Sertralin - Kind verändert

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3203
Registriert: 15.02.2008, 11:15

Re: Sertralin - Kind verändert

Beitrag von Anjali »

Liebe Katrin,

die Autismustherapie meines Sohnes war auch hauptsächlich spielerisch und erlebnispädagogisch gestaltet.

Wie gut ist denn der Kontakt zu den Therapeuten? Steht ihr in regelmäßigem Austausch?
Falls noch nicht geschehen, würde ich meine Sorgen zu deren Sorgen machen, sprich, sie in die Lösungssuche mit einbeziehen.

Welche Unterstützungsmöglichkieten sehen die Therapeuten?
Inwiefern können/werden sie bei diesem Problem (verhaltens-) therapeutisch unterstützen?
Das wären die für mich zu klärenden Fragen.
Viele Grüße
Anja

Mutter mit Sohn (19 Jahre / Asperger-Autist)

rena99
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1980
Registriert: 28.04.2012, 16:34

Re: Sertralin - Kind verändert

Beitrag von rena99 »

Katrin, wie geht es euch jetzt? Ich wollte einfach mal Kraft und einen lieben Gruß dalassen.
Rena mit (mittlerweile erwachsener) Tochter (V.a. Autismusspektrumsstörung, Zwangsstörung)

Katrinchen*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 08.06.2019, 08:20

Re: Sertralin - Kind verändert

Beitrag von Katrinchen* »

Hallo Anja,
Die Therapeuten wissen leider nicht weiter und hatten uns seinerzeit zu einer stationären Aufnahme geraten.

Es wird gerade ein wenig besser....
Katrin mit P. Asperger Autist geb. 2011

Katrinchen*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 08.06.2019, 08:20

Re: Sertralin - Kind verändert

Beitrag von Katrinchen* »

Hallo Rena,
lieb das du fragst - mir tut es total leid, das ich so lange nicht hier gewesen bin, die Tage fliegen so davon....

Es geht tatsächlich etwas besser...ich sag das besser mal nicht so laut
Katrin mit P. Asperger Autist geb. 2011

Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“