Kokosöl gegen Fieber und Pneunomie

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9182
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitrag von Angela77 »

Hallo Martina,

die hohen Angaben gelten für Menschen, die bereits eine Demenz oder eine andere neurologische Störung entwickelt haben und deren Gehirn Glucose nicht gut verarbeiten kann  8) oder die bereits eine manifeste Lungenentzündung haben :idea:

Mehr als drei Tee- oder höchstens Essloffel braucht es pro Tag wahrscheinlich nicht, wenn es nur zur Virenabwehr dient :)

LG
Angie

PS: Nicht mit zuviel starten! Das gibt bei fat jedem üblen Duchfall!
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Benutzeravatar
MartinaSoPäd
Professional
Professional
Beiträge: 1172
Registriert: 25.09.2008, 13:23
Wohnort: Berlin

Beitrag von MartinaSoPäd »

Hallo Angela

Ich hatte nicht vor, 110 ml pro Tag nun zu essen. das wär nen halbes Glas O_o :D

gestern gabs einen Teelöffel. Heute werd ich einen oder evtl zwei zu mir nehmen. und das dann mal ein paar Tage erstmal ;-)

Gruß

Martina
Martina (*81)
Selber Reizdarm, V.a. Asperger
Tochter R. (*05.15) (Medulloblastom 5.19 entfernt, Bestrahlung ab 6.19, Chemo ab 8.19 - vorauss. 9.20, PEG ab 11.19)
Sohn C. (*29.8.18)

Benutzeravatar
Anke K
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 899
Registriert: 26.06.2006, 23:12
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Anke K »

Hallo an alle

Da habe ich auch gleich mal einige Fragen.

Wie viel Kokosöl sollte ein Anfänger nehmen.?
Was wäre die Enddosis für 48 kg?
Kann man das Kokosöl in die Sondennahrung mit rein machen , bzw wird es dann Flüssig wenn man die Sondennahrung etwas erwährmt?

Von in den Brei rühren habe ich schon gelesen. :D

Danke für eure Hilfe.
LG Anke

PS: Habe mit gleich mal das Kokosöl von DM ausgedruckt. Ihr meint doch das " BIO Kokosöl nativ" oder?
Anke(Bj..70),Meik(Bj.68), Jasmin(Bj.91) und Justin(Geb.1999 )nicht ketotische Hyperglycinämie- sehr seltene Stoffwechselerkrankung, Epilepsie - BNS,Hypotonie (schwerstb).Keine Kopf/ Körperhaltung. Entwicklungsstand eines ca. 2 Monaten altes Baby,keine Heilung.PEG/Button, Spastik, Schlafapnoen

Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4348
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Beitrag von Ullaskids »

Hallo,
in der Studie steht, dass das Kokosöl die Wirksamkeit des Antibiotikums steigert und dadurch den Infekt schneller abklingen lässt.
Wie vereinbart sich das damit, nur Kokosöl einzunehmen, ohne Antibiotikum?
Ich bin skeptisch...
Viele Grüße,
Ulla mit Tochter (15): Gendefekt, Epilepsie, Skoliose etc.

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9182
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitrag von Angela77 »

Hallo Ulla,
bei einer manifesten Lungenentzündung sollte man natürlich auch AB nehmen :idea:
Kokosöl kann durch seine Laurinsäure behüllte Viren zerstören und - ich glaube - auch einige Bakterien - beschädigen, könnte also auch über die Vermeidung bzw. Abmilderung von Infekten die Entstehung von Lungenentzündungen vermeiden helfen.
Daher könnte man eine Prävention mit Kokosöl versuchen ...

Liebe Grüße
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4348
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Beitrag von Ullaskids »

Hallo Angie,
aus der Studie lese ich das nicht heraus. Da ist von Fiebersenkung nur im Zusammenspiel mit dem Antibiotikum die Rede.
Hast du dafür eine (andere) Quelle?
Viele Grüße,
Ulla mit Tochter (15): Gendefekt, Epilepsie, Skoliose etc.

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9182
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitrag von Angela77 »

Hi Ulla,
ich schaue nachher mal, OK?

LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4348
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Beitrag von Ullaskids »

Ja klar, wenn du Zeit hast (jetzt ist wohl erst mal Abendessen angesagt, zumindest bei uns)...
Viele Grüße,
Ulla mit Tochter (15): Gendefekt, Epilepsie, Skoliose etc.

Caro22
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 246
Registriert: 04.09.2012, 22:26
Wohnort: Norddeutschland

Beitrag von Caro22 »

Hallo,

wir rühren das Kokosöl immer in die Wärme Sondenkost . Das klappt prima.
Nur die Spritzen sind bei mir schon nach einmal sondieren total schwergängig, ob das Öl irgendwie das Gummi am Spritzenkolben angreift?
Es ist auch egal wie gut ich die Spritze ausspüle.

LG Caro
Caro mit Lasse 06/2011: Frgb 26.SSW Tetraspastik, Hydrocephalus shuntversorgt, Epilepsie
"Man muss durch die Nacht wandern, wenn man die Morgenroete sehen will"

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9182
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitrag von Angela77 »

Hi Ulla,

für einen ersten Zugriff. Irgendwo habe ich auch mal weitere Studien zitiert gefunden, weiß aber nicht mehr wo ..

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/kokosoel-ia.html

LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“