Klinik-Empfehlung für MuKiKur Entwicklungsverzögerung und Sozial-Emotional-Störung?

Hier könnt ihr über eure Aufenthalte in Kurhäusern berichten, Fragen bezüglich Kuren stellen und generell zum Thema Mutter-Kind-Kur schreiben.

Moderator: Moderatorengruppe

AnnaFB1985
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 22.09.2017, 10:28

Klinik-Empfehlung für MuKiKur Entwicklungsverzögerung und Sozial-Emotional-Störung?

Beitragvon AnnaFB1985 » 25.06.2019, 09:01

Hallo!

Ich überlege, wieder eine Mutter-Kind-Kur zu beantragen (Zeitraum irgendwann nächstes Frühjahr).
Ich war im Sommer 2017 im Bromerhof im Allgäu (Frühchen-Kur). Dort hab ich mich persönlich zwar sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt, allerdings würde ich jetzt gern wohin, wo sich um mich gekümmert wird, aber auch um die Baustellen der Kinder. Zumindest ein bisschen. Das war im Bromerhof leider nicht so wirklich der Fall. Die Zwillinge waren zwar mit als Patienten genehmigt, da wir aber von zu Hause keine Therapien "mitgebracht" haben, wurde dort im Grunde auch nix mit ihnen gemacht (außer jeweils zweimal Mutter-Kind-Entspannungsübung). Und die Kinderbetreuung war mit dem einen Zwilling aufgrund ihres damals grade neu aufgepoppten Wut-Verhaltens ziemlich überfordert.

Gibt es hier vielleicht persönliche Empfehlungen? Ich weiß, dass hier viele Kliniken vorgestellt werden, aber viele davon passen ja nicht wirklich zu unseren Baustellen und das Angebot überfordert mich ein bisschen.
Eventuell versuchen wir auch, eine Familienkur zu bekommen. Das sollte also auch dort möglich sein.

Würde mich über Erfahrungen und Empfehlungen sehr sehr freuen :D

Danke & liebe Grüße,
Anna
Anna mit 4 Töchtern
*2001 & *2012 normal entwickelt
Zwillinge *10/2013 Extremfrühchen 24+5, entwicklungsverzögert, sozial-emotionale Störung, V.a. AD(H)S, V.a. strukturelle Epilepsie

AnnaFB1985
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 22.09.2017, 10:28

Re: Klinik-Empfehlung für MuKiKur Entwicklungsverzögerung und Sozial-Emotional-Störung?

Beitragvon AnnaFB1985 » 28.06.2019, 11:11

Ich hab jetzt hier doch noch ein bisschen gestöbert und möchte gleich noch eine Frage dranhängen :oops: :

Wie macht ihr das denn mit den Zeiträumen?
Manche Kliniken haben ja ihre Termine online stehen. Haus Elstersteinpark zB ist ausgebucht bis Oktober 2020!
Normalerweise aber muss die Kur doch innerhalb von 6 Monaten nach Antragstellung (oder Genehmigung?) angetreten werden, oder?
Reserviert ihr erst und beantragt dann erst Monate später?
Oder lässt sich das bei der Kasse so weit schieben?

Ach, noch was.
Hab gelesen, dass diese Unterstützungsdienste (Caritas, Müttergenesungswerk & Co.) einem auch helfen können, die passende KLinik zu finden. Haben die dann nur "eigene" im Angebot oder einen Überblick über das Gesamtangebot?

Ich weiß grad echt nicht, ob ich schon beantragen sollte, wenn ich innerhalb der nächsten 6 Monate wahrscheinlich eh nicht weg komme, weil die Termine alle dicht sind :?:

LG, Anna
Anna mit 4 Töchtern
*2001 & *2012 normal entwickelt
Zwillinge *10/2013 Extremfrühchen 24+5, entwicklungsverzögert, sozial-emotionale Störung, V.a. AD(H)S, V.a. strukturelle Epilepsie

Rita Schmidt
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 335
Registriert: 16.02.2016, 20:39

Re: Klinik-Empfehlung für MuKiKur Entwicklungsverzögerung und Sozial-Emotional-Störung?

Beitragvon Rita Schmidt » 28.06.2019, 13:57

Hallo Anna,
ja, im Haus Elstersteinpark musst du erst reservieren lassen und später beantragen oder du versuchst es mit der Warteliste, manchmal sagt jemand ab. Klappt aber nicht immer automatisch wenn du auch im Moment einen vollen Terminkalender hast und nicht weg kannst. Ich habe es mit der Warteliste versucht, musste aber beim ersten Mal auch absagen, hoffe es klappt beim 2. Versuch im Oktober. Jetzt muß unser PS erstmal wieder nach überstandener Knie OP einigermaßen werden, hat natürlich auch für mich Kraft gekostet. Probiert es ruhig und lasst euch vor Ort beraten.
LG Rita


Zurück zu „Mutter-Kind-Kuren/Reha-Kuren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast