Warzen - wie weg bekommen?

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Benutzeravatar
Sandra1978
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2341
Registriert: 20.03.2008, 10:27
Wohnort: NRW

Warzen - wie weg bekommen?

Beitrag von Sandra1978 »

Hallo,

unsere Tochter hat seit über einem Jahr ein Warze am Fuß die bis dato nicht gestört hat.

Jetzt möchte sie das Vieh aber weg haben.

Hat jemand einen Tipp für mich?

Gruß Sandra

P.S. Zum Arzt gehen wäre die letzte Alternative, wir haben nämlich keinen Hautarzt vor Ort.
Mama Sandra (Asperger Autist)
Papa Jochen (Lernebehindert)
Sarah (2003) (Lernbehindert)

die_Jule
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 270
Registriert: 20.02.2013, 16:12
Wohnort: Hamburg

Beitrag von die_Jule »

Hallo,

meine Warze hat mir damals mein Kinderarzt entfernt.
Ich musste einige Zeit täglich eine Tinktur auftragen und der Kinderarzt hat die Warze dann mit so einer Art kleinem Löffel aus dem Fuß geholt. Die Wunde ist schnell verheilt, und ich hatte nie wieder eine Warze.

Liebe Grüße,
die Jule
neugierige Jura-Studentin mit Interesse an Familienrecht, Betreuungsrecht, Verfahrenspflegschaften/-beistandsschaften
und mit großem Piraten (10/2011) und kleinem Osterei (3/2016).

Stephanie2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 391
Registriert: 26.01.2008, 15:39
Wohnort: Berlin

Beitrag von Stephanie2 »

Ich könnte Dir auch nur meine Fußsohlengeschichte erzählen. Das war aber der Stand in den 70ern! Warscheinlich kaum up to date. Letztlich waren die Warzen bei mir trotz einiger Maßnahmen (sogar ein chirurgischer Eingriff) standhaft. Ich habe sie schließlich ignoriert und irgendwann waren sie einfach weg ...  8)
Naja, kein toller Tipp.

Deswegen kann ich auch nur das Netz bewegen. Es gibt verschiedenste Methoden. Am besten einen guten Kinderarzt oder Hautarzt aufsuchen und Euch beraten/behandeln lassen.
http://www.warzenentfernen.com/

Benutzeravatar
MamaChristiane
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 720
Registriert: 22.07.2008, 19:06
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Beitrag von MamaChristiane »

Hallo,

Domis Warze hat der Kinderarzt weg gemacht.So wie bei Jule.Später hatte er nochmal eine die wir mit Wolter entfernt haben.Gibt es in der Apotheke zum kaufen zum vereisen.Hat gut funkioniert.
Christiane mit Bernhard
Adoptiv-Töchterchen *2006
Dominik *2007 (ICP, Entwicklungsverzögerung, organisch sonst gesund)
Sternenkinder Björn und Leon (2004 und 2005)
Unsere Galerie

Benutzeravatar
joeysmommy
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2603
Registriert: 13.02.2010, 09:03
Wohnort: Saarland

Beitrag von joeysmommy »

Hallo,

Joana hatte mal eine ganz schlimme, schmerzhafte Warze am Fuß, die solche Ausmaße annahm, dass mir Angst und Bange wurde. Wir haben mit Verrumal gepinselt, später mit Clabin plus. Hat alles nicht geholfen. Dann hab ich beschlossen, dass uns nun nix anderes mehr übrig bleibt, als zum Hautarzt zu gehen. Davor hatte sie tierische Angst. Merkwürdigerweise ist die Warze unmittelbar vor dem Termin innerhalb weniger Tage weggegangen...

Letztens hatte sie wieder eine im Anfangs-Stadium. Die haben wir auch zuhause mit Wartner weggekriegt.

Letztlich verschwinden sie bis auf wenige Ausnahmen nach spätestens zwei Jahren von selbst.
Liebe Grüße, Verena (*07/78), mit Joana (*06/06), 35.SSW, V.a. ASS, FI, und Joshua (*11/10), Hypopl. d. re. unt. Extremität + Oligodaktylie, psychomot. Ret.

Kinderkrankenschwester in der amb. Intensiv-Kinderkrankenpflege

Benutzeravatar
claudia64
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1812
Registriert: 21.09.2007, 16:09
Wohnort: Ruhrgebiet/NRW

Beitrag von claudia64 »

joeysmommy hat geschrieben: Davor hatte sie tierische Angst. Merkwürdigerweise ist die Warze unmittelbar vor dem Termin innerhalb weniger Tage weggegangen...
Jo, klassisches Beispiel. :wink:
Und gar nicht merkwürdig, sondern vollkommen normal.
Denn so unglaublich es klingt: da Warzen durch Viren hervorgerufen werden, genau wie z.B ein Schnupfen, ist der Organismus - wie auch beim Schnupfen - in der Lage, die Warze komplett selbst zu bekämpfen -
theoretisch.
Praktisch ist das allerdings etwas schwieriger.
Denn während z.B. Schnupfenviren den Körper regelrecht überschwemmen, man sich krank und angeschlagen fühlt, KANN die körpereigene Abwehr gar nicht "weggucken" und wird von allein tätig.
Die Viren, die Warzen hervorrufen, sind da viel heimlicher unterwegs.. die Warze beginnt winzig, und wächst so allmählich, dass sie meist wenig bis gar nicht stört, und so wächst sie einfach unbehelligt weiter...bis zur Maximalgröße ihrer "Art".

Deshalb ist auch außer der chirurgischen Entfernung, (die auch nur dann langfristig erfolgreich ist, wenn die Warze wirklich komplett bis auf die letzte befallene Zelle entfernt werden konnte, und das kann viel großflächiger sein, als man annimmt) wirklich JEDES andere Mitttel nur dann erfolgreich, wenn es irgendwie gelingt, den Fokus und damit die Aufmerksamkeit über einen längeren, ununterbrochenen Zeitraum auf diese Warze zu setzen.
So ist es auch erklärlich und möglich, dass Warzen verschwinden, nachdem eine Schnecke darübergekrochen ist, oder nachdem man Pipi aufgetragen hat, oder Teebaumöl, Zahnpasta...Google wirft noch eine ganze Menge mehr Hausmittel aus. :lol:

Bei Kindern verschwinden Warzen auch deshalb generell schneller, weil sie meist leichtgläubiger sind, besonders, wenn sie Vertrauen in den Behandler haben und man möglichst viel "Bohei" macht.. dann kann auch die Tinktur aus der Apotheke "helfen".
Oder auch mal große Angst vor dem Hautarzttermin...  8)
Besonders wirksam sind bei Kleinen auch "Zauber", :icon_dwarf: die mit dem Mond zusammenhängen, weil sie einen festen Zeitfaktor enthalten.

Viel Erfolg. :icon_thumright:

PS:
joeysmommy hat geschrieben:
Letztlich verschwinden sie bis auf wenige Ausnahmen nach spätestens zwei Jahren von selbst.
DAS stimmt so leider nicht...Warzen, die man selber selten sieht/spürt, können Lebensbegleiter werden :?
C., Hashimoto, Morbus Dercum,
mit R., ♀, * '96, ASS, HB, ADHS, Asthma, Gelenkschmerzen, Depressionen
und M., ♀, * '00, Asthma, seit 05/16 Sensibilitätsstörungen d. li. Körperhälfte ohne erkennbare Ursache

Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“