REHA für Asperger

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Biggi69
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 105
Registriert: 09.05.2012, 11:57

Beitrag von Biggi69 »

Hallo Nata05

Ich würde gern wieder in die Klinik.
Hoffe es klappt.
Du kannst auch in der Klinik anrufen und dich über alles informieren.
Sind alle supernett .
LG Biggi

oy1970
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1152
Registriert: 04.02.2010, 21:29

Beitrag von oy1970 »

Hallo,

wir waren auch in Scheidegg zur Reha und sehr zufrieden. Ich würde vorher allerdings abklären, ob sie überhaupt eine Diagnostik durchführen und diese ggf. vorher machen.

LG
Sohn ´05 Frühkindlicher Autist, ADHS
Tochter

Biggi69
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 105
Registriert: 09.05.2012, 11:57

Beitrag von Biggi69 »

Hallo oy1970

Du hast mir die Klinik damals auch empfohlen. :D
Diagnostik wird dort aber nicht gemacht.

LG

oy1970
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1152
Registriert: 04.02.2010, 21:29

Beitrag von oy1970 »

Hallo Biggi69,

da konnte ich mich nicht mehr erinnern. Aber schön zu lesen, dass die Empfehlung das richtige für euch war :D .

LG
Sohn ´05 Frühkindlicher Autist, ADHS
Tochter

Kilianf
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 27.08.2017, 19:35
Wohnort: BW

Beitrag von Kilianf »

Hallo,

ich hab für mein Sohn ein Antrag auf Reha gestellt und will ihn nach Wangen bringen. Es wurde mir empfohlen von einer Mutter, deren Sohn dort war. Sie war sehr zufrieden. Auch von der Kinder - Jugendpsychiaterin wurde es mir empfohlen. Scheidegg hat auf der Homepage unter Indikationen nichts von Autismus stehen. Wenn die trotzdem gut sind wäre es für uns evtl noch eine Alternative falls Wangen nicht klappt oder zu lange dauert. Mein Sohn ist allerdings schon 18J.

Benutzeravatar
claudia64
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1812
Registriert: 21.09.2007, 16:09
Wohnort: Ruhrgebiet/NRW

Beitrag von claudia64 »

Hallo KilianF.,

ist kein Problem, ich hatte letztes Jahr wegen einer Reha für meine 21jährige in Hochried in Murnau, Scheidegg und auch in Schönsicht in Berchtesgaden angefragt, wäre überall möglich gewesen. Allerdings muss sich dein Sohn an die gleichen Regeln wie die nicht volljährigen Patienten halten, also z.B. werden die Handys eingezogen und nur 2-4 Stunden (ist je nach Haus verschieden) ausgegeben. Wobei ich jetzt davon ausgehe, dass du nicht mehr mitfahren willst, ist auch bei Autisten dieses Alters nicht wünschenswert.

Abgesehen davon wäre es schön, wenn du etwas mehr über dich und deinen Sohn im Vorstellungsbereich erzählen würdest.
C., Hashimoto, Morbus Dercum,
mit R., ♀, * '96, ASS, HB, ADHS, Asthma, Gelenkschmerzen
und M., ♀, * '00, Asthma, seit 05/16 Sensibilitätsstörungen d. li. Körperhälfte ohne erkennbare Ursache

Kilianf
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 27.08.2017, 19:35
Wohnort: BW

Beitrag von Kilianf »

Vielen Dank Claudia 64,

das einzige Problem, dass ich noch sehe, ist, dass er momentan nichtsmacht. Wir allso weder Schulbescheinigung noch sonst irgendwas vorlegen können.
Die Regel mit dem Handy wird ihm nicht so viel ausmachen. Das kennt er schon. Wenn er es eine gewisse Zeit haben darf, um mit uns zu kommunizieren, schafft er das schon.
Nein, mitfahren würde ich nicht wollen. Aber ihn hinbringen und abholen. Ich hoffe ich kriege die Kostenerstattung durch. Ich hätte kein gutes Gefühl ihn alleine mit der bahn fahren zu lassen. Wenn irgendwas ist, nicht klappt, kann er sich nicht helfen. Dann wird er auch mutistisch.
Aber mehr Erklärungen gehen hier am Thema vorbei. Da hast du schon recht. Das gehört eher in den Vorstellungsbereich

Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“