15 jähriger Bluthochdruck u.a. Ärzte ratlos - Bitte um Ideen

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Brigitte 1953
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6876
Registriert: 20.09.2005, 09:57
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: 15 jähriger Bluthochdruck u.a. Ärzte ratlos - Bitte um Ideen

Beitrag von Brigitte 1953 »

Guten Morgen Sabine,

auch Stress und Angst können so hohe Werte verursachen. Kann es eventuell sein, dass der junge Mann ständig unter Stress steht? Dann könnte vielleicht mit einem pflanzlichen Beruhingungsmittel angetestet werden, ob der Blutdruck wieder sinkt. Unter Umständen könnten auch Bachblüten schon etwas bewirken.

Auf jeden Fall sollte der Blutdruck wieder auf ein normales Level kommen, da sonst die Blutgefässe leiden und das wird auf lange Sicht gefährlich.

Es gibt auch Menschen, die haben von Geburt an sehr auffällige Werte, die sich nicht steuern lassen.

Hoffe, Ihr findet Ursache und Lösungsansätze.

Liebe Grüssle

Brigitte

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3821
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: 15 jähriger Bluthochdruck u.a. Ärzte ratlos - Bitte um Ideen

Beitrag von Alexandra2014 »

Sabinereieg hat geschrieben:
11.09.2020, 22:21
Was kann es denn bedeuten, wenn Systole und Diastole so nah aneinander liegen?
Das ist ein gutes Zeichen.
Wenn der Abstand (Pulsdruck oder Blutdruckamplitude) zu groß ist, deutet das auf ein kardiovaskuläres Problem hin, also „Probleme“ mit den Gefäßen am Herzen.
Die scheinen bei deinem Sohn topfit zu sein. Das sollte in dem Alter auch so sein.

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9236
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Re: 15 jähriger Bluthochdruck u.a. Ärzte ratlos - Bitte um Ideen

Beitrag von Angela77 »

Nur knapp, weil am Handy. Bei meiner Mutter war die Ursache ein gutartiger Tumor der Nebennierende, der unkontrolliert, v.a. bei Erschuetterung, z.B. Laufen hohe Mangen Stresshormonen ausstiess ...
LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9236
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Re: 15 jähriger Bluthochdruck u.a. Ärzte ratlos - Bitte um Ideen

Beitrag von Angela77 »

Mengen ...
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Sabinereieg
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 19.09.2009, 22:55

Re: 15 jähriger Bluthochdruck u.a. Ärzte ratlos - Bitte um Ideen

Beitrag von Sabinereieg »

Danke, das werden wir untersuchen lassen.
Eigentlich ruht er in sich und scheint keine besonderen Ängste oder Sorgen zu haben, Bachblüten geben wir ihm aber seit der Feststellung trotzdem - kann ja nicht schaden.

RikemitSohn
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1000
Registriert: 20.09.2015, 23:25

Re: 15 jähriger Bluthochdruck u.a. Ärzte ratlos - Bitte um Ideen

Beitrag von RikemitSohn »

Hallo,

ich würde die Theorie der Psychosomatik erst annehmen, wenn alles körperliche ausgeschlossen ist. Da wird sich schnell drauf festgelegt und dann werden Dinge übersehen. Bei mir ist die Psyche vor zwei Jahren letztendlich ein dicker Abzess im Bauch gewesen, den man auf dem normalen Ultraschall nicht sah. Hätte ich die Theorie übernommen, dann hätte das übel ausgehen können.

LG Rike
Mama mit Sohn 2004 ADHS und HB

EvaJune
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 04.09.2018, 18:21
Wohnort: Rhein Main

Re: 15 jähriger Bluthochdruck u.a. Ärzte ratlos - Bitte um Ideen

Beitrag von EvaJune »

RikemitSohn hat geschrieben:
13.09.2020, 09:48
Hallo,

ich würde die Theorie der Psychosomatik erst annehmen, wenn alles körperliche ausgeschlossen ist. Da wird sich schnell drauf festgelegt und dann werden Dinge übersehen. Bei mir ist die Psyche vor zwei Jahren letztendlich ein dicker Abzess im Bauch gewesen, den man auf dem normalen Ultraschall nicht sah. Hätte ich die Theorie übernommen, dann hätte das übel ausgehen können.

LG Rike
Dem würde ich mich anschließen! Ich würde bei diesem Problem tatsächlich zuerst alle körperlichen Ursachen ausschließen wollen. Leider ist „Psyche“ immer noch ein gern aufgedrückter Stempel, wo dann gar nicht weiter geschaut wird.

Hat er in letzter Zeit Antibiotika genommen?
Eva mit
S. (*04): CAPS, JIA (besonders betroffen Kiefer und Handgelenke), schwerhörig, chron. Sinusitis, chron. Urtikaria,chron. Schmerzen, PG4, GdB 80 H B
E. (*05): Asthma, Depression, Angststörung

Sabinereieg
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 19.09.2009, 22:55

Re: 15 jähriger Bluthochdruck u.a. Ärzte ratlos - Bitte um Ideen

Beitrag von Sabinereieg »

Danke,
ja, genau das ist auch unser Plan.

Sabinereieg
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 19.09.2009, 22:55

Re: 15 jähriger Bluthochdruck u.a. Ärzte ratlos - Bitte um Ideen

Beitrag von Sabinereieg »

Hat jemand schon davon gehört, dass Bluthochdruck durch eine gestörte Darmflora ausgelöst werden kann?
Mein Sohn isst extrem scharf (Chilli) aber salzarm.

JanaSnow
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2056
Registriert: 18.02.2010, 11:01

Re: 15 jähriger Bluthochdruck u.a. Ärzte ratlos - Bitte um Ideen

Beitrag von JanaSnow »

Hallo,

meines Wissens senkt Chili eher den Blutdruck.

Alles Gute für Euch
Jana

Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“