgebaut und auch schon vieles wieder eingeräumt ist.
Ich hoffe das dann wieder langsam Ruhe einkehrt. Nach ihrem Krankenhausaufenthalt vor 5 Wochen haben wir ca eine Woche gebraucht bis sie selbst mit ihren Geschwistern wieder in Kontakt getreten ist :shock:
Und nächste Woche fängt die Schule wieder an...
Kind 1geb. 07 ->gesund
Kind 2geb. 08 ->Pseudo-Lennox-Syndrom, selektiver Mutismus, ADS, Legasthenie und Entwicklungsverzögerung
Kind 3 geb. 11 ->Partialepilepsie, 03.16 Fensterung Arachnoidalzyste, 06.16 subdurales Hygrom ->Shunt

IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2339
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon IlonaN » 27.07.2017, 07:49

ohje, du darfst ruhig "jammern". Ist ja auch z.Z. eine geballte Ladung bei euch, aber auch natürlich für deine Kinder. das wird noch ne ganze Weile brauchen bis alles wieder in geregelten Bahnen läuft.
Mein 1. Gedanke war:" Blöder Zeitpunkt zum umziehen" (Schule, Krankenhaus u.s.w.) aber wann ist schon der Richtige Zeitpunkt? Gut das die Kinder ein wenig vom "Chaos" wegkommen und bei Oma untergebracht sind.
Ich wünsch euch viel Kraft
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.

Kerstin74
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 29.08.2017, 10:47
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Kerstin74 » 20.09.2017, 12:25

ich muss nun auch mal kurz jammern - und vielleicht hat ja jemand einen praktikablen rat:
meine zwei jungs sind allein aufgrund ihres alters schon schwer unter einen hut zu bringen. richtig schwierig wird es durch ihre unterschiedlichen, aber bei beiden vorhandenen Baustellen:
der große unternimmt gerne was (lieber mit freunden, aber auch noch mit uns), hat aber auch gerne seine ruhe und braucht immer mal wieder pausen zum abschalten und zieht sich dann in sein zimmer zurück. der kleine wiederum ist ständig laut, immer in Bewegung, ist nach 2 stunden Radtour gerade mal auf betriebstemperatur und hat eine wunderbare tenzend permanend dagegen zu sein. außerdem hat er ein Talent dafür, dinge kaputt zu machen, teilweise weil er einfach ausprobieren möchte, ob es geht, teilweise, weil ihm gar nicht klar ist, dass durch seine aktion dinge zerstört werden.

ich habe ständig das gefühl, der große kommt zu kurz - ich kann ihm häufig nicht lange genug aufmerksam zuhören, weil ich bzgl. des kleineren immer in hab-acht-Stellung bin. wird der kleine zu laut und zu unruhig, gehe ich mit ihm raus - der große hat darauf meist keine lust ("dann stehe ich ja doch nur dumm rum") und bleibt alleine zu hause und wirft den PC an, um mit seinen freunden online zu spielen.

mein mann war letztes WE mit dem kleinen geschlagene 5 stunden im Europa park (vergnügungspark, für den wir eine Jahreskarte haben). zu hause kataqstrophenkind, kaum im Auto und im park erst recht ein in sich ruhendes, ausgeglichenes Kind, das genau wusste, was es als nächstes machen möchte, das zuhöre, das Aufforderungen nachgekommen ist, das selbständig handeln konnte etc. aber bereits im kellergeschoss zu hause ging es wieder los: wild auf den aufzugknöpfen rumdrücken, in der Wohnung die schuhe durch den Flur werfen, Aufforderungen (z.B. auf die Toilette zu gehen, er nässt mit seinen knapp 6 immer noch regelmäßig, auch tagsüber, ein) wurden "weg gelacht", ignoriert, oder mit einem "mir doch egal" boykottiert etc.

solche tage haben wir sooooooooooo oft - zu hause das reinste Katastrophenkind, kaum draußen wie ausgewechselt! aber ich kann doch meinen großen nicht den halben tag alleine zu hause sitzen lassen, nur, weil der kleine meint in der Wohnung eine Mischung aus rambo und Clown an den tag legen zu müssen....wenn wir beide - männe und ich - zu hause sind geht eine 1-1-situation ja ganz gut, da können wir uns aufteilen und uns um die jungs kümmern, aber es gibt auch genug tage, an denen ich mit beiden alleine bin - wie löse ich dann den knoten? auch mein großer hat mit knapp 11 jahren ein recht auf mamas und papas offene ohren und deren Aufmerksamkeit und Zuwendung. aber was mache ich in der zeit mit dem kleinen?

danke fürs zuhören....und schon mal danke für die eine oder andere Idee....

LG
Kerstin
der Große (10/06) mit ADS, LRS und senso-/graphomotorischer Schwäche

der Kleine (10/11) mit pFAS, ADHS, SIS, Hyperakusis, Hypermobilität, Beckenschiefstand mit skoliotischer Fehlhaltung, Vorhofseptumdefekt (ASD II), Fruktoseintoleranz, globale Entwicklungsverzögerung, Hypomotilität des Ösophagus, V.a. ASS => PG 3, GdB 70%

Jörg75
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2186
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Beitragvon Jörg75 » 20.09.2017, 12:55

Moin,

habt ihr für den Kleinen einen Pflegegrad? Wenn ja, wäre es vielleicht möglich, über zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen, FUD, Verhinderungspflege o.ä. jemanden zu organisieren, der vielleicht hin und wieder mit dem Kleinen rausgeht und dir damit Exklusivzeit mit dem Großen verschafft,

Gruß
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung


Zurück zu „Krankheitsbilder - ADS/ADHS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast