Abnehmkur - wo?

Hier könnt ihr über eure Aufenthalte in Kurhäusern berichten, Fragen bezüglich Kuren stellen und generell zum Thema Mutter-Kind-Kur schreiben.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Sigi60
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 100
Registriert: 05.08.2005, 20:23
Wohnort: Mömlingen

Abnehmkur - wo?

Beitragvon Sigi60 » 21.03.2009, 13:10

Hallo,

möchte eine Abnehmkur für meine Tochter Nicole, 13 Jahre alt.

Wer hat Erfahrungen mit Kurhäusern? Welche könnt Ihr empfehlen?

Danke für Hinweise.

Gruss Sigi
Mario (05/91) Muskeldystrophie Duchenne, Diana (01/90) ADS, Nicole + Nadine (08/95) ADS, KISS, Frühgeborene (29.SSW)

Werbung
 
ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 21.03.2009, 16:51

Hallo Sigi

Ich selbst wurde damals als Kind auf Langeroog geschickt.

Ansonsten sprech doch mal mit deiner Kranknkasse, die müssten Dir ja 100 % weiterhelfen können.

TanjaJ1972
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1221
Registriert: 09.07.2007, 21:02
Wohnort: NRW

Beitragvon TanjaJ1972 » 21.03.2009, 19:51

Hallo Sigi,
Klinik Hochried in Murnau ist auch auf Adipositas spezialisiert.
Da habe ich letztes Jahr ganz viele Jugendliche gesehen, die zum abnehmen dort waren.
LG
Tanja
Tanja mit N1. (*2003, Kabuki-Syndrom) und N2. (*2006, gesund)

MamaRuben
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 24.01.2009, 21:04
Wohnort: Zainingen

Beitragvon MamaRuben » 21.03.2009, 20:58

Hallo Sigi,
Die Tochter meiner Arbeitskollegin war in Wangen/Allgäu dort gibt es eine Kurklinik die spezialisiert ist auf übergewichtige Kinder und Jugendliche

LG
Marianne

Benutzeravatar
Sigi60
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 100
Registriert: 05.08.2005, 20:23
Wohnort: Mömlingen

Beitragvon Sigi60 » 21.03.2009, 22:19

Hallo Jessica, Tanja und Marianne,

danke erst mal für eure Tipps. Hab schon im Internet gesehen, dass es sehr viele Kliniken für Kinder mit Adipositas gibt. Aber man sieht da nie, ob die Kliniken auch empfehlenswert sind.

Mich interessiert halt hauptsächlich, ob es Kliniken gibt, in die man immer wieder gehen würde. Schließlich soll dieser Kuraufenthalt ja nachhaltig wirken. Mir geht es nicht nur darum, dass meine Tochter abnimmt, sondern auch dort lernt ihr Gewicht in den Griff zu kriegen. Ausserdem soll sie auch Spass dabei haben.

Gruss Sigi
Mario (05/91) Muskeldystrophie Duchenne, Diana (01/90) ADS, Nicole + Nadine (08/95) ADS, KISS, Frühgeborene (29.SSW)

MamaRuben
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 24.01.2009, 21:04
Wohnort: Zainingen

Beitragvon MamaRuben » 21.03.2009, 22:47

Hallo Sigi,
Meine Arbeitskollegin erzählte mir, dass die dort in Wangen auf nichts zu verzichten, sie durften sogar Süssigkeiten essen nur eben dosiert. Sie lernen dort das Gewicht in den Griff zu bekommen Sport zu machen und von welchen Lebensmitteln man mehr esssen darf und von welchen weniger. Für die jüngeren wird es so gemacht, dass zum Beispiel man soviel Nudeln essen darf wie in eine Hand passt. Das hat mich schon beeindruckt, so muss man nicht immer alles abwiegen was man essen darf. Denn man hat ja die "Waage" immer dabei.

LG
Marianne

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 22.03.2009, 09:40

Hallo Marianne Hallo Sigi

Ja genauso war es bei mir damals auch auf Langeroog. Wir durften auch süsses essen. Das erstemal nach 2 wochen als wir die hälfte der Kur um hatten.
Wir haben manchmal auch selbst unser essen gekocht um zu lernen welche Lebensmittel gesund ( fettarm sind ) u.s.w.

Auch haben wir täglich ausflüge gemacht dort. Nachtwanderung, Lagerfeuer ect.
Da habe ich so manchesmal mein sehr sehr großes Heimweh veressen können. Fast 5 Wochen war ich damals dort.

Lg Jessica


Zurück zu „Mutter-Kind-Kuren/Reha-Kuren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast