Wer kennt hochkalorische Puddings für Kleinkinder?

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Anja S
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 28.09.2014, 13:42
Wohnort: Brandenburg an der Havel

Wer kennt hochkalorische Puddings für Kleinkinder?

Beitrag von Anja S »

Hallo, ich bin das allererste Mal im Forum, obwohl ich schon eine ganze Weile angemeldet bin. Jetzt habe ich eine Frage zur Ernährung mit hochkalorischer Nahrung. Mein Sohn ist 21 Monate alt und isst seinen Brei eigentlich recht gut. Über den Winter war er aber praktisch dauerkrank (Bronchitis. Lungenentzündung). Deshalb hat er oft nicht gut gegessen und insgesamt nicht zugenommen. Da ein Ende der Infekte auch jetzt im April noch nicht abzusehen ist, möchte ich gern, dass er etwas zuzusetzen hat. Süße Breie und Puddings gehen immer, aber selbst wenn ich Butter dran mache, schaffe ich es gerade, sein Gewicht von ca 10 kg zu halten. Seine Ärztin hat mir Fortimel verschrieben, das scheint mir aber nicht das Richtige zu sein. Es ist erst für ältere Kinder und man muss es auch trinken. Beim Trinken macht mein Sohn aber mehr Theater als beim Essen. Kann mir vielleicht jemand eine Nahrung empfehlen, die besser passen könnte?
Anja (10/77) mit Mika (02/09) gesund und Juri (08/13) ICP, hyperton, zentrale Sehstörung, fokale Epilepsien, von Willebrandt-Jürgens-Syndrom

Frauke Britta
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 151
Registriert: 28.08.2014, 14:35
Wohnort: Alzey

Beitrag von Frauke Britta »

Es gibt Astronautennahrung zu kaufen. Die Nahrung ist flüssig/breiig und auch in versch. Geschmacksrichtungen erhältlich z.B. Vanille, Erdbeere, Schokolade.

Ob sie auch Kleinkindern gegeben werden kann, weiß ich nicht. Da einfach mal in der Apotheke nachfragen.

Ansonsten würde ich den Pudding vielleicht mit Sahne, anstelle von Milch zubereiten, wenn er das verträgt.

Liebe Grüße und gute Besserung

Frauke-Britta
ALLES WIRD GUT

Sohn 11 Jahre Asperger, Rheuma, ADHS, V.a. Autoimmun-Enzephalitis.....
Zwillingsbruder 2003er Motzbeutel sonst unauffällig, Schwester 13 Jahre Asthma, außer der Pupertät eher unauffällig

Lumoressie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1064
Registriert: 21.03.2008, 15:36
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von Lumoressie »

Es gibt von Nutricia einen Pudding, der heißt Forticreme Complete. Den können auch Kleine schon essen. Wahnsinnig lecker finde ich ihn allerdings nicht. E. isst Schoko und Vanille allerdings klaglos...

Gela1
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 573
Registriert: 28.08.2006, 15:32
Wohnort: Wolfsburg

Beitrag von Gela1 »

Hallo,

koch ihm doch Morobrei. Das Rezept habe ich nicht mehr, findet man bestimmt im Internet. Schmeckt sehr lecker, habe ich früher auch für meinen Sohn gekocht.

Liebe Grüße
Gela

Marielouisa
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 103
Registriert: 28.02.2013, 20:50

Beitrag von Marielouisa »

Hallo,

Vielleicht Nussmus/Mandelmus in den Brei rühren? Das liest man hier häufiger und ich stelle es mir auch lecker vor. Ich habe da aber keine Erfahrungen, meine sind eher Speckis.

Liebe Grüße
Marielouisa
Sonderpädagogin

Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2575
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Beitrag von Katja_S »

Hallo,
Mandelmus ist eine gute Idee :D . Das schmeckt recht gut im Brei und hat einige Kalorien. Wir mischen 1 Tee- bis 1 Eßlöffel in E. Frühstücksbrei.
Ansonsten haben wir im Alter deines Sohnes angefangen, ihm Schokosahnepudding zum "Kaffee" zu geben (so ganz normalen aus dem Supermarkt, allerdings einen, wo die Sahne untergemischt ist). Er hat damals auch sehr wenig gewogen und war oft krank. Der hat pro 100 g über 160 kcal. E. hat danach zugemmen, paralllel aber auch besser gegessen, von daher eiß ich nicht, inwieweit der Schokosahnepudding was geholfen hat.
Da er ansonsten gar keine Süßigkeiten mag oder Eis oder Kuchen (auch heute noch kaum), war das eben seine Süßigkeit.
Ansonsten vielleicht Sahnjoghurt kaufen statt normalem Joghurt.
Gute Besserung!
Gruß,
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

Pauline1986
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 968
Registriert: 22.07.2012, 13:55

Beitrag von Pauline1986 »

Hallo!
Es gibt hochkalorisches Pulver zb duocal oder bical. Das kannst du einfach in sämtliche Speisen oder Getränke einrühren

Viele Grüße
Mama mit
Zwillingsfrühchen *2010, 24.ssw
Emmie: Geistige Behinderung , Ataktische Cerebralparese, Sprachentwicklungsstörung, Reflux II°, Ernährungs - Gedeihstörung, Button, Frühgeborenen- Retinopathie, Myopie, Atypischer Autismus
Pflegegrad 4
Schwesterchen für immer im Herzen

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12233
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitrag von Mama Ursula »

Hallo!

Da meine Erfahrungen mit Malto, Duocal und Co. meist in Richtung Bauchweh gingen, bin ich bei Jessy damals hergegangen und habe lieber alles mit Mandelmus und/ oder MCT-Ölen oder auch einfach einem kaltgepressten Bio-Öl "aufgepeppt".
Pudding, Getreidebreie... habe ich zusätzlich mit Sahne (viel Fett und Kalzium) oder Quark (viel Eiweiß und Kalzium) zubereitet und zusätzlich Mandelmus.

Mandelmus ist extrem allergiearm, wird sehr gut vertragen und bietet neben vielen Fetten vorallem viele Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente.

Was auch ganz toll ist, sind selbergemixte Smoothies, die man einfach mit Getreideflocken oder "Breipulver" andicken kann. Hier gebe ich neben Mandelmus und Quark und Sahne auch gerne noch Agavendicksaft (also Zucker) dazu.

Allerdings machen diese Mahlzeiten dann auch eher mal "papp-satt" und es kann sein, dass ihr unterm Strich nicht viel höher kommt :roll: Das wäre aber mit "Astronauten-Nahrung" eben so.

Ich persönlich habe immer lieber "selber" gekocht und einfach "normale" Dickmacher genutzt. Ansonsten - nimm das Fortimel und rühr damit Deine Breie an :wink:

Viel Erfolg und guten Appetit!
Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.
Pflegemutter von Jessy (17J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (2J. mit schwerster Hirnschädigung nach SHT, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

Pauline1986
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 968
Registriert: 22.07.2012, 13:55

Beitrag von Pauline1986 »

Ist fortimel nicht eigentlichfür Erwachsene gedacht? Wir werden von Nutricia beliefert und bekommen nutrini. Denke dies ist eher für Kinder diesen Alters geeignet.
Mama mit
Zwillingsfrühchen *2010, 24.ssw
Emmie: Geistige Behinderung , Ataktische Cerebralparese, Sprachentwicklungsstörung, Reflux II°, Ernährungs - Gedeihstörung, Button, Frühgeborenen- Retinopathie, Myopie, Atypischer Autismus
Pflegegrad 4
Schwesterchen für immer im Herzen

Carina 1974
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 05.11.2013, 18:02

Beitrag von Carina 1974 »

Morobrei finde ich super und Monte hat auch richtig viel Kalorien. Wobei ich 10 kg für 21 Monate ( kommt natürlich auf die Größe an ) ok finde.

LG Carina

Antworten

Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“