externe Beurteilung trotz Komplexleistung?

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
MamaLara
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 24.11.2022, 15:04

externe Beurteilung trotz Komplexleistung?

Beitrag von MamaLara »

Hallo :-)

Ich lese schon seit einiger Zeit in dem Forum und habe schon viele wertvolle Tipps erhalten können. Jetzt habe ich mich hier angemeldet weil ich selbst eine Frage stellen möchte auf die ich so keine Antwort finden konnte. Bitte entschuldigt wenn ich da was übersehen haben.

Meine Frage wäre kann man trotz der Komplexleistung der Frühförderung zu einem externe Psychologen zwecks Autismusdiagnostik gehen?

Hintergrund ist das mein Sohn (3,5 Jahre) Anfang des Jahres vom SPZ eine Versachtsdiagnose auf ASS bekommen hat. Nun haben wir endlich im SPZ einen Termin beim Psychologen bekommen und dieser war einfach nur ernüchternd.

Er sagte mir auch am Schluss das ASS nicht zu seinen Spezialgebiet zählt und man sowieso erst ab 4 eine Aussage treffen kann, weil eine Beurteilung nur mit 2 oder 4 Jahren möglich ist…

Laut der Frühförderung zeigt er nicht das „typische“ Bild (wenn es sowas überhaupt gibt) aber ist dennoch auffällig weswegen man es schon einmal überprüfen lassen sollte.

Hat jemand Erfahrung ob man die Diagnostik auch extern machen lassen kann? Anfangs hat man mir mal gesagt das nichts neben der Frühförderung laufen darf wegen der Komplexleistung.

Lieben Dank schonmal :-)
Werbung
 
Anika14
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 727
Registriert: 06.12.2016, 11:01

Re: externe Beurteilung trotz Komplexleistung?

Beitrag von Anika14 »

Hallo MamaLara,

ich vermute, das kommt wie so oft aufs Bundesland an. In Bayern darf nan, wenn man an eine Frühförderstelle angebunden ist, keine niedergelassenen Logos, Physios oder Ergos besuchen. SPZ aber schon. Ist man an ein SPZ angebunden, darf man nicht zum niedergelassenen KJP, usw… im Zweifel bei der KK anrufen. Man kann auch eine Einzelfallentscheidung beantragen, wenn der Behandler zB sagt, dass er keine ASS-Diagnostik macht.
Anika mit
Maxi Bub (*04/11)
Mini Bub (*11/14)
SandyErgo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 768
Registriert: 07.09.2017, 13:18

Re: externe Beurteilung trotz Komplexleistung?

Beitrag von SandyErgo »

Anika14 hat geschrieben: 25.11.2022, 08:26 Hallo MamaLara,

ich vermute, das kommt wie so oft aufs Bundesland an. In Bayern darf nan, wenn man an eine Frühförderstelle angebunden ist, keine niedergelassenen Logos, Physios oder Ergos besuchen. SPZ aber schon. Ist man an ein SPZ angebunden, darf man nicht zum niedergelassenen KJP, usw… im Zweifel bei der KK anrufen. Man kann auch eine Einzelfallentscheidung beantragen, wenn der Behandler zB sagt, dass er keine ASS-Diagnostik macht.

Hi!

So ähnlich kenne ich das auch.

Aber:
Bei SPZ und niedergelassener KJP - da muss man schauen, wie die KJP abrechnet. Rechnet diese nicht als Komplexleistung, sondern nach dem "Punktesystem" der niedergelassenen Ärzte ab - ist das kein Problem. Denn das sind dann ja keine 2 Komplexleistungen gleichzeitig >> so läuft das bei uns.
2 Komplexleistungen - also SPZ und Autismusdiagnostik (wir waren damals in einer Ambulanz )- sind insofern möglich >> wenn man drauf achtet, nicht beides in einem Quartal zu machen. Wir waren immer nur für Arztermine im SPZ (max. 2 mal im Jahr). Die haben wir dann so geschoben - dass in den 2 Quartalen, in denen wir zur Autismusdiagnostik waren, eben keinen Termin im SPZ hatten = nur eine Komplexleistung pro Quartal.
>> so hatte man es uns damals von der KK erklärt.

LG
Mama 12/77
mit Tochter 11/06 FG 30+6 (nach HELLP-Syndrom) Kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit noch leichter Sprachentwicklungsstörung, Hämochromatose (homozygot C282T im HFE-Gen)
und Sohn 08/09 FG 34+1 ADHS und kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit starker Betonung der aktiven Sprache, Asthma bronchiale
MamaLara
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 24.11.2022, 15:04

Re: externe Beurteilung trotz Komplexleistung?

Beitrag von MamaLara »

Danke schonmal für die Antworten:-)

Wir kommen aus NRW die Komplexleistung für die Frühförderung wird hier vom LVR übernommen. Die Diagnostik im SPZ wird normal über die KK abgerechnet wenn ich es richtig verstanden haben. Dort findet allerdings nur etwas statt wenn ich es Anfrage… da gibt es also keine regelmäßigen Termine.

Glaube muss dann mal beim LVR nachfragen wie es ist :?
Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“