Sondenentwöhnung No Tube - Ablehnung Krankenkasse

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Sabrina11
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 13.10.2020, 14:10

Sondenentwöhnung No Tube - Ablehnung Krankenkasse

Beitrag von Sabrina11 »

Hallo zusammen,
ich habe von einer Mama den Tipp für dieses Forum erhalten und bräuchte eure Hilfe.
Wer war schon bei No Tube in Graz zur Sondenentwöhnung und hat die Kosten von der gesetzlichen Krankenversicherung erhalten? Am Besten noch von der DAK.
Ich bin für jede Nachricht dankbar.
Vielen Dank im Voraus.

Lumoressie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1064
Registriert: 21.03.2008, 15:36
Wohnort: Ba-Wü

Re: Sondenentwöhnung No Tube - Ablehnung Krankenkasse

Beitrag von Lumoressie »

Hallo,

wir. Allerdings von der TKK und erst nach langem Theater.
Ich, 43
mit 6 Pflegekindern,
21, PTBS
20 ganz gesund
12 FAS, Epilepsie, blind, PEG-frei Dank Notube seit
Pfingsten 2014!!! sakrale MMC
11 hörbehindert, Gesichtsfehlbildung
7 FAS
3 Jahre, Spina bifida, Hydrocephalus mit VP-Shunt, Arnold Chiari Typ 2

Sabrina11
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 13.10.2020, 14:10

Re: Sondenentwöhnung No Tube - Ablehnung Krankenkasse

Beitrag von Sabrina11 »

Bei uns hat der MDK immer einen neuen Grund warum sie es ablehnen. Im Prinzip geht es aber einfach darum, dass wir ins Ausland und nicht in Deutschland (Maulbronn...) geblieben sind. Kannst du diesbezüglich weiterhelfen?

Benutzeravatar
Kati_Li
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 25.05.2018, 21:49

Re: Sondenentwöhnung No Tube - Ablehnung Krankenkasse

Beitrag von Kati_Li »

Hallo Sabrina,
bei uns hat die Genehmigung auch nicht geklappt. Wir haben es selbst gezahlt und dann einen Anwalt eingeschaltet. Aber es dauert alles ewig und wir rechnen nicht mehr damit, dass da noch irgendwas bei rum kommt.
Grundsätzlich gibt es bei der Genehmigung von Auslandsbehandlungen hohe Hürden.
Man muss sehr genau begründen können, warum es genau dieses Konzept sein muss.
Am geschicktesten begründet das jemand mit ärztlicher Autorität für dich (Kinderärzt*in, SPZ?). Meiner Erfahrung nach war es der Krankenkasse pups-egal, was ICH dazu zu sagen habe. Leider waren wir damals noch nicht gut genug im ärztlich-therapeutischen System integriert. Im nachhinein betrachtet, hätte ich mir einfach viel mehr Unterstützung in Form von Berichten von allen Professionals holen müssen. Aber dieses Bitten und Betteln fiel mir damals noch schwerer und es war eh schon alles so stressig und ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass die Krankenkasse das tatsächlich einfach so brutal ablehnt. Hinterher ist man immer schlauer...
Gibt es bei euch individuelle Gründe, die sich gut in solche Berichte packen lassen?
Liebe Grüße
Kati

PS: Alles Gute für Graz! Ich drücke die Daumen, dass ihr es irgendwie trotzdem schafft da hin zu kommen.
Jeder neue Tag ist ein Geschenk, ganz egal welche Farbe der Himmel hat, der über dir hängt. -Matze Rossi

Sabrina11
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 13.10.2020, 14:10

Re: Sondenentwöhnung No Tube - Ablehnung Krankenkasse

Beitrag von Sabrina11 »

Vielen Dank für die Info. Wir haben Graz auch aus eigener Tasche bezahlt und nun über einen RA der KK mitgeteilt, dass wir an dem Widerspruch festhalten. Arztberichte von Kliniken usw. haben den MDK leider bislang nicht interessiert...

Benutzeravatar
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5828
Registriert: 21.03.2004, 21:29
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sondenentwöhnung No Tube - Ablehnung Krankenkasse

Beitrag von Ellert »

Guten MOrgen

wir waren vor 20 Jahren, erst Maulbronn ohne Erfolg
dann Graz, wir hatten ein riesiges Theater damals (PKV) von der Uniklinik Seiten Geschriebenes
Wir haben einen Großteil erstattet bekommen mi Sinne was es in Deutschland gekostet hätte.
ABER wir standen in Graz und mussten erstmal alles auslagen, waren damals 30.000 DM
die Klinik wollte das als Vorschuss - ehe das jemand selbst auslegt würde ich erstmal nach aktellen Kosten fragen

ABER
meiner kam essend zurück !
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de

Ina605
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 19.07.2019, 18:00

Re: Sondenentwöhnung No Tube - Ablehnung Krankenkasse

Beitrag von Ina605 »

Hallo Sabrina

Wir wollten die Entwöhnung über Markus Wilken machen auch hat die DAK bei uns abgelehnt. Trotz falscher mdk Gutachten seitens der kk.

Bei fb gibt es auch eine Gruppe mit "Sondenkinder- Magensonden und ..."
Vielleicht hast du da mehr Inspiration?!

Liebe Grüße
Ina

Sabrina11
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 13.10.2020, 14:10

Re: Sondenentwöhnung No Tube - Ablehnung Krankenkasse

Beitrag von Sabrina11 »

Hallo Ina, was habt ihr dann getan. Markus Willken ist mir aus der FB-Gruppe bekannt. Dort erwähnt ja niemand Maulbronn oder Darmstadt...

Ina605
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 19.07.2019, 18:00

Re: Sondenentwöhnung No Tube - Ablehnung Krankenkasse

Beitrag von Ina605 »

Huhu

Wir hatten Widerspruch immer aufrecht erhalten.
Dann beim Widerspruchausschuss abgelehnt, wir könnten jetzt vor dem Sozialgericht klagen.
Bin mir nicht sicher ob wir es tatsächlich tun sollen, bevor die Kosten noch höher werden bzgl. Anwalt usw
Da wir kein Rechtsschutz haben.
Werden wir wohl selber bezahlen

Uns sagten sie im mdk Gutachten stationär in Münster oder Darmstadt.
Wir wollten nix stationär machen... wenn ich ehrlich bin.
Zum anderen hat meines Wissens Markus Wilken in Darmstadt gearbeitet. Und ich meine auch in Graz.

Er macht nach wie vor Vorträge mit der Frau aus Graz von No Tube. Ich komme gerade nicht auf den Namen von ihr.
Dr.Wilken ist halt hier noch nicht ganz anerkannt, da er keine Kassenärztliche Zulassung hat.


Wir sind ebenfalls bei der DAK.

Lg

Antworten

Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“