Dicke Beine und Füße / Hitzefolge

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

SandraKohl
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 488
Registriert: 15.11.2004, 21:25
Wohnort: Nidda

Dicke Beine und Füße / Hitzefolge

Beitragvon SandraKohl » 17.07.2015, 19:55

Hallo,

mein Sohn hat heute wiederholt bei der Hitze Probleme mit Wasser in den Beinen, insbesondere die Füße sind sehr dick. Das Tragen der Orthesen ist für ihn aufgrunddessen nicht sehr angenehm. Ich denke, dass die vielen OP's an den Beinen ein übriges getan haben, um die Lymphbahnen zu stören.

Er sitzt natürlich viel (kann kurze Strecken laufen, läuft aber ungern und ist allgemein sehr bewegungsfaul). Hochlagern und Kühlen mit nassen Umschlägen brachte nicht unbedingt den Erfolg. Nach zweimaliger Lymphdrainage wurde es besser.

Nun geht die Hitze wieder los und die Lymphdrainage geht langsam ins Geld.

Habt ihr Tipps? Wie machen das insbesondere Vollzeit-Rollifahrer, die ja gar nicht laufen.
LG
drillmama Sandra mit
Jonas
Samuel
Christian, Epilepsie, spastische Tetraparese
*6/99

Werbung
 
Benutzeravatar
Andrea1972
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5330
Registriert: 25.09.2006, 18:26

Beitragvon Andrea1972 » 17.07.2015, 21:09

Hallo,

geh zum Arzt und lass dir die Lymphdrainage verordnen.

Das Problem haben wir hier schon seid 20 Jahren und genauso lange lässt meine Tochter ihre Beine 2x die Woche Lymphen ohne geht nicht.

Durch die OPs bei meiner Tochter an den Beinen sind die Lymphbahnen durch trennt an zu vielen Stellen.

Jetzt bei der Hitze mache ich ihr die Lymphdrainage fast täglich noch selbst.

Wir cremen zusätzlich noch mit Rosskastaniengel mit Rotem Weinlaub drin die Beine ein.

Ansonsten viel hoch legen und drauf achten das genug Urin ausgeschieden wird.

Achte auch auf die Socken am besten ohne Gummi.Diabetikersocken gibt es z.b. bei Kaufland. Auch die Schuhe dürfen nicht zu eng sein.

Wenn dein Sohn stehen kann lass ihn wippen mit den Füßen das regt die Venenpumpe an.Hin stellen und im wechsel auf den Zehnspitzen und dann auf die Ferse.

Ob eine Lymphdrainage erfolgreich war siehst du wenn dein Sohn danach schnell zur Toilette muss. :wink:

LG Andrea
Anna-Maria,93 SpinaBifida und HC VP-Shuntversorgt,Rollifahrerin.Cheyenne,02,inzwischen nachgewiesener Gendefekt,Amelogeneses Imperfecta

Bin freundlich..merkt nur keiner...

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7777
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 17.07.2015, 21:16

Hallo Sandra,

Nun geht die Hitze wieder los und die Lymphdrainage geht langsam ins Geld.


Ein Arzt kann die Lymphdrainage auch bei einer Tetraspastik auf Heilmittelrezept verordnen. Dann zahlt dies die Krankenkasse, genauso wie die Krankengymnastik.

Falls es evtl. auch in der Schule ein Motomed gibt, sollte dieses öfter genutzt werden.
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

elisabeth-s
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 8
Registriert: 22.06.2013, 22:58

Beitragvon elisabeth-s » 17.07.2015, 23:36

Einen Versuch machen mit Baden der Beine in lauwarmen Wasser mit Salz aus dem Toten Meer...gibt es in jedem Drogeriemarkt.

Alles Gute!


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast