Neurologische Missempfinden, Aura, Schmerzen

Hier geht es um Epilepsie und die Behandlung verschiedener Epilepsie-Formen mit Medikamenten.

Moderator: Moderatorengruppe

AnnaVerena
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 03.11.2019, 20:14

Re: Neurologische Missempfinden, Aura, Schmerzen

Beitrag von AnnaVerena »

Hallo Dani
Wollte nur mitteilen, dass du mit deiner Einschätzung Recht hattest. Wir waren eine ganze Woche in der Epiklinik am Intensivmonitoring. Die Bauchschmerzen konnten als fokale Epilepsie aufgezeichnet und lokalisiert werden. Er hatte einen Anfall bei Bewusstsein und ohne muskulärem Krampf. Nun sind wir am Eindosieren von Topamax, zusätzlich zu Trileptal. Hoffe es nützt...
Werbung
 
Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4808
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Neurologische Missempfinden, Aura, Schmerzen

Beitrag von Alexandra2014 »

AnnaVerena hat geschrieben: 27.04.2022, 22:55 Hallo Dani
Wollte nur mitteilen, dass du mit deiner Einschätzung Recht hattest. Wir waren eine ganze Woche in der Epiklinik am Intensivmonitoring. Die Bauchschmerzen konnten als fokale Epilepsie aufgezeichnet und lokalisiert werden. Er hatte einen Anfall bei Bewusstsein und ohne muskulärem Krampf. Nun sind wir am Eindosieren von Topamax, zusätzlich zu Trileptal. Hoffe es nützt...
„Goldstandard“ laut Fachlektüre, wäre hier die Kombi aus Oxcarbazepin und Levetiracetam.
Das war bei uns tatsächlich auch die einzige Kombination, die unser Kind anfallsfrei bekommen hat.
Falls das Topamax nicht funktioniert…

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, Epilepsie (temporo-okzipitale sharp slow wave Komplexe, primär links mit teilweiser Ausbreitung nach rechts)
__________________________________________________________________
AnnaVerena
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 03.11.2019, 20:14

Re: Neurologische Missempfinden, Aura, Schmerzen

Beitrag von AnnaVerena »

Hey Alex

Danke für deine Antwort.

Unter Levetiracetam ist er leider ohne Unterschied in einen 2. Status gefallen. Er wurde auch ziemlich aggressiv damit. Deshalb haben wir es wieder abgesetzt und auf Oxcarbazepin gewechselt.
Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4808
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Neurologische Missempfinden, Aura, Schmerzen

Beitrag von Alexandra2014 »

AnnaVerena hat geschrieben: 28.04.2022, 17:42 Hey Alex

Danke für deine Antwort.

Unter Levetiracetam ist er leider ohne Unterschied in einen 2. Status gefallen. Er wurde auch ziemlich aggressiv damit. Deshalb haben wir es wieder abgesetzt und auf Oxcarbazepin gewechselt.
Das war bei uns exakt genauso. Wir sind dann auch auf Oxcarbazepin gewechselt. Das allein und auch in Kombi mit Ospolot, Vimpat und Orfiril funktionierte nicht. Erst als wir das Oxcarbazepin mit Levetiracetam kombiniert haben, war es vorbei.
Levetiracetam haben wir in Minischritten eindosiert, mit nur einem Viertel der für Alter/Gewicht empfohlenen Dosis. Dadurch haben wir dieses Mal keinerlei Nebenwirkungen bekommen.
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, Epilepsie (temporo-okzipitale sharp slow wave Komplexe, primär links mit teilweiser Ausbreitung nach rechts)
__________________________________________________________________
AnnaVerena
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 03.11.2019, 20:14

Re: Neurologische Missempfinden, Aura, Schmerzen

Beitrag von AnnaVerena »

Ohhh krass, danke für deinen Hinweis. Dann werde ich das vorachlagen falls das Topamax nicht wirkt.
Dani+Feli
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1361
Registriert: 16.10.2008, 22:21
Wohnort: NRW/MS-Land

Re: Neurologische Missempfinden, Aura, Schmerzen

Beitrag von Dani+Feli »

Hallo Anna,
wie geht es dir und deinem Kind?
Danke für deine Rückmeldung über die Diagnose Findung.
Wir sind bei Lamotrigin geblieben.
Viele Grüße Dani mit Feli
Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Epilepsie“