Achtung! Aktuell Produktwarnung für Buccolam

Hier geht es um Epilepsie und die Behandlung verschiedener Epilepsie-Formen mit Medikamenten.

Moderator: Moderatorengruppe

rosalie08
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 03.02.2014, 23:30

Achtung! Aktuell Produktwarnung für Buccolam

Beitragvon rosalie08 » 06.02.2018, 19:52

Habe gerade das gelesen:
https://m.apotheke-adhoc.de/nachrichten ... meldungen/


Liebe Grüße
Rosalie

Makbuled
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 868
Registriert: 01.02.2017, 14:39
Wohnort: Raum Ludwigsburg

Beitragvon Makbuled » 06.02.2018, 20:00

Hallo danke Rosalie LG Makbule
Geboren am 22.06.1995 Tetraspastik,Epilepsie,Muskelhypotonie Rumpfbetont,Shuntversorgter Hydrocephalus Asthma Balkenfehlbildung, Neurologische Schluckstörung Speiseröhre Funktionstörung , Rollstuhlfahrerin seit 2008 Shunt-Op 05/2018 V.a Unklare Gendefekt

Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2523
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Beitragvon Katja_S » 06.02.2018, 20:15

Hallo,
und was ist, wenn man Buccolam aus so einer Charge daheim hat (so wie wir, ich habe gerade geschaut) :shock: .
Zur Apotheke gehen und umtauschen? Neues Rezept ausstellen lassen?
Bis wir neues Buccolam haben, müssen wir im Fall der Fälle (der hoffentlich nicht eintritt...) doch unser altes nutzen (und eben drauf achten).
Gruß
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

Ainslie2009
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 811
Registriert: 07.11.2009, 15:20
Wohnort: Arnstadt

Beitragvon Ainslie2009 » 07.02.2018, 07:29

Katja ich hole heute noch das aus der Schule und dann bin ich morgen in der Apotheke.
Arlett 8/78 starke Störung der Grob- und Feinmotorik, Sehstörung (GdB 50) mit Marc Fabian 7/07 ADHS, GdB 50, PG 3 und Ainslie Lucy 5/09 Kombinierte Entwicklungsstörung, ADHS, Atypischer Autismus, AVWS, Sprachentwicklungsstörung, Epilespie, GdB 80 mit Mz. G, H und B, PG 3

Betty1205
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3301
Registriert: 16.05.2005, 21:41

Beitragvon Betty1205 » 07.02.2018, 07:36

Hallo,

man muss halt bei der Anwendung von Buccolam genau auf die weiße Schutzkappe achten.
Wenn die in der roten Kappe steckt ist alles in Ordnung, wenn nicht, nachträglich abziehen.
So wurde es von unserer Apotheke erklärt.

Natürlich muss man auch alle anderen Personen, die evtl. Buccolam geben, darüber informieren.
Wir hatten dafür einen Info-Zettel bekommen und ihn in die Werkstatt mitgeschickt.

Liebe Grüße
Petra
Sohn geb. 94, Fragiles X, 100 % SBA, Epilepsie

Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2523
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Beitragvon Katja_S » 07.02.2018, 07:59

Hallo,
danke für die Tipps. Wenn ich nächste Woche wieder zu Hause bin (sind gerade zur Intensivtherapiewoche), frage ich Mal nach.
Bis dahin sind es eh nur ich (oder evtl mein Mann), der es ihm geben würde und wir können ja dann drauf achten.
Ohne REHAkids hätte ich aber wohl nie von dem Problem erfahren :shock: :shock: :? .
Viele Grüße
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3758
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 07.02.2018, 08:06

Hallo,
danke für die Tipps. Wenn ich nächste Woche wieder zu Hause bin (sind gerade zur Intensivtherapiewoche), frage ich Mal nach.
Bis dahin sind es eh nur ich (oder evtl mein Mann), der es ihm geben würde und wir können ja dann drauf achten.
Ohne REHAkids hätte ich aber wohl nie von dem Problem erfahren :shock: :shock: :? .
Viele Grüße
Katja
Hallo Katja,

hier in dem verlinkten Infozettel/Rote Hand Brief wird ausführlich mit Bildern
erklärt auf was man achten muss. :wink: :
phpBB2/viewtopic.php?p=2122383&highligh ... am#2122383

Im zweiten Link findest Du auf Seite 3:

"WICHTIGER SICHERHEITSHINWEIS!
Information für Patienten, Eltern und Pflegepersonen zur korrekten Anwendung von BUCCOLAM Applikationsspritzen"...

LG
Monika

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3139
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitragvon Alexandra2014 » 07.02.2018, 08:16

Hallo!

Ich hatte den Infozettel ausgedruckt und mit in die Schule gegeben.
Da unsere Charge vom Rückruf betroffen ist, habe ich eben ein neues Rezept bestellt.
Ich befürchte, dass das in der Schule in der aufkommenden Hektik evtl. untergehen könnte, dass man nochmal genau schaut.

Mein Kind hat die Anfälle zwar i.d.R. nachts, aber eben nicht ausschließlich.

Eine Ampulle hatte ich im August auch bereits eingesetzt, da war aber alles in Ordnung.

Gruß
Alex

Anja1973
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 169
Registriert: 20.11.2009, 20:04
Wohnort: Weinstadt

Beitragvon Anja1973 » 07.02.2018, 16:56

Danke für die Info.
Anton, geb. 5/2007
Entwicklungsverzögerung, Psychomotorische Retardierung, Sprachentwicklungsstörung, Epilepsie, Intelligenzminderung mit starker Verhaltensauffälligkeit, SBA 100 % mit Merkzeichen H, G und B; Pflegegrad 4
Annika, geb. 2/2012 gesund; entwickelt sich prächtig!

SandraV
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 476
Registriert: 03.10.2007, 19:43
Wohnort: NRW

Beitragvon SandraV » 07.02.2018, 18:28

Hallo,

bekommt ihr vom Arzt ein neues Rezept?
Oder hat euch die Apotheke das anstandslos umgetauscht?

Wir haben auch eine betroffene Charge zu Hause.
KIA stellt kein neues Rezept aus und Apotheke meint die Warnung würde ausreichen.
Warte noch auf einen Rückruf.

Und nun?

LG Sandra


Zurück zu „Krankheitsbilder - Epilepsie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste